Vier fantastische Tage in Finnland

Artikel vom 22.06.2022

Michael Hiller

Vor dem Stadion: Die Akrobatinnen und Akrobaten von Unique schwenken die Deutschland-Flaggen. Bild: TSV Großenkneten

Die Showakrobatikgruppe „Unique“ nahm an der finnischen Gymnaestrada in Tampere teil. Dort erlebten die Großenkneter vier spannende, erlebnisreiche und erfolgreiche Tage.

Für Mia Bakenhus hätte es wohl keinen schöneren letzten Auftritt im Dress der Showakrobatikgruppe „Unique“ geben können. Die Schülerin, die mit ihrer Familie nach Bolivien zieht, nahm mit der 28-köpfigen Formation des TSV Großenkneten an der finnischen Gymnaestrada in Tampere teil.

Dort erlebten die Großenkneter vier spannende, erlebnisreiche und erfolgreiche Tage. „Es war für alle ein tolles Erlebnis“, schwärmte Trainerin Pia Schamberg. „Jede und jeder Einzelne ist richtig stolz auf das, was wir erlebt und abgeliefert haben“, ergänzte die 21-Jährige. Dabei hatte die Anreise schon an den Nerven gezerrt. „Alle Flüge hatten Verspätung“, berichtete die Trainerin. „Aber insgesamt hat alles reibungslos geklappt.“

Und auch während der Gymnaestrada sollte alles wie geplant klappen. Nach einer Probe fand direkt die große Eröffnungsshow statt. Alleine der Einmarsch mit der knapp 400-köpfigen deutschen Delegation sei „etwas ganz Besonderes gewesen“, erzählte Unique-Akrobat Tim Fabian. Am zweiten Tag folgte dann aus Sicht von Unique der absolute Höhepunkt: der Auftritt während der Abendshow in der Nokia-Arena. „Da waren wir alle am aufgeregtesten“, erinnerten sich Janine Fröhlich, Knut Kirstein und Luisa Ruge. Rund 13?000? Zuschauern verfolgten in der ausverkauften Arena die Darbietungen. Die Großenkneter Gruppe war hierfür vom Deutschen Turner-Bund (DTB) ausgewählt worden. „Es war ein Wahnsinnserlebnis – einfach toll. Der Auftritt lief richtig gut, und wir haben viel Lob vom DTB bekommen“, berichtete die Unique-Trainerin.

Der folgende Tag lief derweil etwas ruhiger ab, „neben ein paar Proben hatten wir aber auch einen kleinen Auftritt“, erzählte Pia Schamberg. Dafür ging es dann zum Abschluss der Gymnaestrada noch einmal auf die ganz große Bühne. Alle Teilnehmenden kamen wieder im Stadion Ratina zusammen, um Großgruppenvorführungen in den Bereichen Tanz und Akrobatik – „verpackt“ in einer Choreographie – zu bestaunen. „Wir hatten für diese gemeinsame Aufgabe die Wurfelemente mit Schrauben rückwärts und Doppelsalti vorwärts bekommen. Damit konnten wir noch einmal herausstechen“, sagte die Großenkneter Trainerin. Aber auch tänzerische Elemente setzte ihre Gruppe um.

Mit vielen Eindrücken und Erinnerungen ging es schließlich für die TSV-Gruppe wieder auf die Heimreise. „Die gemeinsame Zeit mit der Gruppe hat mir super gefallen“, resümierte Janine Fröhlich. „Wir verstehen uns super – wie in einer großen Familie“, ergänzte Pia Schamberg, die zudem froh darüber war, dass ihr Team von Verletzungen und Corona verschont blieb.

SO GEHT ES FÜR „UNIQUE“ WEITER

Viel Zeit zum Ausruhen haben die Showakrobatinnen und -akrobaten von „Unique“ nach ihrer Rückkehr von der Gymnaestrada in Finnland nicht. Bereits in zwei Wochen hebt die Gruppe des TSV Großenkneten erneut zu einem internationalen Event ab. Denn auch für das „Festival del Sole“ im italienischen Riccione (3. bis 8. Juli) – das größte Turnfest im Mittelmeerraum – wurde „Unique“ nominiert. Auch dort wird die Gruppe ihre neue Choreographie „Wirbel der Sonne“ zeigen.

Das nächste Highlight folgt dann schon am 10. Juli, wenn das Landesfinale Rendezvous der Besten in Emden ansteht. Dort treten aus dem Landkreis auch das Unicycle-Team Harpstedt sowie die Green Spirits der TSG Hatten-Sandkrug auf.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Viel Sonnenschein für Huder Grundschulkinder

Die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit kindgerecht verpackt: Darum geht es der Huder Autorin Karin Jenta. Aus ihrem dritten Buch liest sie in der Grundschule an der Jägerstraße. Auf ...

"Wir orientieren uns ausschließlich an den Bedürfnissen der Kunden"

Anzeige

Die TMS Automotive GmbH ist eine Firma der Mike Renn Unternehmensgruppe. Mike Renn machte sich 1997 mit dem MR Personal- & Industrieservice in Emden ...

Wie sich Sören Pedersen in Wohlde seinen Traum verwirklicht hat

Es war das erste internationale Turnier bei „Pedersen Sporthorses“ in der Gemeinde Winkelsett: Sören Pedersen, der sich mit dem Stall einen Traum erfüllt hat, zieht Bilanz ...

Syrisch-orthodoxe Gemeinde plant Kirche im Ort

Um den ersten Kirchenneubau in Ganderkesee seit 50 Jahren geht es am Donnerstag im Gemeindeentwicklungsausschuss. Auch das integrierte Gemeindeentwicklungskonzept steht auf der Agenda. Ein von dem ...

US-amerikanisches Lebensgefühl auf großen Rädern

Motorhome-Begeisterte sind es, die mit ihren Wohnmobilen in Übergröße am Falkensteinsee ein Stück US-amerikanisches Lebensgefühl erlebbar gemacht haben. Was die Faszination ...

Datenschutz, Bild und Ton

Anzeige

Das Thema Datenschutz und Video-Überwachung wird für gewerbliche Kunden immer wichtiger. Experten in diesen Bereichen sind seit vielen Jahren Ralf Wurpts ...

Klimaanpassung fängt im eigenen Garten an

Der Landkreis Oldenburg sucht wieder klimafreundliche Gärten und Balkone. Fritz Rietkötter hat im vergangenen Jahr erfolgreich an dem Wettbewerb teilgenommen. Fritz Rietkötter kennt ...

Kinder freuen sich über gespendete Sitz-Garnitur

Die Mädchen und Jungen der Kita in Littel können sich über eine neue Sitzmöglichkeit freuen. Das Zaunteam Friesische-Wehde hat einen Tisch mit zwei Bänken gespendet. Eine ...

Schülerinnen drehen Videos mit Unternehmen

„In 60 Sekunden zum Job“: Mit diesem Video-Projekt wollen vier Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums Wildeshausen Azubis und Unternehmen zusammenbringen. „In 60 Sekunden zum ...

Berufsbegleitend BWL studieren auch ohne Abitur

Anzeige

Wie Eltern Depressionen erkennen können

Dass hinter schlechter Laune und Lustlosigkeit bei Jugendlichen eine Depression stecken kann, soll in einem Vortrag am Gymnasium Ganderkesee thematisiert werden. Worum es gehen wird. Dass es ...

Kletterkursus für Anfänger

Einen Kletterkursus für Anfänger bietet die Volkshochschule im Kletterzentrum in Hundsmühlen an. Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Doch kein Hubschrauber beim Gildefest

Die anlässlich des Gildefestes vorgesehenen Rundflüge mit einem Hubschrauber am Pfingstdienstag finden entgegen der ursprünglichen Planung nun doch nicht statt. In einem ...

Den Urlaub nach Hause holen

Anzeige

Sommerzeit ist Badezeit. Zum nächsten Baggersee fahren und sich dann bei 40 Grad ins Auto setzen? Am Strand oder im Schwimmbad das Badevergnügen mit vielen ...

Noch kein Ansturm auf 9-Euro-Ticket

Seit dem 23. Mai verkaufen die meisten Verkehrsunternehmen das 9-Euro-Ticket. So fällt die erste Bilanz für den Landkreis Oldenburg aus. Jetzt ist es fast so weit: Ab Mittwoch, 1. Juni, ...