Autoumschlag in Emden rutscht unter die Millionen-Marke

Artikel vom 10.01.2022

Stephanie Schuurman

Autoumschlag Emder Hafen: Nur 2009 wurden so wenige Fahrzeuge verladen wie 2021. Bild: Hasseler

Der Einbruch war schon im ersten Corona-Jahr drastisch, 2021 ist der Umschlag von Fahrzeugen im Hafen von Emden erstmals seit 2009 unter die Millionen-Grenze gesunken.

Schon im ersten Corona-Jahr war der Autoumschlag in Emden drastisch eingebrochen. Jetzt kommt es noch einmal ganz dicke: Erstmals seit zwölf Jahren ist die Zahl der Fahrzeuge, die über den Emder Hafen im- oder exportiert worden sind, unter die Millionen-Grenze gerutscht. Nur noch rund 982000 Neufahrzeuge sind im ablaufenden Jahr 2021 für den Export geladen oder den Import gelöscht worden.

2020 war die magische Grenze mit 1,026 Millionen Fahrzeuge gerade noch so gehalten worden, wobei auch da schon ein Rückgang von 320000 Fahrzeugen gegenüber 2019 registriert wurde. Während dieser Rückgang noch auf die mehrwöchige Hafensperrung im ersten Lockdown 2020 zurückgeführt wurde, werden auch im aktuellen Jahr die Auswirkungen der Corona-Pandemie für den Verlust verantwortlich gemacht. 2021 ist vor allem der Halbleiter-Mangel schuld an der Misere. „Die Kundennachfrage ist da“, sagte der Geschäftsführer von Autoport Emden, Manfred de Vries, im Gespräch mit dieser Zeitung. „Durch die Halbleitersituation können die Werke aber keine Fahrzeuge bauen und wir somit keine Fahrzeuge umschlagen.“

Weil es anderen Umschlagshäfen genauso ergeht, rechnet de Vries damit, dass der Emder Hafen trotz dieser Negativ-Bilanz Platz 3 der wichtigsten Häfen für Fahrzeuge nach denen in Bremerhaven und Zeebrügge hält. Noch stehen die Ergebnisse zum Konkurrenz-Hafen Antwerpen nicht fest.

Grundsätzlich geht der Chef-Logistiker davon aus, dass der Emder Autoumschlag in den kommenden Jahren wieder zu alter Stärke zurückfindet, wenn auch nicht sofort. „Ab der zweiten Jahreshälfte 2022 soll sich die Halbleiter-Situation verbessern, heißt es“, sagte de Vries. Für ihn, der seit 2014 Geschäftsführer von Autoport ist, sei es in jedem Fall das erste Mal, dass er eine Bilanz unter eine Million Fahrzeuge ziehen muss. Das solle sich nicht wiederholen.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Es werden Werkzeuge für den Alltag benötigt

Die Kleiderkammer in Aurich öffnet wieder. Die Flüchtlingshilfe bittet um Spenden. Die Winterpause der Kleiderkammer der Flüchtlingshilfe in Aurich ist vorbei. Die Einrichtung ...

Ursache für Ölverschmutzung im Hafen Emden ungeklärt

Möglicherweise ist es eine ältere Ölablagerung, die durch viel Bewegung im Emder Hafenwasser an die Oberfläche gelangte. Ein Eindämmen ist erst bei ruhigerem Wetter ...

Mit Fischbrötchen und Austernmenü

Immer wieder kritisieren Kunden, dass es auf dem Emder Wochenmarkt nichts direkt zu essen gibt. Das ändert sich jetzt: freitags gibt’s Fischbrötchen und Austernmenü. Bald auch ...

Eiszeit in der Nordseehalle in Emden auf der Kippe

Die nächste Eiszeit in der Nordseehalle ist eigentlich fest geplant. Aufgrund der Corona-Lage will die Stadt Emden am Freitag aber neu entscheiden. Kann es angesichts der Infektionslage in ...

Hier finden Betroffene im Kreis Aurich Hilfe

Wer an Brustkrebs erkrankt ist oder die Befürchtung hat, es zu sein, findet im Kreis Aurich an verschiedenen Stellen Hilfe. Denn nicht nur der Krebs selbst macht Betroffenen zu ...

Und unter einem Erdhügel liegt eine echte Burg

Die Rettung historischer Häuser in Niedersachsen liegt im Trend. Im Sommer 2020 hatte der NDR den Film über den Monumentendienst „Wir retten unser altes Haus“ ausgestrahlt. Nun ...

Digital Hub Ostfriesland geht 2022 in Leer an den Start

Neben technologischen Schwerpunkten im Bereich Industrie 4.0, Smart Region, Künstliche Intelligenz und IT-Sicherheit steht die Aus- und Weiterbildung im Mittelpunkt. Das Land fördert das ...

Schlange stehen in der bisher so ruhigen Brückstraße

Verschlafen, oft vergessen: Die Brückstraße gilt in Emden als die ruhigste Einkaufsstraße. Das ändert sich gerade mit der Neueröffnung eines Donuts-Ladens. Eine erste ...

Geflüchtete kommen aus drei Ländern

Seit Montag ist die Emder Jugendherberge eine Unterkunft für Geflüchtete. Woher kommen diese Menschen? Wer betreut sie? Wir haben nachgefragt. Die meisten der geflüchteten Menschen, ...

Finanzielle Situation der Kliniken weiter schlecht

Bundesweit ächzen die Krankenhäuser unter der Belastung durch die Pandemie. Nicht nur das Personal ist besonders gefordert, auch die finanzielle Situation verschlechtert sich. Den Kliniken ...

Dieser Bunker braucht jetzt dringend selbst Schutz

Das Bunkermuseum Emden ist durch Brandschutzbestimmungen in seinem Bestand gefährdet. Der neue Vorstand will bei den Bemühungen um eine Rettung mehr als bisher auch auf eigene Stärken ...

Jugendherbergen nehmen Geflüchtete auf

Die Emder Jugendherberge, aber auch die in Aurich und Bad Zwischenahn werden vorübergehend als Außenstellen der niedersächsischen Landesaufnahmebehörde betrieben. Die Emder ...