In Reepsholt ist das „Herbst-Highlight“ zurück

Artikel vom 26.09.2022

Frank Brüling

Bernhard Heeren (v. l.), Hermann Specht und Mareike Oltmanns vom Vorstand des Vereins „Herbstmarkt Reepsholt“ freuen sich auf den 1. Oktober. Bild: Frank Brüling

Zwei Jahre lang mussten die Reepsholter Corona-bedingt auf ihre Traditionsveranstaltung verzichten, doch nun ist es wieder so weit: Für den Herbstmarkt am 1. Oktober hat sich der Verein einige Neuerungen einfallen lassen.

Zwei Jahre lang mussten die Reepsholter Corona-bedingt auf ihre geliebte Traditionsveranstaltung verzichten, doch nun ist es wieder so weit: „Endlich können wir den 40. Herbstmarkt feiern“, freut sich Bernhard Heeren. Der Vorsitzende des Vereins „Herbstmarkt Reepsholt“ und seine Mitstreiter können es kaum erwarten, am Samstag, 1. Oktober, ab 9 Uhr, wieder zahlreiche Besucher zu ihrem Kult-Event empfangen zu dürfen.

Größere Flohmarktmeile

Wie es nun bei vielen Veranstaltungen der Fall ist, die in der Coronazeit pausierten, musste auch am Konzept des Herbstmarktes ein wenig geschraubt werden. So wird es in diesem Jahr erstmals keine Auktion geben. „Dafür soll aber unsere beliebte Flohmarktmeile größer als zuvor werden“, betont Mareike Oltmanns, Kassenwartin des ausrichtenden Vereins. Private und auch gewerbliche Flohmarktbeschicker können sich hierfür bei Bernhard Heeren (Telefon ?04468 / 1383) und seinem Vorstandskollegen Hermann Specht (Telefon ?04468 / 939856) anmelden.

Als weitere Neuheit gilt, dass der Herbstmarkt, der sich stets von der Firma Specht bis zum Remmers-Technikpark erstreckt, zu einem Treffpunkt für Oldtimer-Trecker und ihre Besitzer werden soll. „Experten und Freunde historischer Landmaschinen sollen ihre betagten Schätzchen ausstellen und mit den Besuchern ins Gespräch kommen“, so Specht.

Das „Herbst-Highlight“ wird in jedem Jahr unter Mitwirkung der örtlichen Vereine und Institutionen auf die Beine gestellt. Bei jeder Auflage nutzen viele ehemals in Reepsholt wohnhafte Menschen die Gelegenheit, sich mit alten Bekannten und früheren Weggefährten zu treffen.

Viele Vereine mit im Boot

Einige örtliche Geschäfte beteiligen sich am Fest und stellen ihre Produkte aus. Eine kulinarische Vielfalt wird indes wieder von vielen Reepsholter Vereinen geboten: Neben den „Reepsholter Theaterspeelers“ sind die Aktiven vom KBV „Free weg“ Abickhafe-Dose mit einem Kinderschminkstand (Airbrush) vertreten. Hier können sich die jungen Herbstmarktbesucher kostenlos bunte Gesichter zaubern lassen. Für Verzehrmöglichkeiten sorgen ebenso die Dorfgemeinschaft, die Gaststätte „Bi d’ Moler“ und der Gesangverein „Gemischter Chor Reepsholt“ schenkt bei Specht Erbsensuppe aus.

Die Damen vom KBV „Ostfreesland“ und vom Landfrauenverein, der KBV Reepsholt, die Volkstanzgruppe, dem Imbiss der Fleischerei Hamacher und der Food-Truck von „La Trattoria“ aus Wiesmoor sorgen für weitere kulinarische Abwechslung. Ebenfalls zum ersten Mal auf dem Herbstmarkt ist der Eiswagen von „Italia“ aus Wiesmoor zu finden.

Kinder-Aktionen

„Wir freuen uns, dass auch der Schützenverein Reepsholt mitmacht und ins Schützenhaus einlädt, um den Schießsport zu präsentieren. Außerdem ist die Landjugend Friedeburg mit einem Milchstand mit Milchkuh und Aktionen für Kinder vertreten. Darüber freuen wir uns sehr“, sagt Bernhard Heeren, der allen Mitstreitern bei dieser 40. Auflage dankt.

Als abendlicher Höhepunkt des Reepsholter Herbstmarktes lockt ab 21 Uhr erneut der große Discoabend ins Festzelt „Bei Katrin“.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Das Wichtelwunderland im Westerhuser Park

Kinder haben den Börgtuun in Westerhusen mit Wichteln und vielen Lämpchen in ein Zauberland verwandelt. Wie eine Idee zu einer Vorweihnachtsaktion wurde. Es wird schon dunkel, als die ...

Exklusiv in Oldenburg: Weber Store wird Hot-Spot für Grillfans aus der Region

Anzeige

Die Leidenschaft fürs Echte und Handgemachte genau das verbindet die Fans eines der beliebtesten Rituale unserer Zeit: das Grillen. Im neuen ...

Hafen Neuharlingersiel erstrahlt als Schwibbogen

Detlev Gröschl ist im Sauerland geboren, hat Wurzeln im Erzgebirge und wohnt nun in seiner Wunschheimat Neuharlingersiel. Und weil ihm die Liebe zu Holz und Kunst schon in die Wiege gelegt ...

Weihnachtsrocker sorgen wieder für emotionale Momente

Seit fünf Jahren sind die Weihnachtsrocker für einen guten Zweck in der Weihnachtszeit unterwegs. In diesem Jahr starten sie am kommenden Sonntag wieder in Moordorf. Die Weihnachtsrocker ...

Tablets helfen Geflüchteten bei Kommunikation

Die Digitalisierung ist vor allem in de Schulen wichtig. Aber nicht jede Familie kann es sich erlauben, ein eigenes Tablet anzuschaffen. Der Lions Club Wiesmoor und der aus Großefehn ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

Gemeinsam ackern für zwei neue Boule-Bahnen

In Transvaal geht das erfolgreiche Zusammenspiel von Bürgerverein, Sportverein und Gemeinwesenarbeit weiter. Das jüngste Gemeinschaftsprojekt entsteht bei Frisia Emden. Nur ein paar Grad ...

Wie ein alter Mühlenstein zum neuen Haus-Schmuck wurde

Das Ehepaar Oltmanns aus Visquard stolperte 2014 über einen wuchtigen Mühlenstein. Das Paar ließ den Stein kunstvoll verschönern. Nur ein Rätsel blieb ungelöst. Ein ...

Ein Gesamtkunstwerk zwischen Leben und Tod

Es war das traditionelle Jahreskonzert des Emder Singvereins von 1805. Doch traditionell war bei dieser besonderen Inszenierung rein gar nichts. Wenn sich die Künste zusammentun, dann entsteht ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

Hund „Zottel“ völlig verwahrlost eingeliefert – Mitarbeiter fassungslos

Als Hund „Zottel“ jüngst in das Auricher Tierheim eingeliefert wurde, waren die Mitarbeiter schockiert – so verwahrlost war das Tier. Wie es dem Hund mittlerweile geht und wie ...

Großer Ansturm auf Pewsums Udo-Solick-Bad

Das Pewsumer Udo-Solick-Bad ist nach langer Sanierungszeit endlich wieder geöffnet. Am ersten Samstag kamen über 30 Besucher, eine Woche später wurden es noch deutlich mehr. Jochen ...

Die „Lüttje Wiehnachtsstuv“ öffnet dieses Jahr an neuer Adresse

Sie ist wieder da: Sie „Lüttje Wiehnachtsstuv“ öffnet demnächst ihre Türen in Norden, aber an neuer Adresse. Besucher können sich auf neue Geschenkidee freuen ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

In Marx ist der Adventszauber zurück

Bald geht sie los, die vorweihnachtliche Zeit. Und dazu gehören auch die Adventsmärkte. In Marx laden die Vereine und Gruppen am 27. November ein. Vier Jahre mussten die Marxer auf ihren ...