Friesland

Neue Station soll in knapp einem Jahr fertig sein

geschrieben von Michael Tietz

Weicher Sand war schon aufgefahren worden, so war der symbolische Spatenstich nicht mit großer Mühe verbunden, den am Mittwoch Bürgermeister Wagner, die Ratsvorsitzende Hannelore Schneider, Einrichtungsleiter Dennis Allard, Architekt Christian Kieselhorst sowie weitere Vertreter von Stadtrat und Verwaltung vornahmen. Foto: Michael Tietz

Startschuss für Anbau an Alten- und Pflegeheim Langendamm – keine Durchfahrt mehr am Sumpfweg


Varel.
Mit dem symbolischen Spatenstich wurde am Mittwoch das Startsignal für den Neubau einer Demenzstation am Alten- und Pflegeheim in Langendamm gegeben. An das vorhandene Heim in Trägerschaft der Anna und Diederich- Bremer-Stiftung soll ein Erweiterungsbau angegliedert werden, der künftig Platz für weitere zwölf BewohnerInnen bietet.

Bereits vor gut zwei Jahren habe man den Überlegungen für einen Ausbau der Einrichtungen angestellt, erinnerte Bürgermeister Gerd-Christian Wagner am Mittwoch an den Beginn des Prozesses. Dabei war auch erwogen worden, Plätze für Tagespflege einzurichten, letztlich aber ist die Entscheidung zu Gunsten einer Demenzstation gefallen. Der Bedarf sei vorhanden, hatte Einrichtungsleiter Dennis Allard zuvor erklärt: „Wir haben schon erste Anfragen. Mit unserem Neubau schaffen wir einen geschützten Bereich für unsere Bewohner sowie Entlastung und Beruhigung für die Angehörigen.“

Der neue Bereich wird westlich an das Bestandsgebäude angebaut und gliedert sich in zwei Flure mit je sechs Betten. Vom Dienstzimmer haben die Mitarbeiter dabei einen Überblick über die gesamte Station. Ein entsprechend gestalteter Außenbereich soll es den Demenzkranken zudem ermöglichen, den oft ausgeprägten Bewegungsdrang auszuleben und dabei größtmögliche Sicherheit bieten.


Das im Jahr 1968 war das Alten- und Pflegeheim an der Torhegenhausstraße eröffnet worden, zunächst ausgelegt für etwa 50 Bewohner. Eine größere Erweiterung erfolgte 1991, im Jahr 2006 wurde der Anbau auf zwei Etagen erweitert, es wurden so weitere acht Einzelzimmer geschaffen. Derzeit bietet das Heim insgesamt 69 Wohneinheiten, drei weitere werden nach Freiwerden der Betriebsleiterwohnung im Gebäude demnächst hinzukommen. Mit Inbetriebnahme der neuen Station wird das Altenheim Langendamm somit Platz für insgesamt 84 Bewohnerinnen und Bewohner bieten. „Unsere Einrichtung ist stets beliebt und die Nachfrage ist hoch“, erklärte auch Bürgermeister Wagner am Mittwoch. Er freue sich auf die Eröffnung im nächsten Jahr und dankte allen, die an Planung und Vorbereitung des Projekts mitgewirkt haben.


Seit Montag ist der Sumpfweg ab Torhegenhausstraße voll gesperrt, die Straße wird hier verschwinden, etwa in der Bildmitte entsteht der Neubau des Alten- und Pflegeheims.



Das Investitionsvolumen liegt nach gegenwärtiger Kalkulation bei rund 1,9 Millionen Euro und wird durch die Stiftung über Darlehen finanziert. Der Bürgermeister zeigte sich optimistisch, dass dieser Rahmen auch bei der Umsetzung gehalten werden kann, wenngleich die wieder aufflammende Coronapandemie hier eine zusätzliche Unbekannte darstelle.

Elf Monate sollen die Arbeiten insgesamt dauern, im Oktober nächsten Jahres also soll die neue Abteilung des Alten- und Pflegeheims in Betrieb genommen werden – wenn alles nach Plan läuft. „Nächste Woche geht es los mit den Bauarbeiten“, sagte Johann Taddigs, Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsbetriebe. Zunächst erfolgen Erd- und Gründungsarbeiten, zugleich wird das Teilstück des Sumpfweges zwischen Torhegenhausstraße und Buchenweg, seit Montag gesperrt, aufgebrochen und abgetragen. Das neue Gebäude reicht bis auf die bisherige Fahrbahn, auf der Westseite wird künftig noch ein öffentlichen Rad- und Fußweg entlangführen.

 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

Friesland

Corona-Fälle: GPS-Werkstatt Jeringhave geschlossen

Varel. Der Landkreis Friesland meldete am Montag sieben weitere bestätigte Corona-Infektionen im Kreisgebiet, nachdem am Sonntag acht neue Fälle bestätigt worden waren. Ingesamt gibt es in ...

Friesland

Trinkwasser wird im nächsten Jahr wohl teurer

Versorger wollen Erhöhung der Entnahmegebühr an Verbraucher weitergeben. Varel/Brake. Der Preis für Trinkwasser soll im Versorgungsgebiet des Vareler Wasserwerks zum Jahreswechsel erhöht ...

Friesland

Coronafälle in Kita: Rund 140 Familien in Quarantäne

Einrichtung in Büppel ist seit Donnerstag geschlossen. Fünf Infektionen sind bestätigt. VAREL. Nachdem in der Kindertagesstätte „An der Wiese“ in Büppel mehrere Corona-Infektionen ...

Friesland

Bahnhofsbrücke in Varel: Das Provisorium steht

Varel. Eine provisorische Fußgängerbrücke entsteht aktuell am Vareler Bahnhof. Im Januar soll mit dem Abbruch und der Sanierung der vorhandenen Bahnsteigbrücke begonnen werden, bis dahin muss es ...

Friesland

Fahrbahn ist auch für Radler frei

Varel. Wohl jeder, der mal mit dem Fahrrad, aber ebenso auch mit dem Auto unterwegs ist, kennt das Phänomen: sitzt man auf dem Rad, ärgert man sich rasch über vermeintlich oder tatsächlich ...

Jade & Wesermarsch

Bauhof bringt Moorweg in Schuss

Jade. Ausgebessert wurde in der vergangenen Woche der gut zweieinhalb Kilometer lange Moorweg, der zwischen der Molkereistraße in Augusthausen und der Bäderstraße bei Hohenbrake die Gemeinden ...

Friesland

Baubeginn für neuen Edeka in Obenstrohe

Varel. Die ersten Erdarbeiten zeigen schon die Dimension des neuen Edeka Marktes in Obenstrohe. Der Markt aus der Mühlenteichstaße wird demnächst auf dem Gelände des ehemaligen Landgasthofes ...

Friesland

Autobahnbrücke: Eine Seite soll Ende 2020 fertig sein

Sanierung auf A 29 bei Zetel: Wechsel auf Nordseite zu Beginn 2021 Zetel. Die erste Hälfte ist bald geschafft: Mit Ende des Jahres soll das neue Brückenteilwerk Ost der Autobahnbrücke Zetel ...

Friesland

Der neue Friebo – wie bisher, nur anders

In eigener Sache: Was es mit der neuen Optik und dem großen Format auf sich hat Varel. Veränderungen und Umstellungen prägen unseren Alltag: An diesem Wochenende etwa werden wieder die Uhren ...

Jade & Wesermarsch

Der erste Spatenstich ist getan

Jade. In Jaderberg wurde jetzt ein neues Bauprojekt in Angriff genommen: Mit dem symbolischen Spatenstich wurde am Montag der Start für einen Erweiterungsbau an die Pension Metzner eingeläutet. ...

Jade & Wesermarsch

Online ganz neue Zielgruppen erreichen

Friesland/Wesermarsch. Die Vielfalt der kulturellen, historischen und landschaftlichen Besonderheiten in der Region aufzeigen, die Akteure vor Ort auch über Landkreisgrenzen hinweg verbinden und ...

Friesland

Zukunft des Heimatmuseums ist gesichert

Kooperationsvereinbarung zwischen Stadt, Heimatverein und Kulturverbund geschlossen Varel. Es ist eine Zäsur für die Vareler Museumslandschaft und die Beteiligten sprachen auch von einem ...

Friesland

Beratung am Bildschirm statt am Schalter

Von Lina Lütje, Redaktion Varel Varel. „Nichts ist so beständig wie die Veränderung“, sagte Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, als er sich jetzt auf Einladung von Filialleiter Malte ...

Jade & Wesermarsch

Auch in der Krise wird im Jaderpark investiert

Minister Björn Thümler informiert sich bei Betreibern in Jaderberg Jaderberg. Genau 49 Tage mussten die Tore des Jaderparks im geschlossen bleiben, der Lockdown vor dem Hintergrund der ...

Friesland

Neue Station soll in knapp einem Jahr fertig sein

Startschuss für Anbau an Alten- und Pflegeheim Langendamm – keine Durchfahrt mehr am Sumpfweg Varel. Mit dem symbolischen Spatenstich wurde am Mittwoch das Startsignal für den Neubau einer ...

Friesland

Nun auch Kita St. Martin geschlossen

Varel. Nachdem am vergangenen Mittwoch die Vareler Kita in der Peterstraße nach einer bestätigten Corona-Infektion bei einer Mitarbeiterin geschlossen worden war, gab es am heutigen Dienstag ...