Oldenburger „Rondell“ wird nach Brand zum Steakhaus

Artikel vom 01.12.2021

Karsten Röhr Und Wolfgang Alexander Meyer

Erstrahlt wieder: Das „Rondell“ wurde in den vergangenen Monaten aufwendig renoviert. Am 1. Dezember soll es dort wieder losgehen. Bild: Sascha Stüber

Die Zeiten sind nicht einfach - aber die Gastronomie in Oldenburg steckt nicht auf. Am Hafen wird das „Rondell“ wieder eröffnen, und der „Tortenprinz“ erweitert das Angebot im „Café Innenleben“

Das Restaurant „Rondell“ steht unmittelbar vor dem Neustart. Nach dem Brand im Mai und der aufwendigen Restaurierung durch Stadt, Haupt- und Unterpächter wird Betreiber Metin Tekce es am 1. Dezember wieder als „Rondell“ eröffnen, jetzt aber als neues Steakhouse – mit Restaurant, Bar, Grill. Auf der Karte stehen jetzt vor allem Gerichte wie Rumpsteaks, American- und Argentinian Cuts, Crispy grilled Chicken, Lammkarree, Burger, Lachs, Gambas und Vegetarisches, und aus Tradition einige mexikanische Gerichte.

„Tortenprinz“

Der „Tortenprinz“ aus Cloppenburg – Konditormeister Alex Stroh, der in der Innenstadt eröffnen möchte, hat ein erstes Standbein für seine Patisserie gefunden: die fruchtgefüllten französischen Mousse-Törtchen verkauft Stroh nun donnerstags bis samstags zusätzlich zum dortigen Programm im „Café Innenleben“ in der Baumgartenstraße. Karsten Lampe, Betreiber des Wohn- und Blumen-Dekorations-Geschäfts „Innenleben“ und auch Inhaber des Cafés, sagte am Freitag: „Wir haben den Kontakt durch eine Kundin aus dem Cloppenburger Raum erhalten und finden Strohs Patisserie sehr gut“, zurzeit Törtchen wie Bratapfel oder Zimtpflaume. Das individuelle, kleine Café hat ohnehin eine eigene Suppenköchin und eine Bäckerin und kocht und backt täglich frisch. Bekannt ist es vor allem für seinen „Beerentraum“-Kuchen, aber auch für seinen hausgemachten Kartoffelsalat mit Frikadellen und das Chili con Carne.

Eiscafé erst im Januar

Das neue Eiscafé an der Hauptstraße – die Eismanufaktur Oldenburg von Florian Stuinies und Catrin Hinz im ehemaligen Ladenlokal von Veritas – wird wegen unplanmäßiger Verzögerungen im holzhandwerklichen Bereich nun erst im Januar starteten, sagte Florian Stuinies auf Anfrage.

„Viertel“ macht Pause

Stark gestartet ist die neue Diskothek „Viertel“ in der Alten Molkerei. Betreiber Ercan Sünger („Beschte!“) sagt: „Wir haben in den letzten Monaten unglaublich viel Energie und Liebe in unser ,Viertel’ gesteckt und wurden in der letzten Woche endlich durch die ersten Veranstaltungen belohnt. Innerhalb dieser Abende haben wir so viel Kraft getankt, wahnsinniges Feedback bekommen und konnten die nächsten Nächte kaum abwarten. Wir bekommen immer noch Gänsehaut, wenn wir an die Nächte denken.“

Wegen der jüngsten Regelungen des Landes zu Partybesuchen – nur mit Maske – wird jetzt aber erstmal wieder geschlossen. Sünger sagt: „Wir beschäftigen uns täglich mit den Entwicklungen und sind direkt startklar, wenn es wieder losgehen sollte.“

„Gunstmann“ zu klein

Ähnlich sieht es bei „Frau Gunstmann“ aus. Die urige Eckkneipe an der Wallstraße hat vor knapp zwei Monaten einen tollen Auftakt hingelegt und konnte beim Publikum mit dem rustikalen Angebot, das sich auf Bier, Schnaps und Limonade beschränkt, punkten. Aktuell ist die Kneipe aber geschlossen.

„Die Corona-Lage ist für unsere sehr kleine Kneipe besonders schwierig, wenn es darum geht, Abstände einzuhalten“, sagt Jannik Kirchner aus dem Betreiberteam. „Wir wollen nicht, dass Besucher sich bei uns anstecken und haben deshalb erstmal geschlossen. In einigen Tagen entscheiden wir, ob wir die Kneipe wieder öffnen.“ Die Entscheidung sei dem Team sehr schwer gefallen – vor allem weil das Personal unter dieser Voraussetzung nicht voll weiterbeschäftigt werden könne.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Campingplatz-Award 2022: Das sind die beliebtesten Campingplätze in Europa

Europäischer Campingplatz-Award 2022: Niedersachsen mit elf Anlagen in den Top 100. Der mit jährlich mehr als 40 Millionen Seitenaufrufen meistbesuchte und führende ...

Erholung und Abenteuer fangen im Reisebüro an

Wollen Sie wilde Elche sehen? Oder Ihr Gepäck nicht ins Auto, sondern in ein Kanu laden? Oder doch lieber am Pool faulenzen? So oder so: Die Oldenburger Reisebüros beraten – auch zu ...

Diese Aufnahmen bringen den Nachthimmel zum Leuchten

Astrofotografie ist ein Hobby, dem man mittlerweile von zu Hause aus nachgehen kann. Henning Brand aus Wüsting erklärt, wie es funktionieren kann und was man dafür braucht. Auf seinen ...

Ex-Oldenburger ist Professor des Jahres 2021

Benjamin Rott ist Professor für Mathematik. Auch in der Pandemie fand er gute Wege seine Lehre fortzuführen. Für sein Engagement wurde der ehemalige Oldenburger nun ...

Auch ohne bunte Farben gibt es noch keine Schwarzmalerei

Obwohl das neue Jahr für Tattoo-Studios ganz anders als sonst startete, bleiben Tätowierer in Oldenburg optimistisch. Die Branche will weitermachen, wenn auch erst einmal ohne bunte ...

Corona lässt Sternsinger nicht verstummen

Die Pandemie verhindert zwar erneut in den meisten Gemeinden Hausbesuche der Sternsinger. Auf den Segen muss dennoch niemand verzichten. Am Wochenende gibt es in Oldenburg besondere ...

Schüler, Pfleger, Schausteller – das wünschen sie sich für 2022

Auch 2021 war für viele Berufsgruppen aufgrund der Corona-Pandemie kein einfaches Jahr. Unsere Redaktion hat mit einigen Oldenburgern gesprochen und gefragt, was sie sich 2022 ...

Möbel Buss gibt’s bald auch im Herbartgang

Der Herbartgang erhält Zuwachs durch ein Küchenstudio von Möbel Buss auf zwei Etagen. Schimmeroth frisiert ab März hundert Meter weiter. Und ein ehemaliger ...

Tierheim-Mitarbeiter von Solidarität überwältigt

Tiere dürfen wegen der Corona-Krise nicht mehr vermittelt werden, die Spenden wurden weniger. In dieser verzweifelten Lage wandte sich der Leiter des Oldenburger Tierheims in einem Video an die ...

Wenn die Rückkehr ins eigene Haus unmöglich scheint

Ein folgenschwerer Sturz, eine Hüft-Operation und ein längerer Krankenhausaufenthalt: Für eine betagte Oldenburgerin (Name ist der Redaktion bekannt) änderte sich vor eineinhalb ...

Schulexpress soll Sicherheit bei Oldenburger Schulweg erhöhen

Die Situation für die Kinder an der Grundschule Krusenbusch ist durch Durchgangsverkehr und haltende Eltern gefährlich. Startpunkte für einen kurzen, gemeinsamen (Rest-)Weg sollen ...

Lichtmiete-Gründer kämpft um sein Lebenswerk

Die Staatsanwaltschaft hat alle Konten eingefroren, bundesweit prüfen besorgte Anleger rechtliche Schritte: Lichtmiete-Gründer Hahn schreibt dennoch in seiner Abschiedsmail, er gebe nicht ...

Neues Lokal „Anton“ zieht ins Oldenburger Renfordt-Haus

Das heutige Renfordt-Haus steht seit dem 17. Jahrhundert an der Ecke Lange Straße/Wallstraße. Im Spätsommer oder Herbst soll in dem historischen Gebäude ein neues Lokal ...