Neue Inselärztin startet in Corona-Krise - bisher kein positiver Test

Die Ärztin Annick Goltz untersucht bei einem Fototermin in ihrer Praxis eine Mitabeiterin mit dem Ultraschallgerät. Foto: Peter Kuchenbuch-Hanken/dpa

Wangerooge. Mitten in der Hochzeit der Corona-Krise ist Annick Goltz vor einem halben Jahr als neue Inselärztin vom Festland nach Wangerooge gezogen. „Wir haben das ganz große Glück, bei zighundert Abstrichen bisher keinen einzigen Corona-Fall gehabt zu haben bisher.“ Im Moment würden fast jeden Tag Tests aufs Festland zur Auswertung geschickt. „Die werden mit dem Flugzeug rüber nach Harlesiel geflogen und dann da von einem Fahrer des Oldenburger Labors abgeholt.“


Aus Angst, die medizinische Infrastruktur könnte nicht ausreichen, wurden die Ostfriesischen Inseln zu Anfang der Pandemie von Touristen abgeschottet. Genau zu der Zeit kam die 40 Jahre alte Goltz, die zuvor in einer Klinik in Rotenburg (Wümme) gearbeitet hatte, mit Mann und Tochter auf die Insel mit rund 1300 Einwohnern, um eine Praxis zu eröffnen. „Es war insgesamt ruhiger, das muss man so sagen. Ich hab das auch sehr genossen, weil ich viel Zeit hatte, mit den Insulanern zu reden. Und das hat so ein bisschen die Eingewöhnung auch erleichtert.“

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Stadt streitet um Schul-IPads

200 Tablet-PCs schenken Bund und Land der Stadt Aurich. Das führt zu Zoff.

Schlechter Asphalt bremst Sanierung aus

Die Arbeiten zwischen Sandhorst und Plaggenburg dauern länger.

Fehlalarme werden befürchtet

Strauchgut darf nachträglich abgebrannt werden.

Ulf Thiele führt die CDU

Der Bezirksverband wählte eine neue Führung.

Viele Ängste und ein paar falsche Informationen

Rund 200 Teilnehmer waren bei der Coronademo in Aurich – Die Hauptredner üben Pauschalkritik an Politik und Medien.

Schaulustige erschweren Feuerwehreinsatz

Häcksler brannte auf abgelegenem Bauernhof. Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude.

Ärztemangel besorgt Ostfriesen

Einige Themen brennen unter den Nägeln: Eines der top-Themen bei den Kommentaren zum Ostfriesland-Check sind Defizite im Gesundheitswesen.

Maskenpflicht in Greetsiel und Norden

Der Landkreis Aurich hat die Maßnahmen zur Eindämmung von Corona enger geschnürt.

Kritik an Auricher Busanbindung

Das Zwischenergebnis des Ostfriesland-Checks zeigt Bereiche, in denen sich Ostfriesen Verbesserungen wünschen. Die Teilnahme ist noch bis Sonntag möglich.

Baustopp an der Uferpromenade

Die Arbeiten ruhen auf unbestimmte Zeit. Der Untergrund im Hafenbecken ist ein Problem.

Katzenbaby Siemke bekommt ein neues Zuhause

Aus dem Norder Tief gerettetes Kätzchen wird zum Wochenende abgeholt.

Dieser Ostfriese will „Ninja Warrior“ werden

Ein 52-jähriger Kandidat der RTL-Show kommt aus Ihlow. Die TV-Ausstrahlung ist heute Abend.

Faustschlag gegen 79-Jährige

Ein mutmaßlich psychisch kranker Mann steht vor Gericht.

Inzidenz-Wert im Kreis Aurich liegt bei 42,5

Die Corona-Fälle sind weiter gestiegen auf nun 98 Infektionen.

Ein Hauch von Gallimarkt

Die Herolde ziehen durch die Leeraner Innenstadt.