Stall nach historischem Vorbild

Die Mauern stehen: Michael Feiner, Vorsitzender der Naturschutzstiftung, zeigte die Baustelle am Almsweg.Foto: Ulrich Suttka

Großenkneten – Auf dem Hof Lueken in Großenkneten-Sage liegen reichlich Holzbalken. In dem kleinen Sägewerk haben die Säger aus drei Generationen, Wilfried, Marco und Leon Lueken, ganze Arbeit geleistet und rund 18 Festmeter Eiche aus hiesigen Wäldern der Landesforsten passgenau zerlegt. Weitere rund acht Festmeter sollen folgen, diesmal aus Beständen der Forstbetriebsgemeinschaft Oldenburg-Delmenhorst. Die fertigen Holzbalken sieht Michael Feiner mit Freude. Für den Vorsitzenden der Naturschutzstiftung Landkreis Oldenburg ist es ein weiterer Schritt bei einer Umsetzung eines großen Projektes: dem Bau des Schafstalls am Almsweg in Sage/Regente.

Dach im April bauen

„Wir machen das Runde eckig“, bringt Marco Lueken den Arbeitsprozess auf dem Hof auf den Punkt. Um aus den Stämmen Balken zu machen, ist der „Wood-Mizer“, eine stationäre Bandsäge für alle Arten von Schnittholz, sogar um 2,50 Meter auf nunmehr sechs Meter verlängert worden. Damit können die benötigten Sparren, Pfetten und Ständer für den Koben gefertigt werden. Von den Eichenstämmen bleiben maximal 60 Prozent als das benötigte Baumaterial für den Koben über. Aus dem Rest des rund 80 bis 100 Jahre alten Holzes werden Bretter produziert, erläutert Feiner. Er ist froh, dass mit Luekens eine regionale Lösung für das Sägen des Holzes gefunden werden konnte.

Im April ist vorgesehen, dass die Dachkonstruktion aufgebaut wird. Die Mauern aus Findlingen und der Betonboden stehen inzwischen fertig auf dem abgelegenen Areal im Bereich Almsweg/Büsseweg in der Nähe einer Erdgasproduktionsstätte von Exxon-Mobil. Abschließend folgt der Reetdecker aus Oldenburg, so dass Ende April das Gebäude fertig sein könnte.

Bereits 2018 hatte das Stiftungskuratorium der Naturschutzstiftung den Beschluss gefasst, auf einer Fläche der Niedersächsischen Landesforsten einen Schafstall nach historischem Vorbild zu errichten. Dafür stellten die Landesforsten eine Fläche von 1.000 Quadratmeter für das Gebäude zur Verfügung. Aus jetzt rund zehn Hektar Heidefläche sollen langfristig rund 35 Hektar werden.

Zudem ist der Schafstall als Ort der Umweltbildung gedacht. So könnten Führungen und Exkursionen von Vereinen, Gruppen, Schulen, Bildungsträgern hierher führen. Waldpädagogikzentrum und Pfadfinderbildungsstätte sind nicht weit entfernt.

Finanzierung steht

Inzwischen ist auch die Finanzierung der Baumaßnahme mit Gesamtkosten von rund 130.000 Euro gesichert. Zuschüsse fließen vom Landkreis Oldenburg, Gemeinde Großenkneten, Umweltstiftung Weser-Ems, der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung sowie EU-Fördergeldern. Auch VR Bank, LzO und Exxon wollen sich mit Spenden einbringen, berichtete Feiner.


 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Sesshafter Wolf in Wardenburg?

WESTERHOLT – Seit 1984 hält Heiko Hollmann Schafe – in seinen Spitzenzeiten sogar bis zu 1.000 Stück – doch so etwas hat er noch nicht erlebt. Als der Westerholter ...

Hier sind die Bürger gefragt

WILDESHAUSEN/lrs – Im Sommer wird das Polizeikommissariat Wildeshausen sein neues Domizil an der Daimlerstraße beziehen. Damit stellt sich die Frage, was mit den bisherigen ...

Kunst im Dorfladen-Fenster

LITTEL – Kulturelle Veranstaltungen sind im Gasthof Dahms in Littel coronabedingt derzeit zwar nicht möglich. Das aber ist für die Familie Kleimann kein Grund, auf Kultur zu ...

Polizei bleibt in der City präsent

Wildeshausen – Die Polizei bleibt in der Wildeshauser Stadtmitte präsent. Zwar ziehen die Beamten erst in einigen Wochen von der Herrlichkeit 9 in das Gewerbegebiet an der ...

Texte mit dem Handschuh eingeben

Huntlosen – Nachrichten im Unterricht schreiben? Kann gefährlich sein. Mindestens, wenn man erwischt wird. Emma Schiller aus Huntlosen, Schülerin der Klasse 12 des Technischen ...

Baustein im Gesamtkonzept

Landkreis – Startschuss für den Aufbau einer IT-Systemadministration an den Schulen des Landkreises Oldenburg: Wie Kreisschulamtsleiter Maik Ehlers bei einem Informationstermin der ...

Von Bienen und Blumen

GANDERKESEE – Vegetationskundler gehören mittlerweile zu einer seltenen Spezies. Friederike Meyer ist zurzeit eine von ihnen. In ihrem vegetationskundlichen Praktikum dokumentiert sie die ...

Lust auf Veränderung in der Gemeinde

Großenkneten – Erst kürzlich hat er mit seinem Ehemann das Pfarrhaus bezogen, am 1. September war dann Dienstantritt: Dr. Sven Evers ist der neue Pastor in der ...

Passgenaue Unterstützung

Hude – Mit dem Erteilen der Baugenehmigung ist jetzt in Hude der Weg frei geworden für ein außergewöhnliches Projekt: Mit dem weiteren Umbau der ehemaligen Jugendherberge in ...

Beratung in allen Sprachen

Landkreis – In Zeiten des Coronavirus kommen auf Beratungsstellen und Frauenschutzhäuser nochmal besondere Herausforderungen zu. „Kontaktlos“ sei das alles bestimmende ...

Umfassende Reformen gefordert

Berlin. An diesem Dienstag (12. Mai) wird weltweit der Internationaler Tag der Pflegenden gefeiert. In diesem Jahr ist es ein ganz besonderes Datum, denn gleichzeitig wird der 200. Geburtstag von ...

Kreismusikschule unterrichtet wieder

Landkreis – Aufgrund der Lockerung der Corona-Maßnahmen nimmt die Kreismusikschule ihren Unterricht ab Mittwoch (13. Mai) wieder auf. Unterrichtet wird zunächst im Musikschulhaus in ...