Das sind die wichtigsten Stichwahl-Entscheidungen – der Überblick

Artikel vom 28.09.2021

Testauthor

Bei der Kommunalwahl vor zwei Wochen sind nicht alle Entscheidungen gefallen. Einige Kandidatinnen und Kandidaten im Nordwesten mussten sich in Stichwahlen erneut dem Votum der Bürgerinnen und Bürger stellen. Zurzeit werden die Ergebnisse zusammengetragen, diese Entscheidungen sind schon gefallen:

Oberbürgermeister Stadt Oldenburg

Jürgen Krogmann (SPD) bleibt Oldenburger Oberbürgermeister – zum ersten Mal nach Hans Fleischer, der von 1956 bis 1961 sowie von 1964 bis 1981 das Amt inne hatte, ist damit ein amtierender OB wiedergewählt worden. In der Stichwahl setzte sich Krogmann gegen den Herausforderer Daniel Fuhrhop von Bündnis 90/Die Grünen durch. Noch sind nicht alle Wahllokale ausgezählt, aber die rund 54 Prozent für Krogmann kann Fuhrhop nicht mehr einholen.

Landrat Landkreis Wesermarsch

Neuer Landrat in der Wesermarsch wird der unabhängige CDU-Kandidat Stephan Siefken. Er setzte sich mit 56,95 Prozent der Stimmen gegen den von der SPD unterstützen parteilosen Kandidaten Dr. Frank Ahlhorn (43,05 Prozent) durch.

Bürgermeister Stadt Nordenham

Raoul Krippner (CDU) war bei Stichwahl als Favorit ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Nordenham gegangen. Aber er musste er sich mit 47,18 Prozent der Stimmen dem parteilosen SPD-Kandidaten Nils Siemen (52,82 Prozent) geschlagen geben.

Oberbürgermeisterin Stadt Delmenhorst

In der Stadt Delmenhorst wurde die neue Oberbürgermeisterin Petra Gerlach (CDU) mit sehr klarem Vorsprung ins Amt gewählt: Mit 67,9 Prozent hielt sie Funda Gür von der SPD (32,1 Prozent) auf Distanz.

Bürgermeister Gemeinde Ganderkesee

Der neue Bürgermeister von Ganderkesee heißt Ralf Wessel (CDU). Er setzte sich in der Stichwahl mit 63,84 Prozent der Stimmen gegen den Kandidaten von Grünen und SPD, Udo Heinen (36,04 Prozent) durch.

Bürgermeister Gemeinde Sande

Der parteilose Einzelbewerber Stephan Eiklenborg (56,08 Prozent) setzte sich gegen die SPD-Kandidatin Annika Ramke (43,92 Prozent) durch und bleibt damit Bürgermeister in Sande.

Bürgermeister Gemeinde Wangerland

In einer Zitterpartie hatte Mario Szlezak (SPD, 50,75 Prozent) knapp die Nase vorn vor dem Einzelbewerber Bernd Abrahams (49,25 Prozent). 77 Stimmen gaben am Ende den Ausschlag für den neuen Bürgermeister.

Bürgermeister Gemeinde Hatten

Der neue Bürgermeister der Gemeinde Hatten heißt Guido Heinisch. Der 56 Jahre alte parteilose Kandidat erhielt in der Stichwahl 58,78 Prozent der Stimmen und gewann klar gegen den 34-jährigen Bastian Ernst (CDU, 41,22 Prozent).

Bürgermeister Gemeinde Dornum

Uwe Trännapp (SPD, 67,23 Prozent) heißt der neue Bürgermeister der Gemeinde Dornum (Landkreis Aurich). Er besiegte den parteilosen, amtierenden Bürgermeister Michael Hook (32,77 Prozent).

Bürgermeister Gemeinde Hude

In der Gemeinde Hude geht der SPD-Bewerber Jörg Skatulla mit 56,47 Prozent als Sieger der Stichwahl hervor. Sein parteiloser Gegenkandidat Stephan Tapper holte 43,53 Prozent der Stimmen.

Bürgermeister Stadt Norden

Neuer Bürgermeister in Norden ist Florian Eiben, der 75,09 Prozent der Stimmen erhielt. Der amtierende Bürgermeister Heiko Schmelzle konnte lediglich 24,91 Prozent auf sich vereinen.

Bürgermeister Gemeinde Hage

Knapp setzte sich der SPD-Kandidat Erwin Sell (51,22 Prozent) gegen den CDU-Kreisvorsitzenden Sven Behrens (48,78 Prozent) durch. Schon bei der Wahl am 12. September trennte beide Kandidaten nur 1,68 Prozent der Stimmen.

Bürgermeister Gemeinde Südbrookmerland

Auch in der Gemeinde Südbrookmerland war das Ergebnis der Stichwahl denkbar knapp: Mit 51,79 Prozent behielt der Fraktionsvorsitzende der Freien Wählergemeinschaft, Thomas Erdwiens, die Oberhand gegen den parteilosen Stefan Hiller (48,21 Prozent).

Bürgermeister Gemeinde Brookmerland

In einem Herzschlag-Finale setzte sich der amtierende Bürgermeister der Samtgemeinde Brookmerland, Gerhard Ihmels (SPD), gegen seine Herausforderin Ida Bienhoff-Topp (parteilos) durch. Am Ende trennten die beiden 69 Stimmen (50,5 zu 49,5 Prozent).

Bürgermeister Samtgemeinde Jümme

Der Einzelkandidat Christoph Busboom wird neuer Bürgermeister der Samtgemeinde Jümme. Mit 52,55 Prozent der Stimmen hielt er seine Gegenkandidatin Jessika Tuitjer (47,45 Prozent) auf Distanz.

Bürgermeister Gemeinde Moormerland

Die Wählerinnen und Wähler schenkten SPD-Kandidat Hendrik Schulz bei der Stichwahl das Vertrauen. 58,6 Prozent der Stimmen entfielen auf Schulz, seine parteilose Gegenkandidatin Birgit Struckholt erhielt 41,4 Prozent.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Awo richtet Seifenkistenrennen an Emder IGS aus

Gemeinsam entwickeln, schrauben und fiebern: Das steht Schüler der IGS Emden nach den Herbstferien bevor. Sie bauen mit Unterstützung eines Respektchoach Seifenkisten und treten zum Rennen ...

„Auch der ETV leidet unter dem Zeitgeist“

Wie es dem ältesten Emder Verein nach mehr als anderthalb Jahren im Corona-Chaos geht. Ein Gespräch mit dem ersten Vorsitzenden Daniel Schipper Daniel Schipper ist seit knapp fünf ...

Emder Hilfe für Kinder in Ruanda

Seit Jahren hilft der Kinderchirurg Dr. Alfred Jahn in dem ostafrikanischen Land und bekommt dabei auch viel Unterstützung aus der Seehafenstadt Die Hilfsbereitschaft der Emder geht weit ...

23-Jähriger dealte im großen Stil und landet vor Gericht

Ein 23-jähriger Auricher wollte das schnelle Geld und verkaufte Drogen im großen Stil. Rund 210.000 Euro setzte er innerhalb weniger Monate um - und steht nun vor Gericht Durch ...

Bastler und Besucher rundum zufrieden

Rund 75 Aussteller präsentierten Selbstgefertigtes in der Nordseehalle. Aussteller wie Besucher zeigten sich zufrieden Triste Herbststimmung draußen, bunte Vielfalt drinnen: Auch wenn die ...

Katzenschwemme im Landkreis Leer bereitet Sorgen

Seit 2012 besteht im Landkreis Leer die Pflicht, Freigänger-Katzen zu kastrieren. Wer dagegen verstößt, muss bis zu 5000 Euro Bußgeld zahlen. Doch die Ermittlung der Halter ist ...

So gefährlich sind private Kinderfotos im Netz

Ein süßer Schnappschuss vom eigenen Kind ist schnell gemacht und in sozialen Netzwerken hochgeladen. Doch die Gefahr solcher Veröffentlichungen wird oft unterschätzt - auch in ...

Erinnerungen aus der Zeit in der Bonbon-Fabrik

Neun ehemalige Opifera-Mitarbeiterinnen trafen sich zum ersten Mal nach langer Zeit wieder Früher verpackten sie „Echte Emder“, dann verloren sie sich aus den Augen, doch jetzt sind ...

Volle Betten in den Kinderkliniken wegen des RS-Virus

Viele Kinder haben sich mit einem Erreger, der normalerweise erst im Winter auftritt, schon jetzt infiziert. Es handelt sich um das Respiratorische Synzytial-Virus (RSV) Die Kinderkliniken ...

VW-Entlassungspläne sorgen auch in Emden für Unruhe

Die Entlassungspläne von Konzernchef Herbert Diess sorgen auch am Emder VW-Standort für Unruhe. Der Betriebsrat reagiert empört „Das entbehrt jeglicher Ernsthaftigkeit und hat ...

NWZ übernimmt „Harlinger“ – Kartellamt stimmt zu

Die Oldenburger Nordwest Mediengruppe übernimmt zum 1. Januar 2022 die Wittmunder Lokalzeitung von der Verlagsgruppe Brune-Mettcker. Das Kartellamt gab jetzt grünes Licht Grünes ...

Gleich elf Steine erinnern in der Osterstraße 28

Mit der Stolperstein-Verlegung am Dienstag wird in Emden jetzt 357 Opfern des Nazi-Regimes gedacht. Es sind aber noch viele Namen übrig, die auf Messing-Tafeln gepresst werden müssen Vor ...

300 Einsendungen bei Walross-Bilderwettbewerb

Das kürzlich in der Nordsee gesichtete Walross begeisterte viele Künstler im Rahmen des Plattdüütskmaant: Die Ostfriesischen Landschaft erhielt fast 300 Einsendungen im Rahmen ...