Ex-Oldenburger ist Professor des Jahres 2021

Artikel vom 18.01.2022

Lisa Kim Hentschel

Mit Leib und Seele: Prof. Dr. Benjamin Rott ist „Professor des Jahres 2021“. Bild: Privat

Benjamin Rott ist Professor für Mathematik. Auch in der Pandemie fand er gute Wege seine Lehre fortzuführen. Für sein Engagement wurde der ehemalige Oldenburger nun ausgezeichnet.

„Mathematik ist viel mehr als Rechnen.“ Die Begeisterung, die in diesem Satz mitschwingt, ist deutlich spürbar. Benjamin Rott ist mit Leib und Seele Professor für Mathematik. Genauer gesagt für ihre Didaktik. Sein besonderer Einsatz, dieses Fach interessant und alltagsnah an junge Menschen weiterzugeben – auch in der Pandemie – wurde nun mit einer Auszeichnung der Unicum Stiftung belohnt: Der gebürtige Sandkruger ist in Köln zum „Professor des Jahres 2021“ ernannt worden.

Forschung und Lehre

Seit 2017 ist er an der Universität im Rheinland tätig. Dort lehrt er Mathematik und Mathedidaktik für angehende Lehrer im Bachelor- und Masterstudiengang. Seine Forschungsschwerpunkte sind mathematisches Problemlösen sowie mathematische Begabung und Kreativität. Überdies beschäftigt er sich mit epistemologischen Überzeugungen, also den individuellen Vorstellungen einer Person über Wissen und Wissenserwerb. Dem 41-Jährigen ist die Nähe zur Schulpraxis und der Austausch mit Akteuren aus der Praxis sehr wichtig.

„Viel Praxis“

Rott betont: „Das Kölner Lehramtsstudium hat einen hohen Anteil an Praxisphasen und -elementen. So können die Lehramtsstudierenden wichtige Fähigkeiten und Kompetenzen für ihren zukünftigen Beruf als Lehrer entwickeln.“ Die Pandemie stellt seit knapp zwei Jahren eine besondere Schwierigkeit für den Kontakt zwischen Studenten und Lehrpersonal dar. „Ich bin froh, dass wir durch verschiedene digitale Tools gute Möglichkeiten gefunden haben, weiter im Austausch bleiben zu können.“

Großes Engagement

Die seit März 2020 notwendige Lehre auf Distanz hat Rott als Anlass genommen, Videos zu mathematikdidaktischen Inhalten aufzunehmen und zu veröffentlichen. Dazu hat er den Youtube-Kanal „ars mathematica educandi“ erstellt. Teilweise sind es Studieninhalte seiner Veranstaltungen und wissenschaftliche Vorträge, die nicht vor Live-Publikum gehalten werden können.

Seine Studenten schätzen sein Engagement und begeisternde Art zu lehren und nominierten ihren Professor für den Preis „Professor des Jahres 2021“. Die Unicum Stiftung möchte mit der Vergabe ein Zeichen für Professoren setzen, die gerade jetzt für ihre Studenten Besonderes leisten. Rott gewann den 1. Platz in der Kategorie Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften. „Ich freue mich sehr über die Auszeichnung. Dass damit mein Engagement für die Studierenden und ihre Ausbildung gewürdigt wird, bedeutet mir viel.“

Er wünscht sich, dass Mathe zukünftig anders erlebt und offener gestaltet wird. Matheunterricht orientiere sich oft stark an Prüfungsaufgaben, deren richtige Bearbeitung in einer Musterlösung festgelegt sei. Mathematik sei viel komplexer. „Es gibt nicht nur eine Lösung, sondern viele spannende Phänomene.“ Rott möchte künftige Lehrkräfte dazu anregen, diese zu entdecken, damit sie das wiederum anderen weitergeben.

ZUR PERSON

Benjamin Rott ist in Sandkrug aufgewachsen.

Sein Abitur absolvierte er 2000 an der Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg. Seinen Zivildienst leistete er an der Körperbehindertenschule Borchersweg.

Von 2001 bis 2006 studierte er an der Universität Oldenburg Mathe und Physik auf Lehramt Gymnasialstufe. Das Referendariat durchlief er innerhalb von zwei Jahren in Salzgitter.

Anschließend arbeitete er vier Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hannover, an der er auch promovierte. Darauf folgten zwei Jahre an der Universität Freiburg.

2014 trat er seine erste Stelle als Professor an der Universität Duisburg-Essen an. Seit 2017 ist er als Professor an der Universität zu Köln tätig.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Über den Aufstieg in die 1. Bundesliga 

Am vergangenen Sonntag ging es für Werder Bremen um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Für alle Werder Bremen Fans ein extrem wichtiger Tag. Auch für meine Kollegin Vivien Paradies, ...

Kostenlos parken beim MPS in Rastede

Anzeige

Großparkplatz Hasenbült, 1500 Parkplätze

Tausende EWE-Kunden sollen sogar 110 Prozent mehr für Gas zahlen

Erst der Schock, dass der EWE-Gaspreis in der Grundversorgung um 30 Prozent steigt, nun die böse Überraschung für Tausende weitere Kunden: Ihr Gaspreis soll zum 1. Juli um fast 110 ...

Uni Oldenburg macht Lehrkräfte fit für sonderpädagogische Förderung

Immer mehr Kinder haben einen erhöhten Förderbedarf. Darauf reagiert die Uni Oldenburg jetzt mit ihrem Weiterbildungsangebot „Schulische Sonderpädagogik“. Die Nachfrage ...

Vielfältiger Sport zum Gucken und Anfassen

Trotz aller Vereinstreue haben auch die Oldenburger Sportvereine durch die Corona-Pandemie einen Mitgliederverlust erlitten. Gemeinsam will man nun ein Zeichen für einen neuen Aufbruch ...

Zuverlässigkeit und Seriosität haben hier höchste Priorität

Anzeige

Erste Bands für Oldenburger Kultursommer bestätigt

Der Oldenburger Kultursommer bekommt dieses Jahr einen neuen Anstrich: Neben bekannten internationalen Bands setzen die Veranstalter auch auf lokale Nachwuchs-Musiker. Der Oldenburger ...

Spritsparen beim Autofahren

Es gibt viele Möglichkeiten, Benzin zu sparen. Die beste: Das Auto einfach stehen lassen. Doch wer das nicht kann oder möchte, ist gut beraten, ein paar Regeln zu beachten. Der ...

Aquanautik-Festival nach Oldenburg verlegt

Das Aquanautik-Festival kann nicht, wie geplant, im Beachclub Nethen stattfinden. Warum das so ist und was der Alternativplan ist, haben die Veranstalter im Gespräch mit unserer Redaktion ...

Im Klinikum Oldenburg macht man Lust auf Pflege

Anzeige

Seit nunmehr 181 Jahren steht das Klinikum Oldenburg für qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung, beste Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen und eine ...

ADFC bietet Mitfahrgelegenheiten – Mal eben ins Grüne

Von Oldenburg aus in die Umgebung: Das ist mit dem Rad und gemeinsam mit anderen in jeder Woche und am Wochenende möglich. Wir geben einen aktuellen Überblick über alle ...

Gefährliche Medikamenten-Lieferung bis nach Mariupol

Ein Team von Ärzten aus Oldenburg und Umgebung schickt alle zwei Wochen Medikamente und Geräte an die frontnahen Krankenhäuser in der Ukraine. Dort müssen schwerste Verletzungen ...

Oldenburger suchen ein wenig Unbeschwertheit

Rund um den 1. Mai fanden in Oldenburg zahlreiche Veranstaltungen statt. Tänze in den Mai, Frühtänze, Konzerte und andere Veranstaltungsformate lockten ein breites Publikum. Es war ...

Hoch hinaus mit reicher Ernte

Anzeige

Kein Bücken, sondern komfortabel im Stehen gärtnern: Aussäen, Pflanzen, Harken, Jäten und Ernten im Stehen statt über dem Boden, das Gärtnern im Hochbeet ...

Oldenburgs Kulturbranche hat viel vor in 2022

Was die Kulturbranche in diesem Jahr vorhat, war in Auszügen auf der Messe „Primavera“ in Oldenburg zu sehen. So viel steht fest: Man hat sich viel vorgenommen. Um die Kultur in ...