Wie Kinder im Wald mit Kopf, Herz und Hand lernen

Artikel vom 31.08.2022

Karoline Schulz

Präsentierten gemeinsam die neue Sitzgruppe im Hasbruch und warben zugleich für den Hasbruchtag: Organisatorin Elisabeth Kühling, Förderer Andreas Otte und Wibeke Schmidt von den Landesforsten. Bild: Karoline Schulz

Nach drei Jahren findet an der Jagdhütte ein Hasbruchtag statt. Was dort am 4. September geboten wird und wen die Initiatoren mit dem Programm ganz besonders ansprechen wollen.

Einerseits, so betonte Försterin Wibeke Schmidt, sei der Wald ein Opfer des Klimawandels, andererseits aber auch Segensbringer. Der Wald leide unter der Klimaveränderung – zugleich seien Bäume aber auch riesige Speicher für das klimaschädigende Gas CO2. Für beide Aspekte gelte es zu sensibilisieren, am besten schon im Kindesalter, so die Sprecherin der Niedersächsischen Landesforsten. Und dafür müssten Kinder den Wald kennenlernen und ständig Zugang zu ihm haben.

Eine gute Gelegenheit dazu bietet sich am Sonntag, 4. September, wenn nach drei Jahren wieder einmal ein Hasbruchtag stattfindet. „Nur wer den Wald kennt, kann ihn schützen“, erklärte Elisabeth Kühling den Hintergrund des Aktionstags. Elisabeth Kühling organisiert den Hasbruchtag seitens der Gesellschaft der Freunde des Hasbruchs, die eng mit den Landesforsten als Waldbewirtschafter kooperiert. Das Nebeneinander von Naherholung und Bewirtschaftung gelingt im Hasbruch sehr gut, findet Wibeke Schmidt.

Rastplätze erneuert

Daran hätten auch die Hasbruchfreunde großen Anteil. Ein Vereinsmitglied, Andreas Otte von der K & O Steuerberatungsgesellschaft in Hude, hat gerade dazu beigetragen, die Aufenthaltsqualität für Erholungsuchende im Hasbruch zu erhöhen: Er unterstützt nicht nur den Hasbruchtag finanziell, sondern hat auch eine der neuen Tisch-Bank-Kombinationen aus massivem Eichenholz gesponsert, die an mehreren Wegekreuzungen im Wald aufgestellt wurden – zuletzt am Hohenbökener Weg.

Insgesamt fünf dieser kleinen Rastplätze sind seit Jahresbeginn erneuert worden – weitere sollen folgen, wenn sich Spender dafür finden. Vor allem im Bereich der Jagdhütte gebe es noch Bedarf an Ersatzmobiliar, berichtete Wibeke Schmidt. Gefertigt werden die Tische und Bänke von Forstwirt Klaus Scheffer im Nebengewerbe aus Holz aus dem Hasbruch. Knapp 1000 Euro kostet jede Kombination.

Kräuterspaziergänge

Von den Sitzmöbeln profitieren werden auch die Besucher des Hasbruchtages am 4. September, wenn die Hasbruchfreunde und die Landesforsten alle Interessierten – insbesondere Familien – für 11 bis 15 Uhr an Jagdhütte zum Erriechen, Erfühlen und Erschmecken des Waldes einladen. Kinder können mit Stempelkarten verschiedene Stationen ablaufen und erhalten am Ende Urkunden. Begegnung mit Hasbruch-Troll Giesbert gibt es am Aussichtsturm an der Brookbäke. Das sei Lernen „mit Kopf, Herz und Hand“, so Försterin Wibeke Schmidt.

Für Erwachsene werden zwei Kräuterspaziergänge mit der Wardenburger Apothekerin Manuela Kieler angeboten. Auch der Imkerverein Delmenhorst und Umgebung, das Regionale Umweltbildungszentrum (RUZ) Hollen, die Jägerschaft mit ihrem Waldinfomobil, das THW Hude-Bookholzberg, Pfadfinder und die Freiwillige Feuerwehr Hude beteiligen sich mit Aktionen am Hasbruchtag.

Zudem können Besucher mitten im Wald Kaffee und Kuchen oder etwas Deftiges genießen.

Wege ausgeschildert

Zu erreichen ist die Jagdhütte zu Fuß und mit dem Fahrrad. Von Falkenburg aus führt die Hasbruchstraße zum Parkplatz „Am Steinberg“. In Bookholzberg geht es vom Parkplatz „Sommerfrische“ an der Hedenkampstraße aus in den Wald. Und in der Gemeinde Hude können Gäste vom Parkplatz „Am Forsthaus“ oder vom Parkplatz „Schwarzes Heck“ an der Vielstedter Straße aus zur Jagdhütte gelangen. Die Wege werden ausgeschildert.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Zum Saisonabschluss in voller Pracht präsentiert

Deko, Glaskunst und Naturseifen: Beim Kunst- und Handwerkermarkt im Essgarten Barjenbruch war einiges geboten. Nach dem Saisonabschluss kehrt Ruhe ein – die nächsten Termine stehen aber ...

GESCHMACKVOLL startet in die zweite Runde

Anzeige

Wer gutes Essen schätzt, nach hochwertiger Kunst sucht und gepflegte Gesellschaft in schönem Ambiente liebt, kommt an dieser Marke nicht vorbei. GESCHMACKVOLL ...

Weg ist frei für den Grundschulneubau in Wüsting

Dass der Neubau für Wüstinger Grundschule „alternativlos“ ist, das wurde in Hude erneut deutlich. Der Weg ist nun frei, denn die Änderung des Flächennutzungsplanes ...

Vogelsiedlung könnte zur Fahrradzone werden

Die Vogelsiedlung in Ganderkesee könnte zur Fahrradzone werden, als Teil einer schnellen Radverbindung nach Bremen. Doch bis zur Umsetzung gibt es noch einige Hindernisse, wie eine Radtour ...

„Maelføy“ feiert Debütalbum in Oldenburg

Mehrfach wurde es verschoben: Jetzt konnte die Metalcore-Band „Maelføy“ aus Ganderkesee endlich ihr Debütalbum mit einem Konzert feiern. Über einen denkwürdigen ...

Deutschlandweit im Einsatz

Anzeige

Als Jürgen Haase 2002 noch unter dem Namen "Fenna Partyservice" anfingt, war es zunächst sieben Jahre lang nebenberuflich. Sein Hauptberuf war ...

Bücherwürmer erhalten Diplome

Die Vielleser der Sommerferienaktion Julius-Club erhielten von Wildeshausens Bürgermeister Jens Kuraschinski und Pastor Ludger Brock Diplome überreicht. Die Kinder stellten einen ...

Aus Spielplatz wird Mehrgenerationenplatz

Zum Städtebauförderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ in Ahlhorn gehört auch der ehemalige Spielplatz an der Katharinenstraße. Daraus wird ein ...

Pausenhof der Grundschule Harpstedt wird bunter

Himmel und Hölle, Linien für das Basketballfeld und ein besonderer Wunsch der Schüler: Mitglieder des Round Table 91 aus Delmenhorst haben den Pausenhof der Grundschule Harpstedt ...

Hörgeräte- Aktionstag am 29. September

Anzeige

Besuchen Sie uns an unserem Hörgeräte-Aktionstag in unserer Filiale in Wiefelstede von 9.00 bis 18.00 Uhr. Ihre persönlichen Hörexperten Sonja Müller und ...

Anmelden für interkulturellen Frauensporttag

Ein interkultureller Frauensporttag ist am 24. September im Landkreis Oldenburg geplant. Mehr als 15 Sportarten können von den Frauen ausprobiert werden. Die ersten Kurse sind bereits ...

Sternfahrten per Rad führen nach Hude

Erstmalig gibt es Auftakttouren für die Aktion „Stadtradeln“. Eine beginnt in Wildeshausen, eine in Kirchhatten. Das Ziel ist dasselbe: Das Bürgerfest in Hude. Die ...

Drei Konzerte und gesellige Pausen

Dreimal Musik erleben und zwischendurch Bekannte auf dem Arp-Schnitger–Platz in Ganderkesee treffen: Das 3x3-Konzert kam bisher immer gut an. Wo es Karten für das Konzert am 24. September ...

Endlich Ruhe im Garten

Anzeige

Der Garten ist für viele ein Rückzugsort, um vom Alltag abzuschalten und die Natur zu genießen. Vorbeirauschende Autos, Baustellenlärm oder auch laute ...

„Bilderbuchkino“ für Kinder startet

Die „Bilderbuchkinos“ in der Öffentlichen Bücherei Wildeshausen starten am 7. September. Von da an werden zweimal im Monat Kinderbücher vorgelesen und mit Bildern ...