Friesland

Herbert Wilken-Johannes mit 77 Jahren gestorben

geschrieben von Michael Tietz

Herbert Wilken-Johannes ist im Alter von 77 Jahren gestorben. Bild: Archiv Friebo

Trauer um rührigen Obenstroher: Der frühere Grundschulrektor war vielfältig ehrenamtlich engagiert.





Obenstrohe.
Er hat sich stets für andere eingesetzt, zeitlebens vor allem Kinder und Jugendliche unterstützt, wo immer es nötig war und sich auf vielfältige Weise in der Gemeinschaft engagiert: Mitte März ist der frühere Rektor der Grundschule Obenstrohe und ehemalige Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Herbert Wilken-Johannes mit 77 Jahren gestorben.

Der weiße Vollbart war sein Markenzeichen, mithin übernahm Wilken-Johannes alljährlich im Dezember gern und häufig Termine als Weihnachtsmann, bei denen er über die Jahre hunderte Kinder glücklich machte. Ohnehin hatte er stets ein Herz für die Jugend, bemühte sich immer auch und insbesondere um jene, denen ein weniger guter Start ins Leben beschert war. Das galt für seine berufliche Arbeit ebenso wie für sein privates Engagement, zusammen mit seiner Frau Ursel nahm Wilken-Johannes über die Jahre sechs Pflegekinder in der Familie auf.

Im Jahr 1944 in Rönnelmoor geboren, besuchte Herbert Wilken-Johannes zunächst in Jade die Schule und machte 1963 in Brake sein Abitur. Lehrer zu werden, der Wunsch stand früh fest, so studierte er an der Pädagogischen Hochschule Oldenburg und trat 1968 die erste Lehrerstelle im Kreis Verden an. 1970 wechselte er nach Elmlohe, bevor er 1976 an die Grundschule nach Obenstrohe kam, wo Wilken-Johannes schließlich Rektor der Standorte Obenstrohe und Altjührden wurde. Obenstrohe wurde gleichsam Zuhause von Ursel und Herbert Wilken-Johannes, die im Jahr 1983 heirateten. Der Schulleiter engagierte sich in der dörflichen Gemeinschaft und auch darüber hinaus: Die Pflege der Plattdeutschen Sprache war ihm ein Anliegen, überhaupt die Förderung von Sprach- und Lesekompetenz. Herbert Wilken-Johannes half beim Aufbau des Leselernhelfer-Netzwerkes in Varel, er war außerdem in den vergangenen Jahren darum bemüht, als Integrationshelfer den in Varel angekommenen Geflüchteten das Erlernen der deutschen Sprache zu ermöglichen und ihnen bei Anträgen und anderen Herausforderungen zur Seite zu stehen. Die eigene Stimme trainierte er unter anderem als Sänger und Vorsitzender des Vareler Gospelchors, außerdem bei Lesungen etwa für den Arbeitskreis „Literatur in Varel“.

Als Schulleiter hat er nicht zuletzt die Gründung des Fördervereins begleitet und sich über viele Jahre nach Kräften für einen Neubau der alten Obenstroher Schule eingesetzt, den er im Jahr 2002 noch mit eröffnen konnte, bevor er drei Jahre später in Pension ging. Schon Anfang der 1990er Jahre setzte er sich als Vorsitzender der Dorfgemeinschaft außerdem unter anderem für den Bau eines Radweges entlang der Mülenteichstraße ein, auch in dieses Vorhaben brachte er viel Durchhaltevermögen und diplomatisches Geschick ein.

Bereits vor fast 20 Jahren war Herbert Wilken-Johannes an Krebs erkrankt, nach erfolgreicher Therapie nutzte er wiederum die dabei gewonnene Erfahrung, um anderen Hilfe anzubieten. Im Jahr 2013 rief er einen Gesprächskreis ins Leben, in dem sich betroffene Männer austauschen konnten: „Ich möchte anderen Betroffenen Mut machen und eigene Erfahrungen weitergeben“, sagte Wilken-Johannes damals.

Vor knapp einem Jahr erkrankte Herbert Wilken-Johannes erneut, am 13. März ist er im Vareler Hospiz „Am Wattenmeer“ gestorben. Er hinterlässt Ehefrau Ursel, drei Kinder sowie Enkel und Urenkel. Die Trauerfeier findet am 8. April in Varel statt.

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Friesland

Mitradeln und Kilometer sammeln

Stadtradeln bis 27. Mai allein oder im Team – Stadt Varel beteiligt sich Varel. Fast landkreisweit können die Menschen in Friesland in diesem Monat beim „Stadtradeln“ mitmachen – auch ...

Friesland

Aktion „Stadtradeln“: Auftakt am 7. Mai

Zetel. Auch dieses Jahr nimmt die Gemeinde Zetel wieder an der Aktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ teil. Das Motto und Ziel des Stadtradelns ist es, in Teams möglichst viele ...

Friesland

Ein Markt, der keine Spuren hinterlässt

Zetel. Kann eine öffentliche Großveranstaltung so gestaltet werden, dass am Ende der notwendige Kehraus mitsamt Entsorgung des angefallenen Mülls entfällt? Wie lässt sich für einen Markt der ...

Friesland

Fünf Millionen für Ausbau der Grundschulen

An fast allen Standorten zu wenig Räume – 5 Millionen Euro eingeplant Varel. Erheblich investieren muss die Stadt Varel in den kommenden Jahren in die Grundschulen, um alle Standorte fit ...

Friesland

Mit der "Jantje von Dangast" über den Jadebusen

Dangaster Schiff auf neuen Namen getauft – Start in die zweite Saison Dangast. Das Schiff ist nun endgültig und ganz offiziell in Dangast beheimatet, und das sollte sich auch im Namen ...

Friesland

Bockhorner Gewerbeverein startet durch mit neuem Vorstand

Bockhorn. „Wir danken dem alten Vorstand für seine Arbeit“, sagt Jennifer Kuhlmann, 1. Vorsitzende des Vereins für Handel, Handwerk und Gewerbe. Gemeinsam mit Lars Wübbenhorst wurde sie auf ...

Friesland

Kunst, die Mut machen soll

Varel. „Schlaf ist momentan Mangelware“, sagt Galeristin Neele Emma Frisch mit einem Lächeln. Denn aktuell laufen die Vorbereitungen für die nächste Ausstellung mit dem Titel „Save us“ auf ...

Friesland

Neuer Platz für Feste und Märkte

Varel. Auf dem weitgehend asphaltierten Exerzier- und Hubschrauberlandeplatz der früheren Frieslandkaserne soll eine neue Veranstaltungsfläche geschaffen werden, das Grundstück im Eigentum der ...

Friesland

Bahnhof Varel: Brücke über Gleise ist freigegeben

Neue Gleisbrücke am Vareler Bahnhof ist freigegeben – Vorplatz musste an Aufzug angepasst werden Varel. Die Nachricht der Deutschen Bahn vom Donnerstag letzter Woche war knapp gehalten, es ...

Friesland

Herbert Wilken-Johannes mit 77 Jahren gestorben

Trauer um rührigen Obenstroher: Der frühere Grundschulrektor war vielfältig ehrenamtlich engagiert. Obenstrohe. Er hat sich stets für andere eingesetzt, zeitlebens vor allem Kinder und ...

Friesland

Niederdeutsche Bühne legt wieder los mit „De Inladung“

Plattdeutsches Theater: Bühne zeigt unterhaltsamen Sketchabend im Vareler Tivoli – Fünf Termine Varel. Es wird wahrscheinlich nur fünf Minuten dauern, bis ein Großteil der verheirateten ...

Friesland

Mehr als 5.000 Müllsammler beim Naturputz im Einsatz

Varel/Friesland. Hoch motiviert und ausgerüstet mit Gummihandschuhen, Kneifzangen und Müllsäcken schwärmten am Freitagvormittag rund 1.166 Vareler Schülerinnen und Schüler aus, um in Wäldern, ...