Wort der Zuversicht für den 17. Mai

Von Pastorin Elke Andrae

Leicht-Sinnig

Bloß jetzt nicht leichtsinnig werden, heißt es. Lockerungen ja, Leichtsinn nein. Dabei klingt das Wort Lockerungen so verlockend und erleichternd: Tu, was du willst! Atme auf! Geh mal wieder tanzen!

Bloß nicht leichtsinnig werden. Also gibt jeder und jede ihr Bestes: Zollstock, Zeit und Genauigkeit, um Regeln in Klassenräumen, Kirchen und Cafés einzubauen, die es noch nie gegeben hat. Dabei kommen mir die Regeln vor wie Möbelstücke, die ganz und gar unpassend sind und einfach nur im Weg stehen. Ständig stößt man sich daran. Ich muss die Maske aufsetzen, wir müssen den Mund halten und dürfen nicht singen, wir müssen noch jemanden abstellen, der darauf Acht gibt, dass die Leute nicht zu dicht in der Schlange vor der Toilette stehen. Leicht ist das nicht.

Ja, die unbequemen Regeln machen wirklich kein Vergnügen. Und besonders mühsam wird es, wenn ich mich anfange zu ärgern. Dann geht mir jede Spur von Leichtigkeit abhanden. Und ich sehe mich doch gerade nach Leichtigkeit.

Heute, am Sonntag werde ich in den Gottesdienst gehen. Ich werde meinen Unmut unterwegs über einen Gartenzaun hängen wie einen ausgedienten, verschlissenen Mantel, den keiner braucht. An vielen Regelungen vorbei werde ich mir den Weg zu meinem Sitzplatz in der Kirchenbank bahnen. In den großen Zwischenräumen zwischen den Menschen, die kommen werden, wird dieses Mal richtig viel Platz sein für Gott. Und wer weiß, vielleicht werde ich ihn hören.  „Siehe, ich stelle deine Füße auf weiten Raum (Psalm 31,9). Nimm’s leicht.

Und es könnte doch auch sein, dass dieses Mal Gott singt - an unserer Stelle und für uns - hingebungsvoll.


 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Traumatische Erlebnisse verarbeiten

Oldenburg/red – Abends, kurz nach ihrem Dienstantritt, wird die Mitarbeiterin einer Tankstelle von einem jungen maskierten Mann überfallen und mit einem Messer bedroht. Der Forderung nach ...

Konzerte unter freiem Himmel

OLDENBURG – Der Kulturbereich lag lange brach in diesen besonderen Corona-Zeiten, doch inzwischen haben die Menschen auch in Oldenburg und der Region fast schon die Qual der Wahl: Auf ...

Kultur sendet laute Lebenszeichen

OLDENBURG – Längst nicht über den viel zitierten Berg sind die Kulturveranstalter in der Region. Die coronabedingten Maßnahmen und Einschränkungen haben gerade diesen ...

Politiker wollen Zeichen setzen

IM NORDWESTEN/hun – Ein Zeichen setzen – das war wohl der Hauptgrund, der die Bundes- und Landespolitiker der SPD und CDU dazu bewog, zu einem Fototermin einzuladen. Ein Zeichen der ...