Acker-Oldies sorgten für Begeisterung

Artikel vom 02.09.2022

Axel Pries

Der kleine Traktor ganz groß: Teilnehmer des Treffens fachsimpeln. Bild: Torsten von Reeken

Das Oldtimer-Treffen bei Rysum war mit Teilnehmern und Publikum gut besucht. Höhepunkt war der Korso der Traktoren bis zum Deich, und nächstes Jahr gibt’s vielleicht noch mehr Programm.

Aufmerksame Autofahrer auf der Landesstraße bei Rysum werden gesehen haben: Auf den Feldern in Richtung Deich herrschte ungewohnter Betrieb. Die Oldtimerfreunde Krummhörn wirbelten mit ihrem Treffen viel Ackerstaub auf, denn mehr als 100 Oldtimer hatten den Weg zu ihnen gefunden – mit fast 1000 Zuschauern ihrer landwirtschaftlichen Übungen im Schlepp. Kein Wunder, dass der Kassenwart Christian Fokken sich anschließend gut gelaunt zeigt: „Wir sind sehr zufrieden mit der Veranstaltung.“ Es war die vierte seit Gründung des Vereins im Jahr 2016 und die erste seit der Corona-Pandemie. Kein Wunder, dass die Oldtimer-Freunde sich viel vorgenommen hatten und über die gute Resonanz freuten. Ihrer Einladung zum Treffen waren Oldtimer-Freunde aus dem ganzen ostfriesischen Raum gefolgt, erzählt der Kassenwart.

Ackerarbeit wie früher

So tuckerten die Besitzer von liebevoll gepflegten, alten Traktoren aus Leer, Südbrokmerland oder auch Hesel nach Rysum. Die meisten kamen am Freitag, aber einige wurden auch schon am Donnerstag auf Krummhörner Straßen gesehen. Auf sie warteten zwei Tage zum Austauschen, Fachsimpeln und Feiern unter Freunden. Höhepunkt war der Samstag, als die alten Gerätschaften zeigen konnten, was sie noch draufhaben – zur Freude des Publikums, das live verfolgen konnte, wie anno dazumal der Acker bearbeitet wurde. Womit nicht nur das Pflügen gemeint war, sondern auch die Ernte in Zeiten, als es noch keine vollautomatischen Mähdrescher gab. Da galt es dann zum Beispiel, die gemähten Halme samt Ähren in die Dreschmaschine zu stopfen, die geräuschvoll Stroh und Körner getrennt ausspuckte, angetrieben über einen riesigen Riemen.

Auf dem Festplatz, wo Speisen- und Getränkestände und eine Hüpfburg das Publikum einluden, zeigte auch die Feuerwehr Krummhörn Süd, was sie kann. Im Rahmen einer Übung demonstrierten die Feuerwehrleute, wie ein Mensch aus einem demolierten Auto gerettet werden kann. Höhepunkt für die Teilnehmer des Treffens war natürlich ?der große Traktor-Korso am Samstag, bei dem die Oldtimer sich vom Festplatz in Richtung Deich in Bewegung setzten. Am Deich entlang ging es dann Richtung Rysum, durch das Dorf und zurück zu der Scheune, die dem Oldtimer-Verein als Heimat dient.

2023 bereits im Blick

Gut eine Stunde war der tuckernde, knatternde, qualmende Zug unterwegs. „Das war schon ein schönes Bild, als die alle in Bewegung waren“, beschreibt Christian Fokken. Von dem Erfolg fühlen die Oldtimerfreunde Krummhörn sich jetzt ermutigt, bereits weiterzudenken. Sicherlich spielte auch das gute Wetter eine Rolle – es war weder zu heiß noch zu kalt oder nass – dass so viele Teilnehmer und Besucher kamen. Aber vielleicht setzt der Verein im kommenden Jahr noch im Programm drauf. „Das überlegen wir gerade.“


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Mystische Wesen bevölkern Wiesmoor

Beim Mittelalterfest an der Freilichtbühne in Wiesmoor gab es am Wochenende für die Besucher viel zu sehen und zu entdecken – von Elfen über die Medusa bis hin zu kämpfenden ...

GESCHMACKVOLL startet in die zweite Runde

Anzeige

Wer gutes Essen schätzt, nach hochwertiger Kunst sucht und gepflegte Gesellschaft in schönem Ambiente liebt, kommt an dieser Marke nicht vorbei. GESCHMACKVOLL ...

Zebra „Stripes“ ist der Star auf dem Reiterhof

Das Zebra „Stripes“ lebt seit knapp drei Jahren auf dem Reiterhof von Sarah Klaassen in Ihlow. Seit dem ersten Tag ist er der Star – und hat sich zum Liebling der Besucher ...

Wer trotz Job und Vermögen einen Heizkosten-Zuschuss erhält

Wer zur unteren Mittelschicht gehört, zählt sich eigentlich nicht zu denjenigen, die zusätzlich Geld vom Amt bekommen können. In Sachen Heizkosten-Nachzahlung ist das aber sehr ...

Was der hohe Gaspreis für das Leeraner Hallenbad bedeutet

Im Plytje wird versucht, möglichst viel Energie einzusparen. Kälteres Wasser oder ähnliches müssen die Gäste jedoch nicht erdulden. Woran das liegt, hat ...

Deutschlandweit im Einsatz

Anzeige

Als Jürgen Haase 2002 noch unter dem Namen "Fenna Partyservice" anfingt, war es zunächst sieben Jahre lang nebenberuflich. Sein Hauptberuf war ...

Gütesiegel bedeutet viel Arbeit für die Stadtbibliothek Norden

Zum dritten Mal hat die Stadtbibliothek Norden das Zertifikat „Bibliothek mit Qualität und Siegel“ erhalten – obwohl das für alle Mitarbeiterinnen viel Arbeit bedeutet. ...

Studienstart unter unbeschwerten Bedingungen

Auf ins Studentenleben! Am Emder Campus sind 820 Erstsemester begrüßt worden. Sie sollen Leistung bringen, aber auch Emden kennenlernen und feiern, erklärten der Präsident und ...

„Sobald eine Frau pfeift, heißt es oftmals oh Gott“

Im Interview spricht Ilka Redenius darüber, warum sich Frauen den Respekt in der vermeintlichen Männerbranche noch immer hart erarbeiten müssen und wie ihr ein Schiedsrichterlehrgang ...

Hörgeräte- Aktionstag am 29. September

Anzeige

Besuchen Sie uns an unserem Hörgeräte-Aktionstag in unserer Filiale in Wiefelstede von 9.00 bis 18.00 Uhr. Ihre persönlichen Hörexperten Sonja Müller und ...

Neuer Belag für die berühmte Sportstätte

Der Sportplatz Bleskeweg in Hinte erhält eine neue Tartanbahn. Mit der alten wurde einst TuS Hinte weithin bekannt, auch bei Olympia. Eigens dafür hat die Gemeinde Hinte am Donnerstag ...

Jugendhaus Norden – Zwei Jahre Bauarbeiten und Corona

Erst kam der Corona-Lockdown, dann die Baustelle: Das Jugendhaus Norden hat zwei schwierige Jahre hinter sich. Zum Ende der Sanierungsarbeiten berichtet Leiter André Janssen über ...

Ein Fest für den ganzen Stadtteil und mehr

Viele Jahre lief in Sachen Stadtteilfest in Transvaal nichts mehr. Jetzt wird in diesem Teil Emdens, der wie kein anderer für die Schiffbau- und Hafengeschichte Emdens steht, wieder an drei ...

Endlich Ruhe im Garten

Anzeige

Der Garten ist für viele ein Rückzugsort, um vom Alltag abzuschalten und die Natur zu genießen. Vorbeirauschende Autos, Baustellenlärm oder auch laute ...

Eröffnung von Klaus-Peter-Wolf-Museum in Norddeich

Der Norder Klaus-Peter Wolf ist der wohl erfolgreichste deutsche Krimiautor. Seine Romane ziehen viele Touristen in die Stadt. Nun gibt es eine Ausstellung zu seinem Werk. Der kleine grüne ...