Kindern und Jugendlichen Zeit schenken

Artikel vom 01.06.2022

Stellten die neue Kampagne vor (von links) : Kerstin Snakker (Fachbereich Gesundheit und Soziales), Rainer Spiewack (Turnkreis), Tom Bohmfalk (Ostfriesischer Turn- und Sportförderverein), Sven Dübbelde (Freiwilligenagentur Emden), Wilma Wermuth (Fachdienst Gemeinwesen). Bild: Stadt Emden

Menschen zusammenbringen und ihnen Zeit schenken will ein neues Projekt. Was sich dahinter verbirgt, erläuterten Vertreter der Kampagne.

Nicht nur Erwachsene, auch Kinder und Jugendliche haben unter der Coronapandemie gelitten. Das hat die Kampagne „Tied för di“ (Zeit für dich) auf den Plan gerufen. Das Ziel: Ehrenamtlich Arbeitende können jungen Menschen Zeit schenken, eine Stunde oder mehr, um gemeinsam mit ihnen aktiv Freizeit zu gestalten. Dieses neue ostfrieslandweite Angebot wurde jetzt in Emden vorgestellt.

„Wir müssen nach zwei Jahren Corona Kindern und Jugendlichen einfache Angebote machen. Sie haben eine schwierige Zeit hinter sich. Einfach heißt: eine Stunde Bolztreff auf dem Sportplatz oder eine Stunde Gesellschaftsspiele im Gemeindehaus oder Kennenlernen der Feuerwehr. Eine Stunde, die Erwachsene am Wochenende oder in der Woche durch ihr Engagement schenken und ermöglichen“, beschrieb Tom Bohmfalk, 1. Vorsitzender des Ostfriesischen Turn- und Sportfördervereins, das einfache Prinzip. Bohmfalk hat die Aktion der ostfriesischen Freiwilligenagenturen gemeinsam mit dem Präsidenten der Ostfriesischen Landschaft, Rico Mecklenburg, auf den Weg gebracht. Mecklenburg hofft, „dass viele Ostfriesinnen und Ostfriesen mal eine Stunde übrighaben, um für Kinder und Jugendliche Aktivitäten zu ermöglichen“.

Menschen müssten nach Corona wieder zusammengebracht werden, unterstrich Kerstin Snakker, Fachbereichsleiterin Gesundheit und Soziales. Bohmfalks Idee, Menschen Zeit zu schenken, sei dazu sehr geeignet. Und Rainer Spiewack, Vorsitzender des Turnkreises, ergänzte: „„Wir wollen durch verschiedene Bewegungsangebote den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, Versäumtes aufzuholen und nachzuholen.“

Die Angebote bestehen aber nicht nur aus Sport und Bewegung. Die Organisatoren sprechen von einem „bunten Strauß“ ostfrieslandweiter Aktivitäten. Auch Hüttenbauen, eine Action-Week und Milchtüten-Upcycling an der Hochschule Emden/Leer gehören dazu.

Und so funktioniert’s: Wer als Einzelperson mitmachen möchte, eine Idee hat oder eine Aktion anbieten möchte, kann sich direkt an die Ansprechpartner in den Freiwilligenagenturen wenden. Von dort werden die Aktionen auf der Website veröffentlicht. Dieses müssen keine regelmäßigen Angebote sein, sondern können auch verschiedene Einzelaktionen sein. Bei Bedarf erfolgt eine Vermittlung an die Vereine. Wilma Wermuth, Fachdienstleiterin Gemeinwesen: „Gerade für Vereine bietet die Aktion auch die Gelegenheit neue freiwillige Helferinnen und Helfer zu bekommen.“

Ebenfalls können bereits bestehende Angebote für Kinder und Jugendliche auf der Internetseite kostenlos veröffentlicht werden, wie das regelmäßige Jugendtraining im Sportverein, eine Kunstgruppe oder ein offenes Angebot im Jugendtreff. Übrigens: Auch geflüchtete Menschen sollen in das Angebot eingebunden werden, „sodass gemeinsame Aktionen zwischen Kindern aus sämtlichen Nationen stattfinden werden“, betonte Sven Dübbelde von der Freiwilligenagentur Emden.

Ansprechpartner in Emden: Sven Dübbelde, Freiwilligenagentur, Telefon 04921/871644 und freiwilligenagentur@emden.de

Artikel ist eine Anzeige / Advertorial (0/1)

 


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Senioren bestellen Mittagessen nicht mehr täglich

Inflation und Teuerung von Lebensmitteln machen auch vor den Menülieferdiensten nicht Halt. Manche Emder Senioren können sich das tägliche Mittagessen nicht mehr leisten. Schon die ...

Gastro-Perlen mit Meer- und Flussblick

Anzeige

Eröffnet wurde der "Wattkieker" 2014 sozusagen im Mehrgenerationen-Teamwork: Mit Gudrun Albrecht und Henry Aden, die bereits seit 1991 zusammen den renommierten ...

Frauen stecken immer noch in der Schublade

Ist die „Barbie“-Puppe nur ein Spielzeug? Nein, sagen die Ausstellungsmacher des Landesmuseums. Barbie weist uns auch auf Probleme der realen Welt hin. Frauen kämpfen in der ...

Jugendliche werden zu Zeitungsreportern

Die Emder Zeitung kommt in diesem Herbst in die Schulen der Stadt. Unter dem Titel Zisch werden Acht- bis Zehntklässler zu Nachwuchsreportern. Und noch ist eine Bewerbung möglich. Mit ...

Erinnerungen an eine „Phantastische Wattwanderung“

Auf eine „Phantastische Wattwanderung“ können sich Besucher der Johannes a Lasco Bibliothek begeben – doch mit Meeresforschung hat das alles nichts zu tun. Auf eine ...

Alles, was das DIYHerz begehrt

Anzeige

Bereits seit über 50 Jahren überzeugt die Firma Der Stoff Stoffhandels-GmbH aus Nordhorn seine Kundinnen und Kunden mit Stoffen und allem, was zum Nähen ...

Zeitweise kein Durchkommen im Kuhstall

Wie funktioniert Landwirtschaft heute? Dazu haben hunderte Menschen am Sonntag auf dem Hof der Familie Zents-Borgman in Twixlum Einblicke zwischen Stall und Scheune erhalten. Das sonst beschauliche ...

In Groningen brauchen Sie kein Parkticket – und müssen doch bezahlen

Wer sein Elektroauto auflädt, muss hierzulande meist nicht noch fürs Parken bezahlen. Doch ist das auch in den Niederlanden so? Und welche Park-Regeln gelten dort überhaupt? Wir haben ...

Gewürzhändler verlässt aus Protest Emder Wochenmarkt

Auf dem Emder Wochenmarkt gibt es Ärger – wegen einiger Transportfahrzeuge. Nun zieht ein Markthändler die Reißleine und kehrt der Stadt den Rücken. Der Emder Wochenmarkt ...

So wird Ihr Bad zur Wohlfühloase

Anzeige

Wellness-Feeling und weniger Arbeit genau dies vereint ein modernes Bad. Das wissen auch die Profis von "malerkeller". Hier sind Kacheln pass, stattdessen ...

So funktioniert Milchkuh-Haltung ohne Melkroboter

Wie sieht ein moderner Milchviehbetrieb aus? Das können Interessierte anlässlich des Tags des offenen Hofes bei Familie Dänekas in Nortmoor erfahren. Dort gibt es viel zu ...

Öliger Film im Hafenbecken gibt Rätsel auf

Ein braunes Gemisch an der Wasseroberfläche im Emder Hafen gibt zurzeit noch Rätsel auf. Für die Feuerwehr entwickelt sich der Einsatz zu einem Marathon. Der ölige braune Film, ...

Sonderpreis trotz Aus im ersten Solarboot-Rennen

So hatte sich das Team Emden seine Teilnahme am Solarboot-Wettbewerb im niederländischen Akkrum sicher nicht vorgestellt: Eine Windböe ließ das Boot kentern. Doch am Ende gab es einen ...

Mit Kalkhoff Bikes auf die Überholspur

Anzeige

Der Name "Derby Cycle", den das Unternehmen von 1988 bis 2021 geführt hat, wurde im Juli 2021 durch "Kalkhoff" ersetzt. Mit der Rückkehr zum Namen des ...

Emder Feuerschiff-Attentäter muss ins Gefängnis

Mit vier Bohrlöchern hatte ein 46-jähriger Emder im Juni 2021 versucht, das Emder Feuerschiff zu versenken. Jetzt stand er vor Gericht und offenbarte eine sehr seltsame Weltsicht. Der ...