Zebra „Stripes“ ist der Star auf dem Reiterhof

Artikel vom 22.09.2022

Aike Sebastian Ruhr

Die Ihlowerin Sarah Klaassen reitet hin und wieder auf Zebra „Stripes“ durch das Gelände. Bild: privat

Das Zebra „Stripes“ lebt seit knapp drei Jahren auf dem Reiterhof von Sarah Klaassen in Ihlow. Seit dem ersten Tag ist er der Star – und hat sich zum Liebling der Besucher entwickelt. Dabei war der Weg nicht immer einfach.

„Stripes“, das wohl einzige handzahme Zebra Ostfrieslands, ist der Star im Reit- und Therapiezentrum von Sarah Klaassen in Fahne (Gemeinde Ihlow in Ostfriesland). Seit mittlerweile knapp drei Jahren lebt das ehemals aus Afrika stammende Huftier auf dem Hof – und hat sich längst an das Leben hier gewöhnt. Er teilt Sandplatz, Wiese und Co. mit Pferden aller Couleur, regelmäßig kommen Kinder zu Besuch und die ganz Kleinen dürfen auch mal auf ihm Platz nehmen. Dabei steht das Reiten allerdings nicht im Vordergrund, denn zum Reiten sind Zebras auch körperbaubedingt nicht geeignet. Deshalb beschränkt sich die Interaktion mit dem Tier meist auf Putzen, Streicheln, Striegeln und Co. Trotzdem ist Stripes für die meisten Kinder, die auf dem Hof auch Geburtstage feiern, der absolute Liebling – und auch Klaassens ganzer Stolz:„Immer heißt es, dass Zebras nicht zähmbar sind. Doch bei Stripes hat sich die jahrelange Arbeit ausgezahlt.“

Liebe auf den ersten Blick

abei begann alles eher zufällig. Klaassen war bei einem Pferdehändler in den Niederlanden und wollte sich neue Tiere anschauen – zurück kam sie dann mit einem Zebra im Hänger: „Es war quasi Liebe auf den ersten Blick.“ Doch dann galt es, noch etliche Auflagen zu erfüllen. Mehrmals war das Veterinäramt des Kreises zu Besuch und kontrollierte die Haltungsbedingungen. Nach einem Praktikum im Zoo, das als Sachkundenachweis dient und der Erhöhung von Zäunen und dem Herrichten von verschiedenen Auslaufflächen hatte Klaassen dann alles Nötige erfüllt. Seitdem trainiert sie täglich mit ihrem Zebra – manchmal auch unfreiwillig: „Stripes will immer im Mittelpunkt sein. Kaum komme ich auf die Weide, steht er schon am Zaun“, so Klaassen. Mittlerweile seien die beiden „ein Herz und eine Seele“, wie sie selbst sagt. Hin und wieder nimmt Klaassen auch selbst Platz auf ihrem Zebra und reitet mit ihm durch das Gelände: „Das sind echt besondere Momente“, so die Reittherapeutin.

Full-Time-Job: Pony, Pferd, Hund und Zebra

Daneben kümmert sich Klaassen aber auch noch um zahlreiche Pferde und Ponys, die sie teils auch selbst ausbildet. Mittlerweile hat der Verkauf von Kinderponys einen größeren Stellenwert eingenommen, doch für regelmäßige Besuche in Kindergärten zur tiergestützten Therapie oder von Veranstaltungen hat die Ihlowerin auch noch Zeit. Es ist ein Full-Time-Job, den sie „um nichts auf der Welt“ wieder aufgeben würde. Und auch Stripes soll auch dabei künftig eine immer größere Rolle spielen: „Er ist extrem verträglich, mit Kindern und Hunden“, so Klaassen. Das sei allerdings ein echter Glücksfall – und wohl auch Lohn harter Arbeit. Denn sie stehe auch in Kontakt zu anderen Zebra-Haltern, „die können aber längst nicht so viel mit ihren Tieren machen“, so die Ihlowerin. Bisweilen hat Stripes aber noch keinen Ausflug im Hänger gemacht – dafür steht er aber für Fotoshootings regelmäßig vor der Kamera. Und auch da ist er ein Star.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Mystische Wesen bevölkern Wiesmoor

Beim Mittelalterfest an der Freilichtbühne in Wiesmoor gab es am Wochenende für die Besucher viel zu sehen und zu entdecken – von Elfen über die Medusa bis hin zu kämpfenden ...

GESCHMACKVOLL startet in die zweite Runde

Anzeige

Wer gutes Essen schätzt, nach hochwertiger Kunst sucht und gepflegte Gesellschaft in schönem Ambiente liebt, kommt an dieser Marke nicht vorbei. GESCHMACKVOLL ...

Wer trotz Job und Vermögen einen Heizkosten-Zuschuss erhält

Wer zur unteren Mittelschicht gehört, zählt sich eigentlich nicht zu denjenigen, die zusätzlich Geld vom Amt bekommen können. In Sachen Heizkosten-Nachzahlung ist das aber sehr ...

Was der hohe Gaspreis für das Leeraner Hallenbad bedeutet

Im Plytje wird versucht, möglichst viel Energie einzusparen. Kälteres Wasser oder ähnliches müssen die Gäste jedoch nicht erdulden. Woran das liegt, hat ...

Gütesiegel bedeutet viel Arbeit für die Stadtbibliothek Norden

Zum dritten Mal hat die Stadtbibliothek Norden das Zertifikat „Bibliothek mit Qualität und Siegel“ erhalten – obwohl das für alle Mitarbeiterinnen viel Arbeit bedeutet. ...

Deutschlandweit im Einsatz

Anzeige

Als Jürgen Haase 2002 noch unter dem Namen "Fenna Partyservice" anfingt, war es zunächst sieben Jahre lang nebenberuflich. Sein Hauptberuf war ...

Studienstart unter unbeschwerten Bedingungen

Auf ins Studentenleben! Am Emder Campus sind 820 Erstsemester begrüßt worden. Sie sollen Leistung bringen, aber auch Emden kennenlernen und feiern, erklärten der Präsident und ...

„Sobald eine Frau pfeift, heißt es oftmals oh Gott“

Im Interview spricht Ilka Redenius darüber, warum sich Frauen den Respekt in der vermeintlichen Männerbranche noch immer hart erarbeiten müssen und wie ihr ein Schiedsrichterlehrgang ...

Neuer Belag für die berühmte Sportstätte

Der Sportplatz Bleskeweg in Hinte erhält eine neue Tartanbahn. Mit der alten wurde einst TuS Hinte weithin bekannt, auch bei Olympia. Eigens dafür hat die Gemeinde Hinte am Donnerstag ...

Hörgeräte- Aktionstag am 29. September

Anzeige

Besuchen Sie uns an unserem Hörgeräte-Aktionstag in unserer Filiale in Wiefelstede von 9.00 bis 18.00 Uhr. Ihre persönlichen Hörexperten Sonja Müller und ...

Jugendhaus Norden – Zwei Jahre Bauarbeiten und Corona

Erst kam der Corona-Lockdown, dann die Baustelle: Das Jugendhaus Norden hat zwei schwierige Jahre hinter sich. Zum Ende der Sanierungsarbeiten berichtet Leiter André Janssen über ...

Ein Fest für den ganzen Stadtteil und mehr

Viele Jahre lief in Sachen Stadtteilfest in Transvaal nichts mehr. Jetzt wird in diesem Teil Emdens, der wie kein anderer für die Schiffbau- und Hafengeschichte Emdens steht, wieder an drei ...

Eröffnung von Klaus-Peter-Wolf-Museum in Norddeich

Der Norder Klaus-Peter Wolf ist der wohl erfolgreichste deutsche Krimiautor. Seine Romane ziehen viele Touristen in die Stadt. Nun gibt es eine Ausstellung zu seinem Werk. Der kleine grüne ...

Endlich Ruhe im Garten

Anzeige

Der Garten ist für viele ein Rückzugsort, um vom Alltag abzuschalten und die Natur zu genießen. Vorbeirauschende Autos, Baustellenlärm oder auch laute ...

Acker-Oldies sorgten für Begeisterung

Das Oldtimer-Treffen bei Rysum war mit Teilnehmern und Publikum gut besucht. Höhepunkt war der Korso der Traktoren bis zum Deich, und nächstes Jahr gibt’s vielleicht noch mehr ...