Preisträger überzeugen mit Feingefühl und Poesie

Artikel vom 23.11.2022

Luise Charlotte Bauer

Nicole Piechotta (Mitte) überreichte die Auszeichnung an Matthias Kohm und Sara-Christin Richter. Bild: Martin Remmers

In diesem Jahr gibt es gleich zwei Gewinner des Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreises. Ein Autor und eine Illustratorin trafen mit ihren gefühlvollen Werken mitten ins Leben und ins Herz.

Der objektive Vergleich kreativer Werke fällt einer Jury oft schwer – erst recht, wenn sich die herausragenden und auffällig guten Werke in unterschiedlichen Genres bewegten. Aus diesem Grund geht der diesjährige Oldenburger Kinder- und Jugendpreis an gleich zwei Nominierte, sagte Jurymitglied Markus Lefrançois. So teilen sich die Illustratorin Sara-Christin Richter und der Autor Matthias Kohm die Auszeichnung und das Preisgeld in Höhe von 8.000 Euro. Von ihrer Auszeichnung erfuhren die beiden Nominierten bei der feierlichen Preisverleihung an diesem Freitag im alten Rathaus. Der Festakt wurde moderiert von der Journalistin Ziphora Robina und musikalisch begleitet von Melina Röben.

Drei Nominierte

Unter 201 Einsendungen wählte die Jury zunächst drei Werke aus, die in besonderem Maße herausstachen: Matthias Kohms Coming-of-age-Roman „Ewig braucht doch keiner“, Andreas Brettschneiders Jugendbuch „Auch junge Leoparden haben Flecken“ und Sara-Christin Richters Illustrationen für das Buch „Anette, Querkus und die wilden Worte“, zu dem Cornelia Funke den Text verfasst hat. Sowohl die 32-jährige Leipzigerin als auch der 63-jährige Karlsruher überzeugten unter anderem mit Poesie und Feingefühl.

Laute und leise Töne

„Matthias Kohm hat in seinem Debüt mit den Mitteln der Selbstironie, scharfer Beobachtungsgabe und einer bestechend komischen Ich-Stimme einen philosophischen, rockigen und zugleich poetischen Coming-of-age-Roman geschaffen“, so die Jurorin Christine Paxmann. Auch wäre es ihm gelungen, ein Melodram zu schaffen, das mit Charme und hinreißender Komik bezaubert. Die Preisrede auf das Erstlingswerk „Ewig braucht doch keiner“ hielt Autorin Cornelia Franz („Calypsos Irrfahrt“). Dabei betonte sie, dass es Kohm gelungen sei, so souverän, gekonnt und eigen zu schreiben, als hätte er sein Leben lang nichts anderes gemacht: „Die lauten und die leisen Töne, die dramatischen und die gefühlvollen, die findet man in der Geschichte des Tischlerlehrlings Meyer auf sehr besondere Weise wieder.“

Zauber geht ins Herz

Als weitere Preisträgerin des Abends konnte Illustratorin und Puppenbauerin Sara-Christin Richter mit ihrem Feingefühl, mit dem sie den Figuren in „Annette, Querkus und die wilden Worte“ ein Eigenleben eingehaucht hat, Jurymitglied Lefrançois begeistern. Richters sei es gelungen, dass die Illustrationen wie Momentaufnahmen aus dem Leben von Annette von Droste-Hülshoff wirken. Auch Cornelia Funke (Tintenwelt-Reihe), die die Preisrede für Sara-Christin Richter verfasst hat, lobte ihre Figuren, Landschaften und all ihre inneren und äußeren Szenarien, die einen Zauber ausübten, der mitten ins Herz ginge. „Es kommen einem viele Begriffe in den Sinn beim Versuch diese Verzauberung zu beschreiben: Poesie ganz sicherlich, aber auch Melancholie, Feinfühligkeit, Tiefe und immer wieder Einmaligkeit“, so Cornelia Funke, die persönlich nicht anwesend sein konnte – Bürgermeisterin Piechotta trug die Laudatio stellvertretend vor.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Mutter will Tochter stillen – EWE verweigert Zutritt

Aufgrund des hohen Andrangs und einer schwierigen Personalsituation müssen EWE-Kunden derzeit vor den Servicecentern warten. So auch eine junge Oldenburger Mutter, die darum bat, ihre Tochter ...

Exklusiv in Oldenburg: Weber Store wird Hot-Spot für Grillfans aus der Region

Anzeige

Die Leidenschaft fürs Echte und Handgemachte genau das verbindet die Fans eines der beliebtesten Rituale unserer Zeit: das Grillen. Im neuen ...

Waldorfschule Oldenburg will ihren Schülern mehr Raum geben

Die Waldorfschule Oldenburg vergrößert sich. Dabei geht es allerdings nicht um Wachstum, sondern um mehr Platz für die Schülerinnen und Schüler. Nun wurde der Grundstein ...

Azubis berichten aus 34 Unternehmen

Die IGS Helene-Lange-Schule hat im Rahmen ihres Berufsorientierungs-Konzepts einen großen Azubi-Tag veranstaltet. 70 Auszubildende informierten und berieten die Schüler. Alles für ...

Woher die Straßen ihre Namen haben

Die Oldenburger Bürgerstiftung erinnert mit kleinen Tafeln unter Straßenschildern an bekannte Persönlichkeiten. Diesmal wird erklärt, wer Carl-Hermann Klävemann und Johannes ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

25.000 Kibum-Besucher und dickes Lob von US-Autor Jeff Kinney

Die Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse war ein voller Erfolg. Die Veranstalter ziehen ein positives Fazit und freuen sich über rund 25.000 Besucher. Eine erfolgreiche Bilanz ziehen die ...

Gefahr in den eigenen vier Wänden – So gefährdet sind Frauen und Kinder

Häusliche Gewalt darf kein Tabu mehr sein, sagt Anja Kröber vom Autonomen Frauenhaus Oldenburg. Sie weiß, wie traumatisierend Unterdrückung und Gewalt für Frauen und Kinder ...

Hier bekommt das Scheitern eine Bühne

Fehler macht bekanntlich jeder, doch sie sprechen darüber: Bei der ersten Oldenburger „FuckUpNight“ präsentierten Unternehmer nicht ihre Erfolge, sondern ihr Scheitern. Sie ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

Gespendete Riesentanne schmückt jetzt das Oldenburger Lefferseck

Am Lefferseck in Oldenburg steht seit Montagmittag ein riesiger Weihnachtsbaum. Er war erst wenige Stunden zuvor gesägt worden. Warum er die Tanne gespendet hat, berichtet der vormalige ...

Knietief durch den Schlamm der Pferdetränke in Oldenburg

Die Pferdetränke im Eversten Holz in Oldenburg ist trockengefallen. Sie wird nun von jungen Studierenden vermessen, die mit dem Schlamm zu kämpfen haben. Die jungen Frauen können ...

Zukunft des Fußballplatzes an der Alexanderstraße bleibt unklar

Der BTB will eine neue Sporthalle bauen. Dafür sind Teile eines städtischen Sportplatzes vorgesehen. Doch wie viel bleibt davon übrig? Erste Ideen zu möglichen Planungsvarianten ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

Oldenburg bekommt einen neuen Weihnachtsmarkt

Mit weihnachtlichem Flair, aber ohne Hektik – so ist der „Winterzauber“ im Oldenburger Gleispark ab dem 17. November geplant. Das Organisationsteam hat aber noch viel mehr mit dem ...