Bittere Zeiten für Fußballfans

Von Fabian Speckmann

Der VfB Oldenburg wird zu seinen Auswärtsspielen traditionell von vielen Fans begleitet, wie etwa hier zu einem Spiel beim VfB Lübeck. Auch Regionalliga-Aufsteiger Atlas Delmenhorst hat einen reisefreudigen Anhang. In der neuen Saison müssen die Fans allerdings zuhause bleiben. Corona-bedingt werden den Fans der Gastvereine keine Karten verkauft. Foto: Speckmann

Oldenburg. Diese Nachricht wird den Launepegel vieler Fußballfans auf Temperaturen deutlich im Minusbereich sinken lassen. In der Anfang September beginnenden Regionalliga-Saison müssen die Anhängerinnen und Anhänger der Gastvereine zuhause bleiben.

Das vom Verband verabschiedete Hygiene-Konzept beinhaltet eine klare Beschränkung der Zuschauerzahlen. Beim VfB Oldenburg etwa dürfen maximal 500 Gäste auf der Tribüne Platz nehmen. Atlas Delmenhorst, just in die vierthöchste Spielklasse aufgestiegen, hat zu seinen Testspielen zuletzt lediglich 360 Plätze anbieten können. Mehr dürften es aufgrund der Rahmenbedingungen nicht werden.

Allen Besucherinnen und Besuchern muss ein Sitzplatz unter Wahrung der Abstandsregeln angeboten werden. Das Maximum liegt dann bei 500 Plätzen, je nach Kapazität der Tribüne. Der VfB hat entsprechende Erfahrungen bereits beim Halbfinale im Landespokal gemacht. Für die eingefleischten Fans kommt es aber noch dicker. Anhängerinnen und Anhängern der Gastvereine werden vorerst keine Tickets verkauft. Eine ganz bittere Pille, vor allem für die beiden Traditionsvereine aus unserer Region, die traditionell von zahlreichen Fans begleitet werden.

Die Verantwortlichen der Vereine hoffen jetzt, dass es zeitnah weitere Lockerungen geben wird. Das ist allerdings abhängig davon, wie die Corona-Zahlen sich entwickeln.

Der VfB, der am Mittwochabend ein Testspiel gegen den Wuppertaler SV bestreitet, sieht sich sogar gezwungen, dabei gänzlich auf Zuschauerinnen und Zuschauer zu verzichten. Das Spiel wird aufgrund der Rahmenbedingungen im Sportpark Dornstede unter Ausschluss der Öffentlichkeit angepfiffen.


 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Würzburg und Braunschweig: Tendenz Überraschung

Oldenburg. – Viele Experten hatten s. Oliver Würzburg in der vergangenen Saison  als Playoff-Teilnehmer auf der Rechnung. Beim Saisonabbruch war die Mannschaft von Trainer Denis ...

Pokalwettbewerb kann einen Trend setzen

Oldenburg. – Knapp 500 Fans können am Sonntag ab 15 Uhr zuschauen. Das Duell ist altbekannt, viele Protagonisten auf und neben dem Platz sind neu. Während der Sieger viel Schwung ...

Zwei Vereine, ein Problem: Stürmer gesucht

Oldenburg/Jeddeloh – Taktik und Kondition, der Vorbereitungsplan beim VfB Oldenburg sieht für die Kicker ein durchaus abwechslungsreiches Programm vor. Den Großteil absolvieren die ...