Meinen: „15 Millionen Euro können nur der Anfang sein“

„Mit 15 Millionen Euro wird uns der Strukturwandel nicht gelingen“, sagt Aurichs Landrat Olaf Meinen. Archivfoto: ps

Von Peter Saathoff

Emder Zeitung: Herr Meinen, ist der Ostfrieslandplan nun ein Plan oder ein Plänchen?


Olaf Meinen: Das ist die Frage. Wir sind gerade am Start, und im ersten Schritt war es ein guter Aufschlag. Wir werden uns nach der Sommerpause im Kollegenkreis zusammensetzen, um das Ganze auf die Spur zu bringen.


Emder Zeitung: Wollen Sie und Ihre Kollegen in diesem Treffen konkrete Forderungen in Richtung Hannover formulieren?


Klar haben wir eine konkrete Forderung: Unterstützung beim Strukturwandel, in dem wir uns in Ostfriesland gerade befinden. Es geht jetzt darum, dass wir drei Landkreise und die Stadt Emden mit den weiteren Akteuren wie der Hochschule Emden/Leer, den Kammern und der Ems-Achse zusammenfinden, um diesen Prozess zu beginnen, das Planungsbüro engagieren und die Projekte entwickeln. Was schon mal gut ist: Es gibt klare Signale, dass Hannover uns dabei unterstützen will.


Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 3. August sowie im ePaper.

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Bürger entscheiden über Schulzukunft

Eine Initiative hatte 2500 Unterschriften gesammelt, damit die Grundschule Moordorf nicht umzieht. Eine Abstimmung ist jetzt im Oktober geplant.

Aurich verteilt 400 Tablets an Schulen

Das WLAN soll in den Bildungseinrichtungen der Stadt auch besser werden.

Neun Corona-Fälle im Landkreis Aurich

Die Zahl der Infizierten im Kreis ist innerhalb einer Woche gestiegen.

Corona-Testzentren öffnen wieder

Das kostenfreie Angebot gilt auch für Reiserückkehrer aus Nicht-Risikogebieten. Emder und Auricher können sich wieder in Georgsheil testen lassen.

Lösung für Markthalle greifbar

Eine Übergangslösung bis Ende 2021 ist gefunden. Parallel findet ein neuer Investorenwettbewerb statt.

Langeoog und Jemgum wollen Gewerbesteuer erhöhen

Die IHK mahnt zur Vorsicht.

Frischzellenkur für Fußgängerzone

Für 1,6 Millionen Euro wird ein Teilstück der Mühlenstraße neu gestaltet.

Ein Ausritt aus dem Corona-Alltagstrott

Der Ihlower Reiterhof Huismann hat sich mit Angeboten auf die neue Situation eingestellt.

Sozialwohnungen sind Bewerbern zu klein

Zwei Neubauwohnungen in Aurichs Norderstraße sind noch frei. 3,4 Millionen Euro wurden dort für günstigen Wohnraum investiert.

Norder Feuerwehr rettet Katze

"Lilli" war in einen heftigen Streit mit einer anderen Katze geraten und offenbar auf einen Baum geflüchtet. Von dort kam sie nicht mehr runter.

Die Liebe kommt hier nicht vor

Hagen Rether ist live in Aurich zu erleben.

Lina wünscht sich erfahrene Hundeliebhaber

Die Hündin ist menschenbezogen und beherrscht die Grundkommandos.

Ein „Labyrinth“ im englischen Stil

Das Schloss Lütetsburg befindet sich inmitten eines 30 Hektar großen Parks

Klappbrücke wird eine Woche gesperrt

Das Bauwerk nahe dem Leybuchtsiel wird saniert und fit gemacht.

Geklautes Auto mit Kofferraum voller Waffen: 16-Jähriger festgenommen

Der Jugendliche war in eine Autokontrolle geraten. Drei weitere gelten als Mittäter.