Heimpremiere gelungen

Artikel vom 28.09.2021

Von Lars Ruhsam

Steuerte 16 Punkte zum ersten Saisonsieg der EWE Baskets bei: Max Heidegger. Bild: Remmers

Oldenburg. 5.000 Zuschauer hätten es sein dürfen, 4.478 waren es in der EWE Arena, die im ersten Heimspiel der Saison 2021/22 den ersten Sieg der EWE Baskets bejubeln konnten. Mit 82:79 (43:40) wurden gegen die Crailsheim Merlins die ersten Punkte der neuen Saison eingefahren. Bester Spieler in Reihen der Oldenburger war Neuzugang Tai Odiase, der mit 18 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double auflegte.

Mit hohem Tempo starten beide Mannschaften in die Partie. Allerdings konnten die Baskets dieses nicht lange mitgehen. Die Folge: Crailsheim setzte sich Punkt um Punkt ab, auch weil die Oldenburger Defensive es ihren Gegnern ein ums andere Mal viel zu einfach machte. Lange schaute sich Trainer Mladen Drijencic das Geschehen auf dem Parkett an, erst beim Stand von 14:23 (8. Minute) nahm er eine Auszeit. 17:25 stand es nach den ersten zehn Spielminuten – und diese zeigten, dass noch reichlich Sand im Baskets-Getriebe steckte. Weder offensiv noch defensiv hatten die Oldenburger bis dahin einen rechten Rhythmus gefunden, waren vom Energielevel ihrer Kontrahenten noch ein gutes Stück entfernt.

Das sollte sich im zweiten Spielabschnitt ändern. Zunächst wurde der Vormarsch der Merlins gestoppt, dann drehten die Baskets auf, gingen an beiden Enden des Feldes intensiver zu Werke. Ein Dreier von, wem auch sonst, Rickey Paulding zum 24:29 (14.) läutete dann die Wende ein. Ein Dreier von Max Heidegger, ein Dunking von Tai Odiase und erneut Punkte von Heidegger sorgten für die erste Oldenburger Führung seit der Anfangsphase (33:31, 16.). Nun waren die Gastgeber in der Partie angekommen und gingen, völlig verdient, mit einer 43:40-Führung in die Halbzeitpause.

Den Schwung nahmen die Baskets mit in die zweite Spielhälfte und so gelang es ihnen, das Spiel zu kontrollieren und die offensive Last auf mehrere Schultern zu verteilen (60:52, 25.). Das Crailsheimer Duo T.J. Shorts und Jaren Lewis, die am Ende 38 der 79 Punkte der Gäste erzielten, bekamen die Oldenburger jedoch in dieser Phase nicht so recht in den Griff. Ein 6:0-Lauf kurz vor Viertelende zum 67:62 zeigte, die schnell die Merlins wieder in Schlagdistanz kommen konnte – ebenso wie die knappe 68:65-Führung vor dem Schlussviertel.

In dieses starteten die Hausherren ausgesprochen nervös, nicht zuletzt durch einen intensivere Crailsheimer Defensive, die es gut verstanden, die Oldenburger vom Korb fernzuhalten. Ein 10:0-Lauf der Gäste sorgte für deren erste Führung seit dem zweiten Viertel (68:73, 33.). Dass es im Basketball ebenso schnell wieder in die andere Richtung gehen kann, sollten die folgend Spielminuten zeigen. Angefangen mit einem Dreier von Rickey Paulding und endend mit einem Dunking von Tai Odiase stand es dann 77:77 (36.). Eben jener Odiase war in der engen Schlussphase der entscheidende Spieler, der mit seinen Punkten und Rebounds den 82:79-Endstand sicherte.

EWE Baskets Oldenburg: Odiase 18 Punkten/10 Rebounds, Heidegger 16/1 Dreier, Paulding 14/4, Michalak 9/2, Pjanic 8/2, Breunig 6, Herrera 5/1, Pressey 3/6 Assists, Hundt 3, Holyfield

Merlins Crailsheim: Lewis 23/3, Stuckey 19/3, Shorts 15, Harris 10/2, Bleck 4, Aririguzoh , Kovacevic 2, Radosavljevic 2, Kindzeka


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Wirke wie ein Storch im Salat“

Nach fünf Jahren verlässt Quarterback Justus Marterer American-Football-Regionalligist Oldenburg Knights. Im Interview spricht der 24-Jährige über die Zeit bei den Rittern, deren ...

Gastro-Perlen mit Meer- und Flussblick

Anzeige

Eröffnet wurde der "Wattkieker" 2014 sozusagen im Mehrgenerationen-Teamwork: Mit Gudrun Albrecht und Henry Aden, die bereits seit 1991 zusammen den renommierten ...

Jungvogel möchte ein gestandener Torwart werden

In der Jugend stand er im Fußballtor. Heute gehört Marten Jungvogel als dritter Torhüter zum Kader des OHV Aurich. Der 20-Jährige ist mit seinen Leistungen in den wenigen ...

Hallenspektakel mit 344 Mannschaften

An insgesamt elf Spieltagen soll der Aurich-Cup in der Sparkassen-Arena stattfinden. Zwar hat die Sportvereinigung die Gruppenkonstellationen bereits ausgelost, dass Hygienekonzept stellt den ...

VfL Rastede gelingt perfekter Start

Drei Spiele, drei Siege: Für die Handballer des VfL Rastede läuft es in der Landesliga perfekt. Am Samstag wartet das Topspiel gegen den TV Schiffdorf Mit einem 24:23 (13:10)-Heimsieg in ...

Alles, was das DIYHerz begehrt

Anzeige

Bereits seit über 50 Jahren überzeugt die Firma Der Stoff Stoffhandels-GmbH aus Nordhorn seine Kundinnen und Kunden mit Stoffen und allem, was zum Nähen ...

Bei Sieg des VfB Oldenburg gibt’s auch Misstöne

Die Oldenburger ziehen an der Spitze der Regionalliga Nord weiter einsam ihre Kreise. Dennoch gab es beim Spiel am Sonntag kritische Stimmen – und einen deutlichen Misston von der Tribüne. ...

SV Tungeln zeigt sich wieder erholt

In der 1. Fußball-Kreisklasse waren die meisten Topteams erfolgreich. Nur für Beckeln Fountains gab es eine unnötige Niederlage Kaum überraschende Ergebnisse gab es am ...

Mit Max und Maik zum Meistercoup

Das Spitzenspiel der Fußball-Regionalliga findet an diesem Samstag um 14 Uhr in Bremen statt. Die Oldenburger sind in hervorragender Form – das liegt auch an den starken Angreifern Sie ...

So wird Ihr Bad zur Wohlfühloase

Anzeige

Wellness-Feeling und weniger Arbeit genau dies vereint ein modernes Bad. Das wissen auch die Profis von "malerkeller". Hier sind Kacheln pass, stattdessen ...

VfL Oldenburg II bezwingt SV Atlas II im Nachholspiel

Der VfL Oldenburg II hat sich mit einem 3:1-Heimsieg gegen den SV Atlas II am Dienstagabend auf den dritten Tabellenplatz geschossen Die Hinrunde ist abgeschlossen, „und ich bin sehr zufrieden ...

Warum Oldenburger Siege doppelt wertvoll sind

Der VfB Oldenburg ist souveräner Tabellenführer in der Südstaffel der Fußball-Regionalliga Nord. Der angestrebte Weg in die 3. Liga ist dennoch weit und schwierig. Erfolge gegen ...

Umstellung auf 2G im Sport stockt

Viele Sportvereine spielen mit dem Gedanken, bei ihren Heimspielen auf die 2G-Regelung umzustellen. Unterschiedliche Behandlung für Zuschauer und Spieler wird es im Ammerland aber nicht ...

Mit Kalkhoff Bikes auf die Überholspur

Anzeige

Der Name "Derby Cycle", den das Unternehmen von 1988 bis 2021 geführt hat, wurde im Juli 2021 durch "Kalkhoff" ersetzt. Mit der Rückkehr zum Namen des ...

Effektiver VfB Oldenburg feiert Derbysieg

Die Lichtverhältnisse im Marschwegstadion nahmen schon bedenklich ab, als der Abpfiff langsam näher rückte – als das Nachbarschaftsduell mit dem SSV Jeddeloh beendet war, nahm ...