Jade & Wesermarsch

Der Deich muss einen Meter höher

geschrieben von Michael Tietz

Landrat Stephan Siefken (re.) bei der Herbstdeichschau mit dem Verbandsvorsteher des II. Oldenburgischen Deichbandes, Peter Aengeneyndt. Foto: II. Oldenburgischer Deichband

Herbstdeichschau: Bereich Schweiburg bereitet Sorge – Landrat fordert mehr Tempo


Schweiburg/Brake.
Grundsätzlich ist die Deichsicherheit in der Wesermarsch mit Blick auf die kommende Sturmflutsaison gegeben, doch ein Deichabschnitt bereitet den Küstenschützern Sorge. Das wurde jetzt einmal mehr unterstrichen bei der Herbstdeichschau vom II. Oldenburgischen Deichband und der Unteren Deichbehörde des Landkreises Wesermarsch.
Teilgenommen hat an der Besichtigungstour auch der neue Landrat Stephan Siefken: „Unsere Deiche und Bauwerke sind größtenteils in einem guten Zustand, sodass wir der nächsten Sturmflut fast überall guten Mutes entgegensehen können.“ Aber eben nur fast, denn es gibt einen Deichabschnitt in der Gemeinde Jade, bei dem „dringender Handlungsbedarf“ bestehe, so Siefken. Konkret geht es um einen rund vier Kilometer langen Bereich zwischen Schweiburger Mühle und dem Jade-Wapeler Siel. „Hier muss schnellstmöglich eine Erhöhung und Verstärkung des Deiches geplant und umgesetzt werden“, fordert der Landrat von der Landespolitik, in deren Zuständigkeit der Deichbau und Küstenschutz fällt. Es reiche dabei nicht aus die Finanzierung sicherzustellen, mahnt der Landrat. Vielmehr gelte es, auch die personelle Umsetzung der Planung vonseiten des zuständigen Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) zu gewährleisten. Siefken kündigte an, erneut Kontakt zu den hiesigen Landtagsabgeordneten aufzunehmen.

Im vergangenen Sommer hatte die Gemeinde bereits mit einer Demo-Aktion auf dem Deich bei Schweiburg auf die Situation hingewiesen, daran hatten unter anderem Umweltminister Olaf Lies und die Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag teilgenommen. Um mindestens einen Meter muss der Deich im besagten Bereich erhöht werden, eher sind es 1,5 Meter – je nachdem, wieviel „Klimazuschlag“ mit Blick auf den steigenden Meereszuschlag am Ende berücksichtigt werden muss.

Abgesehen vom besagten Abschnitt zeigte sich der Landrat aber zufrieden mit dem Zustand der Deiche und Bauwerke in der Wesermarsch. „Wir haben hier ein gutes Fundament, auf dem wir aufbauen können. Wir dürfen nur nicht den Fehler machen, uns auf dem Erreichten auszuruhen.“

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Friesland

„Varel testet“ jetzt im Schienfatt

Wirtschaftsförderungsgesellschaft öffnet Teststation wieder – Betrieb ab Samstag, 4. Dezember Varel. Hohe Infektionszahlen auch in Friesland, verschärfte Maßnahmen, 3G- und ...

Friesland

Landräte befürworten Impfpflicht

„Überzeugungsarbeit war nicht ausreichend“ – Belastungsgrenze erreicht Weser-Ems. Vor dem Hintergrund eines sich stetig weiter verschärfenden Infektionsgeschehens auch in der Region ...

Friesland

Besuchsverbot in Kliniken

Inzidenz im Kreis Friesland liegt bei über 200 - erneut Impfaktionen Varel. Angesichts der in den vergangenen Tagen rasant gestiegenen Infektionszahlen in Friesland haben die Friesland-Kliniken ...

Jade & Wesermarsch

Der Deich muss einen Meter höher

Herbstdeichschau: Bereich Schweiburg bereitet Sorge – Landrat fordert mehr Tempo Schweiburg/Brake. Grundsätzlich ist die Deichsicherheit in der Wesermarsch mit Blick auf die kommende ...

Friesland

Neuenburger Schloss wird wieder sichtbar

Entwicklungskonzept: Fällarbeiten weitestgehend abgeschlossen – Neupflanzungen geplant Neuenburg. Sie sind nicht zu übersehen, die Arbeiten am Schloss Neuenburg und dem umliegenden ...

Friesland

Luftfilter zuerst für die Kitas

Stadt plant Einbau dezentraler Anlagen – derzeit werden die baulichen Voraussetzungen geprüft. Varel. Auch im zweiten Pandemiewinter ist in Schulen und Kitas die Anweisung „Fenster und ...

Friesland

Decken gegen das große Bibbern

Freundeskreis Hafenschule sorgt für Wärmeschutz – 94 bestickte Decken ausgegeben. Varel. Es ist eine Meldung, die man vor Beginn dieser Pandemie hierzulande nicht für möglich gehalten ...

Friesland

Kurze Wege beim ersten Besuch

Abgeordnete Siemtje Möller zu Gast bei Bürgermeister Gerd-Christian Wagner Varel. Der erste „Antrittsbesuch“ nach ihrer Wiederwahl in den Bundestag führte die Vareler SPD-Abgeordnete ...

Jade & Wesermarsch

Jade trauert um Ratsvorsitzenden

Johan Scholtalbers mit 69 Jahren gestorben – 25 Jahre für die SPD im Rat Jade. Die konstituierende Sitzung des Kreistages Wesermarsch begann am Montag mit einer Schweigeminute, die für ...

Friesland

Bundestagswahl: Ergebnisse aus dem Friebo-Land

Wir betrachten Ergebnisse aus den Bundestagswahlkreisen 26 (Friesland/WHV/Wittmund) und 28 (Wesermarsch/Delmenhorst/Oldenburg-Land), außerdem schauen wir auf die Stichwahl eines Landrats im Kreis ...

Friesland

Watt en Schlick Fest ist erneut "Bestes Festival"

Zum zweiten Mal nach 2017 geht der wichtigste "Helga!" nach Dangast. Dangast/Hamburg. Riesenfreude bei Festivalchef Till Krägeloh und seinem Team: das Dangaster Watt en Schlick Fest ist zum ...

Friesland

SPD wieder deutlich stärkste Kraft im Rat

Stadtratswahl: Auch Grüne können zulegen, Klare Kante drin – Zukunft Varel und CDU verlieren Varel. Gewinner bei der Stadtratswahl 2021 in Varel sind die SPD und die Grünen. Nachdem sich ...