Friesland

Wohin mit dem Wunschzettel zu Weihnachten?

geschrieben von Lina Lütje

Die Briefe für den Weihnachtsmann können noch bis Montag, 14. Dezember, bei der Post abgegeben werden. Grafik: Jana Breucker



Himmelpforten.
Es war einmal eine Gastwirtschaftstochter, die im Jahr 1962 einen Brief an den Weihnachtsmann schrieb. Sie warf ihn in den Briefkasten und schickte ihn auf die Reise. Schließlich landete er im Himmelpfortener Postamt, wo ein Postbeamter darauf aufmerksam wurde. Er beantwortete ihn und sendete den Brief an die Absenderin zurück. Seitdem werden regelmäßig die Wunschzettel von zahlreichen Kindern im Christkindpostamt in Himmelpforten beantwortet.


Wer seinen Wunschzettel in diesem Jahr noch nicht beim Weihnachtsmann abgegeben hat, hat noch bis Montag, 14. Dezember, Zeit, ihn bei einer nahe gelegenen Postfiliale abzugeben. Der Wunschzettel gelangt von dort aus in eine von sieben Weihnachtspostfilialen und wird dort vom Weihnachtsmann, dem Christkind oder dem Nikolaus und seinen Helfern beantwortet. Die Porto­kosten übernimmt dabei die Post.

Eine der sieben Weihnachtspostfilialen befindet sich in Himmelpforten im Landkreis Stade. Dort trifft täglich eine Vielzahl von Wunschzetteln ein, die von Christkind-Postamtsleiter Wolfgang Dipper und seinem Team aus ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen beantwortet werden. „Die Briefe erreichen uns weltweit, beispielsweise aus Taiwan, Australien und den USA“, berichtet Wolfgang Dipper. Diese Briefe stammen meist von Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren und sind in der Regel auf englisch verfasst.


Über schön gestaltete Wunschzettel freuen sich die Mitarbeiter des Christkindpostamtes immer besonders. Teilweise erreichten sie schon kleine Päckchen mit Bastelarbeiten, Schokolade und Keksen. In diesem Jahr wurden sogar Mundschutze mitgeschickt, da einige Kinder um die Gesundheit des Weihnachtsmannes sehr besorgt waren. Als Antwort auf ihren Brief erhalten die Kinder ein kleines Schreiben vom Weihnachtsmann, eine Weihnachtsgeschichte und eine Kleinigkeit, wie Postkarten, ein Plätzchenrezept oder eine Bastel­anleitung.


Jeder Wunschzettel der im Christkindpostamt eingeht, ist auf seine Weise besonders. An zwei Wunschzettel aus den vergangenen Jahren kann sich Wolfgang Dipper noch besonders gut erinnern. Ein Mädchen, dass in einer Großstadt in einem mehrstöckigen Haus lebte, wünschte sich zu Weihnachten ein Pony. Während des Schreibens fragte sie sich bereits, wie das Pony in den Sack des Weihnachtsmannes passen und ob es bei ihnen Zuhause wohl auf dem Balkon leben könne. Schließlich gelangte sie zu der Überzeugung, dass das Pony vielleicht doch nicht das richtige Weihnachtsgeschenk sei und sie es sich doch lieber zum Geburtstag wünschen sollte. Ein anderes Kind erzählte dem Weihnachtsmann, dass seine Oma kürzlich verstorben sei. Es wünschte sich, dass sie noch einmal zu Weihnachten vom Himmel kommen könne, da sie die Weihnachtsgeschichte besonders gut vorlesen konnte. „Solche Briefe werden dann auch separat beantwortet“, berichtet Wolfgang Dipper.

Das Thema Corona beschäftigt die Kinder in diesem Jahr ebenfalls sehr. Wolfgang Dipper erzählt, dass die Kinder dem Weihnachtsmann viele Fragen stellen, wie beispielsweise: Wann kann ich wieder mit meinen Freunden spielen? Wann kann ich wieder in die Kita? Auch der Klimawandel war schon Gegenstand eines Wunschzettels. Dabei sollte der Weihnachtsmann dafür Sorge tragen, dass er schnell verschwindet.

Wolfgang Dipper schätzt seine Arbeit beim Christkindpostamt in Himmelpforten sehr. Seit dem Jahr 2003 arbeitet er jährlich im weihnachtlichen Postamt mit. „Die Gemeinschaft im Team hier ist toll“, sagt er. Seit 14 Jahren ist zudem seine Tochter dabei. Beide möchten noch viele weitere Jahre für den Weihnachtsmann arbeiten und die Wunschzettel vieler Kinder beantworten.


Bis zum vierten Advent besucht der Weihnachtsmann samstags und sonntags die Weihnachtspostfiliale in Himmelpforten von 14.30 bis 17.30 Uhr. Durch ein Fenster kann man ihn beim Beantworten seiner Weihnachtspost über die Schulter schauen. Wer keine Gelegenheit hat ihn zu besuchen, kann ihn zu den genannten Zeiten aber auch per Telefon unter ☎ 04144/6987498 erreichen. Falls er selbst gerade keine Zeit hat, beantwortet auch ein Wichtel gerne alle Fragen.

Die Wunschzettel für den Weihnachtsmann sind an folgende Adresse zu richten:

An den Weihnachtsmann

Christkindpostamt

21709 Himmelpforten

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Friesland

Kredit soll Sicherheit in der Planung geben

Zetel. Zahlreiche Projekte sollen in diesem Jahr in Zetel angeschoben werden: Im Bereich Straßenunterhaltung, Ausbau der Schulen und der Instandsetzung kommt eine Reihe kostenintensiver Vorhaben auf ...

Friesland

Von Kastanien bleiben nur Stümpfe über

Neuenburg. „Im Sommer, bei der Enthüllung der Skulptur im Außenbereich, waren die Kastanien wunderbare Schattenspender für die Gäste. Das waren große, kräftige Bäume, die nicht den Eindruck ...

Friesland

Start im Impfzentrum Friesland

FRIESLAND. Am Montag sind wie in der Woche zuvor angekündigt die ersten Menschen im Alter ab 80 Jahren im Impfzentrumm Roffhausen mit einem Impfserum gegen Covid-19 versorgt worden. Rund 100 ...

Jade & Wesermarsch

Hohe Corona-Zahlen im Kreis Wesermarsch: Ausgangssperre ab Dienstag

BRAKE. Der Landkreis Wesermarsch ist derzeit auch im bundesweiten Vergleich einer der Corona-Hotspots mit dem größten Infektionsgeschehen in den vergangenen Tagen. Das Landesgesundheitsamt gab den ...

Friesland

80.000 Euro Schaden nach Brand in Rohbau

Varel. Wegens eines Feuers im Rohbau eines Wohnhauses in einem Neubaugebiet in Dangastermoor sind am frühen Sonntagmorgen Einsatzkräfte der Ortswehren Borgstede-Winkelsheide und Varel ausgerückt. ...

Friesland

Stadt gibt der Diakonie erneut einen Korb

Kita Meischenstraße in kommunaler Trägerschaft – Nächster Neubau dann in Obenstrohe VAREL. Die Stadt Varel wird auch die neue Kita, die derzeit an der Meischenstraße gebaut wird, selbst ...

Region

Seegraswiesen im Wattenmeer dramatisch geschrumpft

Nordseeküste. Wissenschaftler sorgen sich um die Seegraswiesen im Nordsee-Wattenmeer vor der niedersächsischen Küste: denn dieses für viele Arten wichtige Habitat ist nach einer nun ausgewerteten ...

Friesland

Corona-Zahlen in Friesland anhaltend niedrig

FRIESLAND. Mit Blick auf die Coronazahlen der vergangenen Tage kann der Landkreis Friesland sich rühmen, sozusagen als „grüne Zone“ zu gelten. Der Inzidenzwert, also die Zahl der ...

Friesland

Am Alten Speicher sollen 35 Wohnungen entstehen

VAREL Seit knapp einem Jahr ist der Futterspezi-Heimtiermarkt im Vareler Zentrum geschlossen, das verlassene Gelände mit dem abgesperrten Parkplatz zwischen Obernstraße und Am Pfarrgarten gibt ein ...

Region

Wesermarsch mit landesweit höchster Inzidenz

Wesermarsch/Friesland. Licht und Schatten bei den Corona-Zahlen in der Region: Während im Landkreis Friesland die Zahl der bestätigten Neuinfektionen seit einigen Tagen gering und die ...

Friesland

Kein Kinderkarneval im Jubiläumsjahr

Büppeler Dorfgemeinschaft muss weitere Termine absagen - 25-jähriges Bestehen im Juni BÜPPEL. Die Corona-Pandemie geht in das zweite Jahr und der Dorfgemeinschaft Büppel bleiben wie so vielen ...

Friesland

Start im Impfzentrum frühestens am 9. Februar

Abläufe sind eingespielt, alle Vorbereitungen getroffen. Nur am Impfserum mangelt es weiterhin. Friesland. Nachdem das Impfzentrum des Landkreises Friesland pünktlich – und wie vom Land ...

Friesland

Braker Kämmerer will in Varel Bürgermeister werden

CDU stellt Kandidaten für Bürgermeisterwahl vor – Torsten Tschigor tritt als Parteiloser an VAREL. Die Vareler CDU hat jetzt ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 12. September ...

Friesland

Einzug im Februar - Eröffnungsfeier im Sommer

VAREL. „Wir sind im Endspurt und planen im Februar in die neuen Räume einzuziehen“, freut sich Marc Röseler von der Feuerwehr Obenstrohe. Aktuell würden noch restliche Arbeiten an den ...

Friesland

Ab Mittwoch online: „Sörensen hat Angst“

VAREL/KATENBÜLL. Ganz Varel war im Filmfieber, als im vergangenen Februar die Dreharbeiten für die NDR-Produktion „Sörensen hat Angst“ an mehreren Orten im Stadtgebiet stattfanden: ...

Friesland

Deponien geöffnet – aber nur mit Termin

VAREL. Der Wertstoffhof Varel in Hohenberge (Foto) sowie das Abfallwirtschaftszentrum Wiefels bei Jever sind ab Montag, 11. Januar, für Anlieferungen wieder geöffnet – allerdings ist eine ...