10 000 Euro für den Wiederaufbau

von Arne Haschen

GROSSHEIDE HÄLT ZUSAMMEN STEPHAN ACHTERMANN (VON LINKS), BARBARA LEHMANN, UTE LANNTE, WILLM WILLMS, FREDY FISCHER UND GEORG BLUMENFELD BEI DER ÜBERGABE VON 10.000 EURO FÜR DIE VOM TORNADO BETROFFENEN BÜRGER BILD: ARNE HASCHEN

Geld wird an Betroffene verteilt / Spendenkonto der Gemeinde

Eine Woche nach dem verheerenden Tornado in Großheide läuft noch immer die Aufnahme der Schäden an Häusern und Straßen, es gibt aber bereits die erste Spende: Der Gewerbeverein der Gemeinde überreichte die Summe von 10 000 Euro an Bürgermeister Fredy Fischer . „In einer solchen Situation darf man nicht lange warten“, sagte Willm Willms , Erster Vorsitzender des Vereins. Bereits am vergangenen Dienstag habe er sich mit den anderen Vorstandsmitgliedern abgesprochen, um diese Spende auf den Weg zu bringen. Fredy Fischer freute sich sehr über das Geld, das nun betroffenen Bürgern in Berumerfehn und Ostermoordorf zugutekommen soll.

Gemeinde richtet Spendenkonto ein

„Gemeinschaftssinn wird hier großgeschrieben“, sagte er über den Zusammenhalt in Großheide. Die Gemeinde werde nun eine Richtlinie ausarbeiten, wie das Geld gerecht verteilt wird. „Es wird ein Punktesystem geben und wir geben uns Mühe, dass alle berücksichtigt werden“, kündigte Fischer an. Dazu koordiniert die Verwaltung sich auch mit dem Niedersächsischen Innenministerium. Parallel dazu hat die Großheide jetzt für Vereine und Bürger eine Möglichkeit geschaffen, Spenden für die Betroffenen zu überweisen: „Dafür kann das Konto der Gemeinde genutzt werden“, so Fischer. „Wir sammeln dort die Beträge und verteilen es hinterher.“ Er bat darum, dass Spender als Betreff den Begriff „Tornadohilfe 2021“ angeben, damit alles richtig abgerechnet werden könne.

Kirchengemeinde will Kollekte spenden

Grundsätzlich gebe es eine hohe Bereitschaft, nicht nur beim Aufräumen zu helfen, sondern auch zu spenden, lobte der Bürgermeister. Das bestätigte Berumerfehns Pastor Stephan Achtermann . „Leute aus ganz Deutschland rufen bei mir auf dem Handy an, weil sie spenden wollen.“ Die Kirchengemeinde würde deshalb auch über die nächste Kollekte einen Beitrag zum Wiederaufbau für die Betroffenen leisten wollen. Diese finden künftig auch auf der Homepage der Gemeinde Hilfestellung, erklärte Fredy Fischer. „Dort wird es in der kommenden Woche ein Antragsformular für Rechnungen von Tornadoschäden geben.“

Die Kontodaten von Großheide gibt es hier , weitere Infos zur Spendenaktion finden sich auf der Webseite der Gemeinde: www.grossheide.de .

In Berumerfehn laufen aktuell die Aufräum- und Reparaturarbeiten auf vollen Touren. Noch sind die Schäden des Tornados vom Montag aber nicht vollständig erfasst.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Ganz Cirkwehrum an neuer Grillhütte beteiligt

Mit einem Fest weihten die Einwohner den neuen Pavillon ein, ermöglicht durch viel Eigenleistung Das ...

Kein Geld vom Bund: Feuerschiffcrew tritt in Streik

Verein muss die Emder Werft und Dock GmbH immer wieder vertrösten Die Crew des Vereins des ...

Mehr als 10 000 Seehunde gezählt

Zehntausender-Marke ist das zweite Jahr in Folge übertroffen worden Vitaler Seehundbestand in ...

Deichacht Norden öffnet für Radfahrer

„Das ist eine fantastische Möglichkeit für Radfahrer“, sagt Johann Oldewurtel , Rendant der Deichacht Norden, über die neu geöffnete Strecke für Radfahrer und ...

Wo die Gewalt mit auf der Schulbank sitzt

Aurich. Während und auch bedingt durch die Corona-Krise ist der Umgang der Schüler untereinander in den Schulen rauer geworden. Die Stadt Aurich will sich deshalb jährlich mit 10 000 ...

Stammzellspende soll Liah-Maras Leben retten

EMDEN. Eigentlich sollte die kleine Liah-Mara , die gerne singt, lacht und tanzt, ihre ersten Sommerferien genießen. Stattdessen hängt das Leben der Erstklässlerin seit neun ...

Ostfrieslands erster Wochenmarkt am frühen Abend

Jeweils zwölf Beschicker bieten jeden Dienstag in Westerholt ihre Waren an WESTERHOLT. Ab dem 1. Juni wird es jeweils dienstags einen Abendmarkt in Westerholt geben. Darauf einigten sich Alfred ...

„Die Menschen müssen raus aus ihrer Blase“

Awo-Kreisverband Wittmund gibt einen Einblick in die Arbeit mit Geflüchteten und wie er gegen Vorurteile kämpft WITTMUND. „Das geht meistens bei den Wohnungen los. Viele Vermieter ...

Bei xperimenta neue magische Welt entdecken

Das Jugendhaus Jever bietet in den Sommerferien Kindern und Jugendlichen eine Reise in eine magische Welt: Bei der dritten xperimenta erleben 34 Kinder und Jugendliche sechs erlebnisreiche Tage auf ...

Bei dieser Mitschülerin werden alle ruhig

Hundedame „Phoebe“ hat ganz besonderen Job an der Oberschule Sande Der Labrador-Retriever gehört seit einigen Monaten zum „Schul-Kollegium“ in Sande. Das Tier sorgt ...