Spritsparen beim Autofahren

Artikel vom 11.05.2022

Thomas Husmann

Der steigende Benzinpreis treibt ungeahnte Blüten. Bild: Archiv

Es gibt viele Möglichkeiten, Benzin zu sparen. Die beste: Das Auto einfach stehen lassen. Doch wer das nicht kann oder möchte, ist gut beraten, ein paar Regeln zu beachten.

Der Benzinpreis ist explodiert. Viele lassen das Auto möglichst stehen oder sparen durch langsameres Fahren Sprit. Der ADAC gibt Tipps, wie sich ansonsten noch Benzin sparen lässt:

Fahrweise optimieren

Beschleunigen Sie flott, schalten Sie rechtzeitig hoch (bei einer Drehzahl von ca. 2000 U/min) und behalten Sie mit niedrigen Drehzahlen die gewählte Geschwindigkeit bei. Schalten Sie erst dann zurück, wenn der Motor ruckelt oder zu Brummen beginnt.

Vorausschauen

Bremsen vergeudet Energie. Nutzen Sie daher so lange wie möglich die Motorbremswirkung. Nehmen Sie beim Heranrollen an eine rote Ampel nicht den Gang heraus und bremsen sie nicht unmittelbar vor der Ampel abrupt ab.

Motor ausschalten

Schalten Sie im Leerlauf den Motor aus. Sobald der Motor läuft, verbraucht er Kraftstoff – auch wenn das Fahrzeug nicht fährt (etwa 0,5 bis 1 Liter pro Stunde).

Stromverbrauch

Elektrische Geräte im Auto beziehen ihre Energie aus dem Bordnetz. Die elektrische Energie wird vom Generator bereitgestellt, der vom Verbrennungsmotor angetrieben wird. Folglich kosten eingeschaltete elektrische Geräte und andere Verbraucher Sprit. Zum Beispiel führt eine Klimaanlage je nach Modell zu einem Mehrverbrauch von etwa 0,3 bis 1,5 Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer.

Gewicht reduzieren

Ob Straßenatlas, Getränkekisten oder diverser Kleinkram: Jedes Stück mehr im Auto bedeutet mehr Gewicht und kostet Kraftstoff. Ursache für diesen Effekt ist die sogenannten Massenträgheit, also der Energieeinsatz, der erforderlich ist, um eine Masse auf eine höhere Geschwindigkeit zu beschleunigen. 100 Kilo Zusatzlast ergeben bis zu 0,3 Liter Mehrverbrauch.

Energiesparreifen

Der Einfluss der Bereifung auf den Fahrwiderstand ist erheblich, deshalb werden im ADAC Reifentest Pneus regelmäßig auf ihren Rollwiderstand geprüft. Mit optimierten Reifen können Sie bis zu 0,5 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer sparen.

Auf Luftdruck achten

Kontrollieren Sie außerdem regelmäßig den Luftdruck, denn zu wenig Luft in den Reifen erhöht den Verbrauch Ihres Autos. Schon ein 0,3 bar verminderter Luftdruck steigert den Rollwiderstand und sorgt somit für einen unnötigen Mehrverbrauch an Kraftstoff.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Über den Aufstieg in die 1. Bundesliga 

Am vergangenen Sonntag ging es für Werder Bremen um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Für alle Werder Bremen Fans ein extrem wichtiger Tag. Auch für meine Kollegin Vivien Paradies, ...

Kostenlos parken beim MPS in Rastede

Anzeige

Großparkplatz Hasenbült, 1500 Parkplätze

Tausende EWE-Kunden sollen sogar 110 Prozent mehr für Gas zahlen

Erst der Schock, dass der EWE-Gaspreis in der Grundversorgung um 30 Prozent steigt, nun die böse Überraschung für Tausende weitere Kunden: Ihr Gaspreis soll zum 1. Juli um fast 110 ...

Uni Oldenburg macht Lehrkräfte fit für sonderpädagogische Förderung

Immer mehr Kinder haben einen erhöhten Förderbedarf. Darauf reagiert die Uni Oldenburg jetzt mit ihrem Weiterbildungsangebot „Schulische Sonderpädagogik“. Die Nachfrage ...

Vielfältiger Sport zum Gucken und Anfassen

Trotz aller Vereinstreue haben auch die Oldenburger Sportvereine durch die Corona-Pandemie einen Mitgliederverlust erlitten. Gemeinsam will man nun ein Zeichen für einen neuen Aufbruch ...

Zuverlässigkeit und Seriosität haben hier höchste Priorität

Anzeige

Erste Bands für Oldenburger Kultursommer bestätigt

Der Oldenburger Kultursommer bekommt dieses Jahr einen neuen Anstrich: Neben bekannten internationalen Bands setzen die Veranstalter auch auf lokale Nachwuchs-Musiker. Der Oldenburger ...

Aquanautik-Festival nach Oldenburg verlegt

Das Aquanautik-Festival kann nicht, wie geplant, im Beachclub Nethen stattfinden. Warum das so ist und was der Alternativplan ist, haben die Veranstalter im Gespräch mit unserer Redaktion ...

ADFC bietet Mitfahrgelegenheiten – Mal eben ins Grüne

Von Oldenburg aus in die Umgebung: Das ist mit dem Rad und gemeinsam mit anderen in jeder Woche und am Wochenende möglich. Wir geben einen aktuellen Überblick über alle ...

Im Klinikum Oldenburg macht man Lust auf Pflege

Anzeige

Seit nunmehr 181 Jahren steht das Klinikum Oldenburg für qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung, beste Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen und eine ...

Gefährliche Medikamenten-Lieferung bis nach Mariupol

Ein Team von Ärzten aus Oldenburg und Umgebung schickt alle zwei Wochen Medikamente und Geräte an die frontnahen Krankenhäuser in der Ukraine. Dort müssen schwerste Verletzungen ...

Oldenburger suchen ein wenig Unbeschwertheit

Rund um den 1. Mai fanden in Oldenburg zahlreiche Veranstaltungen statt. Tänze in den Mai, Frühtänze, Konzerte und andere Veranstaltungsformate lockten ein breites Publikum. Es war ...

Oldenburgs Kulturbranche hat viel vor in 2022

Was die Kulturbranche in diesem Jahr vorhat, war in Auszügen auf der Messe „Primavera“ in Oldenburg zu sehen. So viel steht fest: Man hat sich viel vorgenommen. Um die Kultur in ...

Hoch hinaus mit reicher Ernte

Anzeige

Kein Bücken, sondern komfortabel im Stehen gärtnern: Aussäen, Pflanzen, Harken, Jäten und Ernten im Stehen statt über dem Boden, das Gärtnern im Hochbeet ...

Oli-Bike-Betreiber berichtet von guter Nachfrage – aber auch von Vandalismus

Mit dem Start der Oli-Bikes in Oldenburg ist der Betreiber zufrieden. Nun geht es darum, das Leihangebot zu optimieren – und ein großes Problem abzustellen. Seit Anfang April kann man in ...