„Viele Kinder hatten tierische Ängste“

Artikel vom 13.01.2022

Werner Fademrecht

Foto nach der letzten Schwimmstunde in 2021: Ilan Harde (Verein Prävention-Therapie-Bewegung und Gesundheit) mit den Helfern und Mitarbeitern Klaus Tegtmeier, Stephan Schulte, Suna Harde und Sylvia Klaener. Bild: Werner Fademrecht

Die Pandemie hat den Schwimmunterricht vielerorts erschwert. Aus der Gemeinde Hatten sind ermutigende Nachrichten zu hören.

Kinder, die im Unterricht Masken tragen müssen und nur eingeschränkte Kontakte in der Freizeit haben. Während solche Folgen der Pandemie relativ offensichtlich sind, fallen andere Entwicklungen erst später auf. So meldete der Landessportbund Niedersachsen im Juli, dass die Schwimmfähigkeit von Kindern und Jugendlichen insbesondere wegen Corona erheblich gelitten habe und verbessert werden müsse. Durch den Ausfall und die Schließung der Bäder seit dem Frühjahr 2020 hätten mehr als 75 000 Schülerinnen und Schüler keinen Schwimmunterricht ausüben können, so die Warnung des Verbandes.

Alles in der Halle

In der Gemeinde Hatten sind viele Anstrengungen unternommen worden, um eine vergleichbare negative Entwicklung zu verhindern. „Wir haben sogar noch mehr Schwimmkurse angeboten als sonst, um die große Nachfrage zu bedienen“, sagt Bodo Henke. Nach Angaben des Geschäftsführers der Hatten Freizeit GmbH wurden 2021 sämtliche Kurse erstmals komplett ins Hallenbad an der Schultredde verlagert, um mit der geringen Personaldecke parallel dazu im Freibad den Badebetrieb aufrechterhalten zu können. So lag es im Hallenbad allein an Bianca und Thorsten Arians, dem Nachwuchs das Schwimmen beizubringen.

Mindestens genauso wichtig ist allerdings die frühe Gewöhnung ans Wasser. Entsprechende Pinguin- und Seepferdchenkurse sind die Spezialität des Vereins „Prävention–Therapie–Bewegung und Gesundheit“. „Mehr als 150 Kinder haben in diesem Jahr bei uns das Seepferdchen abgelegt“, sagt Ilan Harde. Das heißt, 25 Meter Schwimmen und nach einem Ring im Wasser tauchen. „Wir haben das Niveau mit riesigem Aufwand gehalten“, so die Einschätzung des Sandkrugers. Das umfangreiche Hygienekonzept des Vereins sieht vor, dass immer nur acht Kinder pro Hallenbadhälfte im Wasser sein dürfen. Die Benutzung der Umkleidekabinen erfolgt zeitversetzt. Eltern, die ihre Kinder begleiten, müssen nicht nur geimpft oder genesen sein, sondern mussten in den vergangenen Wochen auch vor Ort unter Aufsicht einen Test absolvieren (2G-plus).

Ängste nach Lockdown

Die Gemeinde unterstützte den Verein, indem 2021 auch während der Sommerferien das Bad offen blieb. Nach dem zweiten Lockdown zwischen Dezember 2020 und März 2021 sei deutlich zu spüren gewesen, was die Pandemie bewirkt habe, erzählt Harde. „Viele der Kinder, die damals zu uns kamen, hatten tierische Ängste.“ Mittlerweile ist wieder ein Stück Normalität eingekehrt – gerade, weil der Verein seine Anstrengungen erhöht hat und auch vor den aufwendigen Hygienemaßnahmen und -kontrollen nicht zurückschreckt.

Nach einer kurzen Pause geht das Kursangebot wieder am Sonntag, 16. Januar, und Montag, 17. Januar, los. Zehn Kräfte werden in Sandkrug für die Schwimmkurse (Pinguin ab drei Jahre und Seepferdchen ab vier Jahre) beschäftigt – angefangen von Rettungsschwimmern über Sportlehrer und Erzieher bis zu Schwimmhelferinnen. Für das Babyschwimmen (ab drei Monate) und das Kleinkindschwimmen (ab vier Monate) stehen zwei Mitarbeiter bereit.

Ab Ende Januar sind wieder Neuanmeldungen möglich unter info@baby-kinderschwimmen.de. Das Baby- und Kleinkindschwimmen findet in Sandkrug und in Oldenburg statt. Zu den Details


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Messe zwischen Stall und Mühlenruine

Einen katholischen Freiluft-Gottesdienst richtet die katholische Pfarrgemeinde St. Josef am 3. Juli auf dem Hof Schmidt in Westerburg aus. Anschließend wird gegrillt und es gibt Kaffee und ...

Gastro-Perlen mit Meer- und Flussblick

Anzeige

Eröffnet wurde der "Wattkieker" 2014 sozusagen im Mehrgenerationen-Teamwork: Mit Gudrun Albrecht und Henry Aden, die bereits seit 1991 zusammen den renommierten ...

Mit Fachwissen gegen Schottergärten und Alibi-Insektenhotels

Sie möchten dazu anregen, im Garten mehr Natur zuzulassen: Zwei Ganderkeseer Insekten-Experten geben in einem Seminar praktische Tipps – und erklären, warum die meisten Insektenhotels ...

Hohe Kunst für guten Zweck

Sechs ukrainische Künstler von Weltformat haben das Blockhaus in Ahlhorn zu einer Künstlerstätte gewandelt. 23 Gemälde stehen zum Verkauf, die Einnahmen kommen der Ukraine ...

Viel Sonnenschein für Huder Grundschulkinder

Die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit kindgerecht verpackt: Darum geht es der Huder Autorin Karin Jenta. Aus ihrem dritten Buch liest sie in der Grundschule an der Jägerstraße. Auf ...

Alles, was das DIYHerz begehrt

Anzeige

Bereits seit über 50 Jahren überzeugt die Firma Der Stoff Stoffhandels-GmbH aus Nordhorn seine Kundinnen und Kunden mit Stoffen und allem, was zum Nähen ...

Vier fantastische Tage in Finnland

Die Showakrobatikgruppe „Unique“ nahm an der finnischen Gymnaestrada in Tampere teil. Dort erlebten die Großenkneter vier spannende, erlebnisreiche und erfolgreiche Tage. Für ...

Wie sich Sören Pedersen in Wohlde seinen Traum verwirklicht hat

Es war das erste internationale Turnier bei „Pedersen Sporthorses“ in der Gemeinde Winkelsett: Sören Pedersen, der sich mit dem Stall einen Traum erfüllt hat, zieht Bilanz ...

Syrisch-orthodoxe Gemeinde plant Kirche im Ort

Um den ersten Kirchenneubau in Ganderkesee seit 50 Jahren geht es am Donnerstag im Gemeindeentwicklungsausschuss. Auch das integrierte Gemeindeentwicklungskonzept steht auf der Agenda. Ein von dem ...

So wird Ihr Bad zur Wohlfühloase

Anzeige

Wellness-Feeling und weniger Arbeit genau dies vereint ein modernes Bad. Das wissen auch die Profis von "malerkeller". Hier sind Kacheln pass, stattdessen ...

US-amerikanisches Lebensgefühl auf großen Rädern

Motorhome-Begeisterte sind es, die mit ihren Wohnmobilen in Übergröße am Falkensteinsee ein Stück US-amerikanisches Lebensgefühl erlebbar gemacht haben. Was die Faszination ...

Klimaanpassung fängt im eigenen Garten an

Der Landkreis Oldenburg sucht wieder klimafreundliche Gärten und Balkone. Fritz Rietkötter hat im vergangenen Jahr erfolgreich an dem Wettbewerb teilgenommen. Fritz Rietkötter kennt ...

Kinder freuen sich über gespendete Sitz-Garnitur

Die Mädchen und Jungen der Kita in Littel können sich über eine neue Sitzmöglichkeit freuen. Das Zaunteam Friesische-Wehde hat einen Tisch mit zwei Bänken gespendet. Eine ...

Mit Kalkhoff Bikes auf die Überholspur

Anzeige

Der Name "Derby Cycle", den das Unternehmen von 1988 bis 2021 geführt hat, wurde im Juli 2021 durch "Kalkhoff" ersetzt. Mit der Rückkehr zum Namen des ...

Schülerinnen drehen Videos mit Unternehmen

„In 60 Sekunden zum Job“: Mit diesem Video-Projekt wollen vier Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums Wildeshausen Azubis und Unternehmen zusammenbringen. „In 60 Sekunden zum ...