Erholung und Abenteuer fangen im Reisebüro an

Artikel vom 20.01.2022

Anja Biewald

Die Reiselust ist da, die Bedenken bezüglich der Pandemie sind es auch: Die Reisebüros beraten auf allen Ebenen. Bild: Symbolbild/Pixabay

Wollen Sie wilde Elche sehen? Oder Ihr Gepäck nicht ins Auto, sondern in ein Kanu laden? Oder doch lieber am Pool faulenzen? So oder so: Die Oldenburger Reisebüros beraten – auch zu Corona-Fragen.

Corona hat die Reisepläne vieler Oldenburger auf den Kopf gestellt. Auf Buchungen folgten Stornierungen und Umbuchungen. Doch wie steht es um die Reiselust und die -möglichkeiten mit Blick auf den Sommer? Beide sind grenzenlos, zeigt eine kleine Umfrage bei den Reisebüros.

„Wir haben gut zu tun. Die Leute haben Lust, sie wollen weg. Und wir sind froh, dass das Hin und Her aus Buchungen und Storno vorbei ist“, sagt Alina Wieting von der Reiselounge am Schlossplatz. Sie bearbeitet derzeit viele Anfragen für die Sommerferien: „Besonders stark nachgefragt sind Spanien und Griechenland.“ Viele Familien suchen Erholung und buchen Klassiker: Familienanlagen mit Angeboten für alle Altersklassen vor schöner Kulisse. „Viele Familien buchen Pauschalreisen.

Aber auch diese können individuell gestaltet werden, beispielsweise über Flugreisen mit mehreren Hotels, gebuchte Ausflüge oder Mietwagentouren“, so Wieting. Für preisbewusste Familien seien die Sommerferien natürlich nicht die günstigste Zeit. Aber es lohne sich, nach Vergünstigungen, beispielsweise für Kinder, zu schauen.

Reisen in der Gruppe

Die Auswirkungen der Corona-Krise aufs Reisen lasse viele Familien später buchen als sonst, hat Patricia Lawitschka vom Reisebüro Skandinavientrips an der Donnerschweer Straße beobachtet. Doch mittlerweile seien die Unwägbarkeiten der Pandemie bekannt: „Die persönliche Beratung ist wichtig, gerade zu den Corona-Fragen“, sagt Lawitschka.

Dabei kann die Pandemie auch Anlass sein, Neues zu wagen: „Beispielsweise Rundreisen mit dem Pkw. Man bleibt an jedem Ort ein paar Tage, geht hier wandern, dort klettern, macht eine Bootstour auf einem Fjord und geht Elche sichten. So etwas wird mehr und mehr nachgefragt von Familien.“ Auch Gruppenreisen für Familien können eine Variante für den Sommer sein, so Lawitschka: Jede Familie wohne für sich, aber es gebe gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge.

Eine Frage von Vorlieben

Reisen war, ist und bleibe eine höchst individuelle Sache, weiß Antke Akkermann von Horizont Reisen am Uhlhornsweg: Auf die jeweiligen Vorlieben und die dazu passende Beratung komme es an. An Reiselust mangele es nicht, aber die Verunsicherung durch Corona sei da – gerade wenn es um Auslandsreisen geht. Deshalb ist sich Akkermann sicher: Der Andrang auf Unterkünfte in Deutschland wird ungebrochen sein.

Dabei ließen sich die meisten Fragen im Zusammenhang mit Ein- und Ausreisebestimmungen klären, so Akkermann: „Reisebüro ist immer Bedarfsermittlung. Man wundert sich, wie viele Gestaltungsmöglichkeiten es für Freizeit und Urlaub gibt.“ Vom klassischen Hotel- oder Ferienhausurlaub über Fahrradtourismus, sportlichen Aktivurlaub, Campen in der Wildnis bis hin zu Kajak-Wanderungen und Rundreisen – schon die Beratung im Reisebüro kann zum ersten Abenteuer werden.

Und für den schmaleren Geldbeutel rät Akkermann: Abseits der Unterkunft mit vollem Service in erster Reihe am Strand in den Touristen-Hochburgen lassen günstigere Reisepreise verwirklichen.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Über den Aufstieg in die 1. Bundesliga 

Am vergangenen Sonntag ging es für Werder Bremen um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Für alle Werder Bremen Fans ein extrem wichtiger Tag. Auch für meine Kollegin Vivien Paradies, ...

Kostenlos parken beim MPS in Rastede

Anzeige

Großparkplatz Hasenbült, 1500 Parkplätze

Tausende EWE-Kunden sollen sogar 110 Prozent mehr für Gas zahlen

Erst der Schock, dass der EWE-Gaspreis in der Grundversorgung um 30 Prozent steigt, nun die böse Überraschung für Tausende weitere Kunden: Ihr Gaspreis soll zum 1. Juli um fast 110 ...

Uni Oldenburg macht Lehrkräfte fit für sonderpädagogische Förderung

Immer mehr Kinder haben einen erhöhten Förderbedarf. Darauf reagiert die Uni Oldenburg jetzt mit ihrem Weiterbildungsangebot „Schulische Sonderpädagogik“. Die Nachfrage ...

Vielfältiger Sport zum Gucken und Anfassen

Trotz aller Vereinstreue haben auch die Oldenburger Sportvereine durch die Corona-Pandemie einen Mitgliederverlust erlitten. Gemeinsam will man nun ein Zeichen für einen neuen Aufbruch ...

Zuverlässigkeit und Seriosität haben hier höchste Priorität

Anzeige

Erste Bands für Oldenburger Kultursommer bestätigt

Der Oldenburger Kultursommer bekommt dieses Jahr einen neuen Anstrich: Neben bekannten internationalen Bands setzen die Veranstalter auch auf lokale Nachwuchs-Musiker. Der Oldenburger ...

Spritsparen beim Autofahren

Es gibt viele Möglichkeiten, Benzin zu sparen. Die beste: Das Auto einfach stehen lassen. Doch wer das nicht kann oder möchte, ist gut beraten, ein paar Regeln zu beachten. Der ...

Aquanautik-Festival nach Oldenburg verlegt

Das Aquanautik-Festival kann nicht, wie geplant, im Beachclub Nethen stattfinden. Warum das so ist und was der Alternativplan ist, haben die Veranstalter im Gespräch mit unserer Redaktion ...

Im Klinikum Oldenburg macht man Lust auf Pflege

Anzeige

Seit nunmehr 181 Jahren steht das Klinikum Oldenburg für qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung, beste Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen und eine ...

ADFC bietet Mitfahrgelegenheiten – Mal eben ins Grüne

Von Oldenburg aus in die Umgebung: Das ist mit dem Rad und gemeinsam mit anderen in jeder Woche und am Wochenende möglich. Wir geben einen aktuellen Überblick über alle ...

Gefährliche Medikamenten-Lieferung bis nach Mariupol

Ein Team von Ärzten aus Oldenburg und Umgebung schickt alle zwei Wochen Medikamente und Geräte an die frontnahen Krankenhäuser in der Ukraine. Dort müssen schwerste Verletzungen ...

Oldenburger suchen ein wenig Unbeschwertheit

Rund um den 1. Mai fanden in Oldenburg zahlreiche Veranstaltungen statt. Tänze in den Mai, Frühtänze, Konzerte und andere Veranstaltungsformate lockten ein breites Publikum. Es war ...

Hoch hinaus mit reicher Ernte

Anzeige

Kein Bücken, sondern komfortabel im Stehen gärtnern: Aussäen, Pflanzen, Harken, Jäten und Ernten im Stehen statt über dem Boden, das Gärtnern im Hochbeet ...

Oldenburgs Kulturbranche hat viel vor in 2022

Was die Kulturbranche in diesem Jahr vorhat, war in Auszügen auf der Messe „Primavera“ in Oldenburg zu sehen. So viel steht fest: Man hat sich viel vorgenommen. Um die Kultur in ...