Corona-Testzentren kommen nicht gegen Ansturm an

Artikel vom 03.12.2021

Chelsy Haß

Am Staatstheater in Oldenburg hat Laborkreis einen Corona-Testcontainer. Die Termine sind derzeit sehr schnell ausgebucht. Bild: Torsten von Reeken

Nachdem aufgrund sinkender Nachfrage viele Teststationen geschlossen hatten, ist die Nachfrage nun, unter anderem wegen der 2G-plus-Regel größer denn je. Die Betreiber erweitern ihre Kapazitäten.

Am Donnerstag geht es zum Friseur, abends zum Sportkurs und am Freitag ist ein Restaurantbesuch geplant? Ab diesem Mittwoch ist für solche Aktivitäten nicht mehr nur ein Impf- oder Genesenen-Nachweis notwendig. Mit der Einführung der 2G-plus-Regel braucht es dafür zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Coronatest. Was dazu führen soll, die vierte Infektionswelle zu brechen, ist für die Testcenter-Betreiber in Oldenburg eine enorme Belastung.

An Belastungsgrenze

„Wir sind überlaufen und können der aktuellen Nachfrage an Testungen derzeit gar nicht gerecht werden“, sagt André Neuhaus, der beim Laborkreis als Chefkoordinator für Firmen- und Eventtestungen arbeitet. „Wir haben auf unserer Internetseite derzeit etwa 2000 Klicks pro Minute“, so Neuhaus. Am Dienstag ging nichts mehr – die Webseite war offline. Ähnlich ist die Lage bei anderen Anbietern.

Wie Prof. Dr. Gregor Theilmeier, Geschäftsführer der Hedgehog GmbH (Testcenter-Oldenburg), auf Nachfrage erklärt, habe man große Probleme, an Container und teilweise auch an Coronatests zu kommen. Eine kurze Abfrage zeigt: Bei den Einrichtungen von Testcenter-Oldenburg und vielen anderen Anbietern sind teilweise erst wieder ab nächster Woche freie Testtermine buchbar.

In den nächsten Tagen und Wochen soll das Testangebot in Oldenburg deutlich ausgebaut werden, erklärt Stadtsprecher Stephan Onnen. Schlecht sei die Stadt aktuell jedoch nicht aufgestellt: „Es gibt aktuell 14 Teststationen, bei denen Termine zu bekommen sind.“

Angebot erweitert

Derzeit kommen immer wieder neue Stationen hinzu. So testet Laborkreis seit Dienstag bei Büfa an der August-Hanken-Straße und ab kommender Woche an der Heiligengeiststraße. Bei Aktiv&Irma an der Alexanderstraße wird eine Teststation wiedereröffnet. Bereits am Mittwoch, 1. Dezember, sind dort Termine buchbar. Wie Geschäftsführer Prof. Dr. Theilmeier ankündigt, sollen auch die früheren Standorte am Kaufpark Kreyenbrück und in den Schlosshöfen kurzfristig wiedereröffnet werden. Bislang war das noch nicht gelungen, weil die notwendigen Container fehlten. Zusätzlich soll ein Testcontainer auf den Schlossplatz gestellt werden.

Beim Maco-City Einkaufscenter, wo Laborkreis bereits mehrere Testcontainer betreibt, wurde laut André Neuhaus ebenfalls kurzfristig ein weiterer Container eröffnet. Dort finden für Bürgerinnen und Bürger ohne Internetzugang Testungen mit Wartezeit statt.

Im Testzentrum der Johanniter am Klinikum wird nur noch für wenige Tage ohne Termin getestet. „Wir sind gerade dabei, das System umzustellen, weil wir den Andrang nicht mehr steuern können“, sagt Stephan Siemer, Dienststellenleiter der Oldenburger Johanniter. Zudem wolle man in den kommenden Wochen ein weiteres Testzentrum eröffnen. „Wir sind in Gesprächen mit dem Evangelischen Krankenhaus und wollen das Testzentrum in der alten Notarztpraxis einrichten“, sagt er. Der aktuelle Ansturm auf die Testzentren habe ein neues Ausmaß erreicht, findet auch Siemer. Alle Testbetreiber arbeiten jedoch daran, ihre Kapazitäten auszubauen. Laut Stadtsprecher Onnen gebe es aktuell zahlreiche Anfragen von interessierten Anbietern für Teststationen.

Die Corona-Testzentren in der Stadt Oldenburg im Überblick finden Sie hier.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Campingplatz-Award 2022: Das sind die beliebtesten Campingplätze in Europa

Europäischer Campingplatz-Award 2022: Niedersachsen mit elf Anlagen in den Top 100. Der mit jährlich mehr als 40 Millionen Seitenaufrufen meistbesuchte und führende ...

Erholung und Abenteuer fangen im Reisebüro an

Wollen Sie wilde Elche sehen? Oder Ihr Gepäck nicht ins Auto, sondern in ein Kanu laden? Oder doch lieber am Pool faulenzen? So oder so: Die Oldenburger Reisebüros beraten – auch zu ...

Diese Aufnahmen bringen den Nachthimmel zum Leuchten

Astrofotografie ist ein Hobby, dem man mittlerweile von zu Hause aus nachgehen kann. Henning Brand aus Wüsting erklärt, wie es funktionieren kann und was man dafür braucht. Auf seinen ...

Ex-Oldenburger ist Professor des Jahres 2021

Benjamin Rott ist Professor für Mathematik. Auch in der Pandemie fand er gute Wege seine Lehre fortzuführen. Für sein Engagement wurde der ehemalige Oldenburger nun ...

Auch ohne bunte Farben gibt es noch keine Schwarzmalerei

Obwohl das neue Jahr für Tattoo-Studios ganz anders als sonst startete, bleiben Tätowierer in Oldenburg optimistisch. Die Branche will weitermachen, wenn auch erst einmal ohne bunte ...

Corona lässt Sternsinger nicht verstummen

Die Pandemie verhindert zwar erneut in den meisten Gemeinden Hausbesuche der Sternsinger. Auf den Segen muss dennoch niemand verzichten. Am Wochenende gibt es in Oldenburg besondere ...

Schüler, Pfleger, Schausteller – das wünschen sie sich für 2022

Auch 2021 war für viele Berufsgruppen aufgrund der Corona-Pandemie kein einfaches Jahr. Unsere Redaktion hat mit einigen Oldenburgern gesprochen und gefragt, was sie sich 2022 ...

Möbel Buss gibt’s bald auch im Herbartgang

Der Herbartgang erhält Zuwachs durch ein Küchenstudio von Möbel Buss auf zwei Etagen. Schimmeroth frisiert ab März hundert Meter weiter. Und ein ehemaliger ...

Tierheim-Mitarbeiter von Solidarität überwältigt

Tiere dürfen wegen der Corona-Krise nicht mehr vermittelt werden, die Spenden wurden weniger. In dieser verzweifelten Lage wandte sich der Leiter des Oldenburger Tierheims in einem Video an die ...

Wenn die Rückkehr ins eigene Haus unmöglich scheint

Ein folgenschwerer Sturz, eine Hüft-Operation und ein längerer Krankenhausaufenthalt: Für eine betagte Oldenburgerin (Name ist der Redaktion bekannt) änderte sich vor eineinhalb ...

Schulexpress soll Sicherheit bei Oldenburger Schulweg erhöhen

Die Situation für die Kinder an der Grundschule Krusenbusch ist durch Durchgangsverkehr und haltende Eltern gefährlich. Startpunkte für einen kurzen, gemeinsamen (Rest-)Weg sollen ...

Lichtmiete-Gründer kämpft um sein Lebenswerk

Die Staatsanwaltschaft hat alle Konten eingefroren, bundesweit prüfen besorgte Anleger rechtliche Schritte: Lichtmiete-Gründer Hahn schreibt dennoch in seiner Abschiedsmail, er gebe nicht ...

Neues Lokal „Anton“ zieht ins Oldenburger Renfordt-Haus

Das heutige Renfordt-Haus steht seit dem 17. Jahrhundert an der Ecke Lange Straße/Wallstraße. Im Spätsommer oder Herbst soll in dem historischen Gebäude ein neues Lokal ...