Friesland

Party und Politik am Dangaster Strand

geschrieben von Anke Kück

Alice Düvel und Jannick Thomas (vorne) mit Organisatoren und Unterstützern des jugendpolitischen Barcamps bei einem Planungstreffen direkt vor Ort am Dangaster Strand. Alle freuen sich darauf, wieder miteinander in den Austausch zu kommen. „Viele Jugendliche wissen nach der langen Zeit der Pandemie nicht, was die anderen gerade machen. Die Party ist auch eine tolle Chance sich wieder zu vernetzen“, sagte Jannick Thomas. Foto: Anke Kück

Live-Bands, Skate und Rap – Offener Austausch mit der Politik geplant




Dangast.
Eine Party am Strand – das war lange nicht möglich: Am Mittwoch, 8. September, von 16 Uhr bis Mitternacht, ist es aber wieder soweit:
Das Jugendparlament Zetel lädt zusammen mit verschiedenen weiteren Initiativen aus dem ganzen Landkreis zum jugendpolitischen Barcamp mit Politiker*innen aller demokratischen Parteien am Strand von Dangast ein.

Und es wird viel mehr als eine Party: Die Jugendlichen wollen – vier Tage vor der Kommunalwahl – direkt mit Politiker*innen ins Gespräch kommen. Alle politisch Engagierten sind herzlich dazu eingeladen.

„Für uns ist das Barcamp eine Chance, nach einer langen Phase des Stillstands, unsere Arbeit wieder öffentlich sichtbar zu machen und uns auch untereinander zu vernetzen“, betont der Vorsitzende des Jugendparlaments Zetel, Jannick Thomas. Er wünscht sich, zwanglose, respektvolle und offene Begegnungen zwischen der Politik und der Jugend.

„Jugend fühlt sich allzu oft auf Klimathemen reduziert und belächelt“, weiß Alice Düwel. Im Verbundprojekt Jul@ (Jugend leben im ländlichen Raum – analog(e) und digital(e) Zukunft gestalten) hat sie als Netzwerkbeauftragte für den Modelllandkreis Friesland wissenschaftliche Gruppendiskussionen mit Jugendlichen und lokalen Expert*innen für Jugendpartizipation geführt.

Angst vor Konsequenzen
„Bei der Auswertung hat mir vor allem zu denken gegeben, dass Jugendliche offenbar unheimliche Angst vor Konsequenzen haben, wenn sie ihre Meinung zum Ausdruck bringen. Besonders solche, die sich sozial engagieren, trauen sich oft nicht, das auch offen zu kommunizieren, weil sie dann als ,Schwuchtel‘ oder ,Opfer‘ bezeichnet werden“, berichtet Düwel. Auch deshalb möchte das Jugendparlament Zetel ein Zeichen für Vielfalt setzen und Jugend in all seinen Facetten ein Forum bieten.

Die Jugendlichen wollen sich im Austausch mit politischen Vertreter*innen vom Landrat bis zum Ratsmitglied hinter Ideen versammeln und gemeinsam Visionen entwickeln.

Moderiert wird die Veranstaltung von Katharina Guleikoff (Radio Bremen).

Weitere Themen können Schulklassen, Vereine, Freundeskreise, Initiativen und Einzelpersonen im Vorfeld unter
barcamps.eu/jugendpolitisches-strandbarcamp/
und auch noch während der Veranstaltung spontan vor Ort einbringen. Dort wird es Thementische geben und so können die Dinge, die auf dem Herzen liegen, von verschiedenen Perspektiven aus betrachtet werden. Teilnehmende Jugendliche und Politiker*innen sind als Fragende, als Expert*innen und/oder Diskussionspartner*innen eingeladen.

„Die Veranstaltung passt perfekt nach Dangast“, zeigte sich Kurdirektor Johann Taddigs von Beginn an überzeugt. Der Tourismusservice Dangast stellt das städtische Strandareal rund um den „Beachclub PRICKE“ kostenlos zur Verfügung.

Die Agenda Varel finanziert das Bühnenprogramm und die technische Infrastruktur aus Mitteln des LEADER-Programms zur Förderung von Jugendpartizipation und der Gastronom und langjährige Festivalorganisator Jan Meiners von der „PRICKE“ berät die jungen Veranstalter*innen.

MOveMENT, Offbeat, Rapp und Skate-o-faris:

Neben DJ’s aus den eigenen Reihen hat der Jugendkulturverein The MOveMENT aus Jever für das Bühnenprogramm die Jeveraner Band „Offbeat“ und die Wilhelmshavener Rapper „Swin and Censei“ engagiert.

Die Johanniter Unfallhilfe stellt mit den Ortsvereinen Varel und Schortens den Sanitätsdienst und kümmert sich um das Hygienekonzept.

Sham Alsaho vom Jugendparlament Zetel nutzt das Barcamp, um gemeinsam mit anderen ein Konzept für eine Jugendkonferenz gegen Rassismus und Homophobie zu entwerfen, die Skate-o-faris wollen mit mobilen Rampen vor der Wattenmeerkulisse auf ihre Interessen aufmerksam machen, die DLRG ist mit ihrem neuen Rettungsboot dabei und Lennart
Tiller von Friesland Zero sammelt Ideen für einen Klimaplan auf Landkreisebene.

Zwischen 18 und 20 Uhr ist die Veranstaltung live auf Radio Jade zu hören. Über den Videostreamkanal des Bürgerfunksenders auf twitch (www.twitch.tv/radiojade) können Interessierte live im Chat mitdiskutieren.

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Friesland

SPD wieder deutlich stärkste Kraft im Rat

Stadtratswahl: Auch Grüne können zulegen, Klare Kante drin – Zukunft Varel und CDU verlieren Varel. Gewinner bei der Stadtratswahl 2021 in Varel sind die SPD und die Grünen. Nachdem sich ...

Friesland

"Airbus verscherzt es sich mit der Region"

Bei Premium Aerotec gab es am Freitag einen ersten Warnstreik. Die Arbeitnehmervertreter sind sauer, weil die Geschäftsführung sich nicht einmal mit den gemachten Vorschlägen auseinandersetzen ...

Friesland

Wagner kann Vorsprung ausbauen

Bürgermeister: Amtsinhaber mit gut 60 Prozent wiedergewählt – Dritte Amtszeit über fünf Jahre Varel. Gerd-Christian Wagner (SPD) bleibt auch über den 31. Oktober hinaus Bürgermeister in ...

Friesland

Kommunalwahlen 2021: Ergebnisse aus dem Friebo-Land

Friesland/Wesermarsch. An diesem Sonntag, 12. September 2021, wurde in ganz Niedersachsen gewählt: Bei den Kommunalwahlen konnten rund 6,47 Millionen Wahlberechtigte über die künftige Besetzung ...

Jade & Wesermarsch

Zwischen Grafik und Malerei

Doppelausstellung mit Werken von Angela Schröder und Helga Haas-Wirth Diekmannshausen. Nach einer Umbaupause wird am Samstag, 11. September, in der Galerie Schönhof in Diekmannshausen eine ...

Friesland

Auf jede Stimme kommt es an

Kommunalwahlen an diesem Sonntag – Bundestagswahl folgt in zwei Wochen In Varel, Jever und Jade werden neue BÜrgermeister gewählt, im Kreis Wesermarsch außerdem ein neuer Landrat. ...

Friesland

Anteil der Briefwahl nahezu verdoppelt

Mehr als 3.500 Wahlberechtigte haben Stimmen schon abgegeben – 300 Helfer in 37 Wahlbezirken Varel. Fast 25.000 Stimmen liegen im Vareler Rathaus bereits für die Kommunalwahl vor, die ja ...

Friesland

Spenden für Leseförderung

Varel. Gemeinsam wollen die Thalia Buchhandlung und die Stadtbibliothek in Varel mehr Menschen für Bücher und das Lesen begeistern. Um dieses Vorhaben voranzubringen, überreichten Nina Saßen ...

Friesland

In Dangast ist ein neuer Kapitän auf der Brücke

Generationenwechsel in Dangast: „Feodora 1“ ist Nachfolgerin der „Etta“ Dangast. Weiße Mützen, goldene Knöpfe, vier Streifen am Ärmel: Gleich zwei Kapitäne im offiziellen Ornat ...

Friesland

Dangast muss Abschied nehmen von der „Etta“

Anton Tapken nimmt Fahrbetrieb nicht wieder auf – Neues Schiff für Dangast? Dangast. „Wo ist eigentlich die Etta? Fährt die diesen Sommer gar nicht?“ fragen sich derzeit nicht nur die ...

Friesland

Party und Politik am Dangaster Strand

Live-Bands, Skate und Rap – Offener Austausch mit der Politik geplant Dangast. Eine Party am Strand – das war lange nicht möglich: Am Mittwoch, 8. September, von 16 Uhr bis Mitternacht, ist ...

Friesland

Letzter Abschnitt im Nordsee Park Dangast folgt

alle Appartementhäuser stehen nun für Feriensaison zur Verfügung – In Kürze auch Baubeginn in Sandkuhle Dangast. Noch vor Herbst dieses Jahres soll mit den Bauarbeiten zum letzten ...