Oldenburger Grundschulklasse präsentiert eigenes E-Book mit preisgekrönter Autorin

Artikel vom 17.11.2021

Nathalie Meng

Es kann losgehen! Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c der Oldenburger Grundschule Klingenbergstraße dürfen am Samstag gemeinsam mit Illustratorin und Autorin Antje Damm (Mitte erste Reihe) die 47. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse Kibum eröffnen. Bild: Martin Remmers

Es kann losgehen: An diesem Samstag beginnt die 47. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse. Eine vierte Klasse aus Oldenburg darf die Kibum eröffnen – gemeinsam mit der preisgekrönten Autorin Antje Damm

Der Traum vom eigenen Buch: Für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c der Oldenburger Grundschule Klingenbergstraße ist er wahr geworden. Gemeinsam mit der preisgekrönten Illustratorin und Kinderbuchautorin Antje Damm haben die Kinder im Sommer zwei Tage lang ihre Gedanken auf Reisen geschickt, Mini-Bühnenbilder zu Antje Damms Bilderbuchgeschichte „Saras Garten“ kreiert und sogar ein Hörspiel aufgenommen. Entstanden ist daraus das offizielle Kibum-E-Book, eine Ergänzung zum gedruckten Buch der diesjährigen Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse.

Live zur Eröffnung

Zur Eröffnung der 47. Kibum an diesem Samstag haben die Kinder und Antje Damm ihre „Gedankenreisen“ – so der Titel des Buches – im Oldenburger Kulturzentrum PFL vorgestellt. Waren sie aufgeregt? „Ja!“, sagen die Viertklässlerinnen Havin und Lena und ihr Mitschüler Tammo am Freitag nach der Generalprobe im Einklang. Immerhin: Die Generalprobe ist gut verlaufen. Die Aufregung ist gleichwohl berechtigt, und das nicht nur, weil die Kinder ihr Projekt ihren Eltern präsentieren dürfen. Da die Kibum wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr erneut größtenteils auf Publikum vor Ort verzichten muss, werden die Veranstaltungen als Livestream auf der Kibum-Webseite übertragen und sind dort im Anschluss weiter abrufbar. Auf der Bühne sprechen, live im Internet – da kann man schon mal nervös werden.

Hier finden Sie bald eine Aufzeichnung der Veranstaltung.

Die Freude über das gemeinsame Projekt stellt die Aufregung aber in den Schatten, und zwar auf allen Seiten. „Das war eine tolle Klasse. Die Kinder haben sehr frei gearbeitet. Ich musste gar nicht viel machen, das kam alles von allein“, sagt Antje Damm. Die Autorin besucht häufig Schulklassen, um kreativ mit den Kindern zu arbeiten. Der Workshop in Oldenburg war ihre erste Vor-Ort-Veranstaltung nach dem Lockdown. „Ein total beschwingendes Erlebnis – endlich wieder mit Kindern zusammen zu sein!“, sagt sie.

Auch Kunstlehrerin Waltraud Bagge, die das Projekt in ihren Unterricht einbaute, schwärmt von der Zusammenarbeit: „Der Funke ist total zu den Kindern übergesprungen.“

Lesen Sie auch: Interview mit Kibum-Schirmherr Bart Moeyaert

Lesen Sie auch: Interview mit Jugendbuchautorin Ursula Poznanski

Dichtes Pensum

Das Programm für die zwei Tage war dicht: Im ersten Teil des „Gedankenreisen“-Buchs stellt Antje Damm Fragen, passend zum Kibum-Thema „Gedankensprünge – Kibum philosophiert“: Kann Angst ein Freund sein? Was ist das Gegenteil von Mut? Welche Welt würdest du erschaffen? O-Töne aus den Gesprächen der Grundschulkinder darüber sind im E-Book zu hören.

Lesen Sie auch: Hamburger Gedankenflieger philosophieren mit Kindern in Oldenburg

„Das Schöne am Philosophieren mit Kindern ist, dass das in jedem Kind steckt. Alle haben Ideen, Fantasien, Wünsche, Träume, und sie merken, dass wir auf Augenhöhe darüber sprechen“, sagt Antje Damm. Die Autorin baut für ihrer Bücher oft dreidimensionale Illustrationen aus Pappe und setzt diese wie kleine Bühnenbilder zusammen. Im eigenen kreativen Fluss baute die Oldenburger Grundschulklasse drei verschiedene solcher Mini-Bühnen aus Pappe zur Geschichte von „Saras Garten“.

„Das hat richtig Spaß gemacht. Wir konnten unsere ganze Fantasie rauslassen und wenn wir etwas falsch gemacht haben, konnten wir es einfach verbessern“, sagt die neunjährige Havin. Und dann auch noch das Hörspiel! „Ich dachte, das schaffen wir gar nicht alles in der Zeit“, sagt Tammo. Aber am Ende hat doch alles geklappt, mit einem Ergebnis, auf das die Kinder stolz sein können. Oder, wie Tammo sagt: „Das war richtig geil!“

Zum E-Book mit Hörspiel geht es hier entlang.

Mehr zum Programm der Kibum mit allen Livestreams und Videos zum Nachgucken gibt es hier.

Lesen Sie auch: Die Kibum macht philosophische Gedankensprünge


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

So funktioniert die NWZ-Weihnachtsaktion

Wie kann ich für die NWZ-Weihnachtsaktion spenden? Wie kann ich ein Projekt anmelden? Und was ist in der Vergangenheit für den guten Zweck zusammengekommen? Hier gibt es Antworten!

Corona-Testzentren kommen nicht gegen Ansturm an

Nachdem aufgrund sinkender Nachfrage viele Teststationen geschlossen hatten, ist die Nachfrage nun, unter anderem wegen der 2G-plus-Regel größer denn je. Die Betreiber erweitern ihre ...

Kinder warten auf dem Lambertimarkt vergeblich auf Weihnachtsmann

Auf dem Lambertimarkt in Oldenburg hatte der Weihnachtsmann am Sonntag einen holprigen Start. Viele Kinder warteten vor der Bühne auf ihn. Dabei war er schon wieder weg. Zahlreiche Kinder haben ...

Mitarbeiter von C.W. Meyer erhalten die Kündigung

Der Insolvenzverwalter von C.W. Meyer in Oldenburg hatte sich ursprünglich optimistisch zur Zukunft geäußert. Nun wurde der Belegschaft gekündigt. Was bleibt, ist noch ein ...

Oldenburger „Rondell“ wird nach Brand zum Steakhaus

Die Zeiten sind nicht einfach - aber die Gastronomie in Oldenburg steckt nicht auf. Am Hafen wird das „Rondell“ wieder eröffnen, und der „Tortenprinz“ erweitert das ...

Unternehmen wollen nachhaltiger werden

Wie viele politische Vorgaben und Druck braucht die Wirtschaft auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit? Büfa-Chef Felix Thalmann will nur einen Rahmen. Wirtschaftsprofessor Hoppmann reicht das ...

Millionen-Förderung für Pius-Hospital Oldenburg

Das Pius-Hospital Oldenburg erhält für die weitere Sanierung eine Millionen-Förderung. Die brachte die Ministerin nach Oldenburg – und war von den jüngsten Neuerungen ...

Weniger Messen, weniger Geschäftsreisende - dafür mehr touristische Übernachtungen

Die Pandemie hat die Übernachtungszahlen in Oldenburger Hotels dramatisch einbrechen lassen. Seit diesem Sommer zieht die Nachfrage wieder an. Die Buchungen kommen aus einer überraschenden ...

Gemeinsam neue Wege mutig beschreiten

Mehr als 100 Tage ist Prof. Dr. Ralph Bruder schon Präsident der Carl von Ossietzky Universität. Am Donnerstag wurde er offiziell in sein Amt eingeführt. Und er hat viel vor Das ...

Bambus-Kunst für den Schulhof

Wie geht Kunst in Corona-Zeiten? Die Oldenburger Kunstschule hat einen Weg gefunden, wie man Künstler auch aus weiter Entfernung in Schulprojekte einbinden kann Reger Kunstbetrieb herrschte in ...

Wie nachhaltig ist die Wirtschaft?

Die Wirtschaft muss sich nachhaltiger aufstellen. Aber wie? Anspruch und Wirklichkeit stehen auf dem Prüfstand am Beispiel eines mittelständischen Oldenburger Unternehmens aus der ...

Stadt zieht Bilanz des Lambertimarkt-Wochenendes

Seit knapp einer Woche ist der Lambertimarkt in Oldenburg geöffnet. Vor allem am Wochenende war er gut besucht und laut der Stadt wurden die Regeln eingehalten. Das sehen jedoch nicht alle ...

Jedes Paar Schuhe steht für ein Leben

120 Frauen wurden in Deutschland in diesem Jahr Opfer von Femiziden. Sie wurden allein aufgrund ihres Geschlechts getötet. Daran wurde auch in Oldenburg erinnert 120 Frauen und Mädchen ...