Ärger über antirussische Pöbeleien

Artikel vom 02.05.2022

Jens Milde

Der Nordenhamer Leon Weiß hat russische und ukrainische Vorfahren. Bild: Jens Milde

Leon Weiß verurteilt Putins Angriffskrieg in der Ukraine. Für Pöbeleien gegenüber russischstämmigen Bürgern hat er kein Verständnis. Er berichtet von einem ziemlich unappetitlichen Fall.

An den Mahnwachen gegen den Krieg in der Ukraine, die jeden Sonntag in Nordenham stattfinden, hat Leon Weiß schon mehrfach teilgenommen. Es ist ihm wichtig, ein Zeichen für den Frieden zu setzen. Trotzdem hatte er es sich zunächst zweimal überlegt, an den Kundgebungen teilzunehmen. Er hat sich die Frage gestellt, wie die anderen reagieren, wenn er dort auftaucht. „Ja, ich war ziemlich verunsichert“, sagt der 23-Jährige.

Zwischenzeitlich habe er sich nicht einmal mehr getraut, russische Teigtaschen im Supermarkt zu kaufen. Der Grund: Leon Weiß hat russische Vorfahren – nicht nur, aber auch. Er kennt die russische Community in Nordenham. Und er wisse, dass sich einige Mitglieder dieser Gemeinschaft in den vergangenen Wochen erheblichen Ressentiments ausgesetzt fühlen.

Unappetitlich

Leon Weiß erzählt, dass seine Oma immer wieder angepöbelt wird. Er selbst fühle sich ständig verpflichtet, sich zu rechtfertigen, und fragt sich: Wofür eigentlich? Der Politik-Student berichtet außerdem von einem ziemlich unappetitlichen Fall in Abbehausen. Dort habe sich jemand auf der Kühlerhaube eines Autos erleichtert, das einer russischstämmigen Familie gehört.

Leon Weiß stellt klar: „Ich missbillige ausdrücklich Putins Angriffskrieg in der Ukraine.“ Der Nordenhamer, den viele als Juso-Vorsitzenden und Vorstandsmitglied des SPD-Ortsvereins kennen, bezeichnet die Invasion in der Ukraine als widerwärtig. Inzwischen befürwortet er auch, dass Deutschland Waffen an die Ukraine liefert. „Das war zu Beginn noch anders. Aber mittlerweile sehe ich ein: Es gibt keine Alternative.“

Familiengeschichte

Dass der Krieg in der Ukraine den Nordenhamer ganz besonders bewegt, hängt mit seiner Familiengeschichte zusammen. 1996 sind seine Oma und sein Vater als Spätaussiedler aus Kasachstan nach Deutschland gekommen. Seine Großväter kommen aus der Ukraine. Sein Onkel ist Russlanddeutscher, sein Cousin ebenfalls. Er hat mit seiner Partnerin in der Ukraine gelebt. Inzwischen sind die beiden ins polnische Warschau geflohen.

Leon Weiß setzt sich dafür ein, nicht alle Russen über einen Kamm zu scheren. Er wisse, dass es in der russischen Community in Deutschland durch das Staatsfernsehen manipulierte Putin-Anhänger gibt. Aber er wisse auch, dass viele russischstämmige Bürger in Deutschland den Krieg verurteilen. Auch in Russland gebe es viele Kritiker.

Leon Weiß gehört nicht zu den Menschen, die sich regelmäßig in den sozialen Medien äußern. Angesichts der zunehmend aufkeimenden Ressentiments gegenüber Russen ist ihm aber kürzlich der Kragen geplatzt. Bei Facebook hat er klar Stellung bezogen. Ein Auslöser seien die Worte des ukrainischen Botschafters Andrij Melnyk gewesen, dass alle Russen jetzt Feinde seien. „Bei allem Verständnis für die Verzweiflung der Ukrainer: Mit einer solch krassen Überspitzung wird nur Hass geschürt“, findet Leon Weiß.

Putin-Kritiker

Er selbst sei schon seit vielen Jahren Putin-Kritiker, macht der Nordenhamer deutlich. „Seine Innenpolitik kritisiere ich schon sehr lange.“ Er ärgere sich über Demokratiedefizite, Verhaftungen von Journalisten und Oppositionellen, Oligarchie und die Verfolgung der queeren Community.

Inzwischen sei seine Verunsicherung ein bisschen verflogen, sagt Leon Weiß. Für sein Statement bei Facebook habe er überwiegend positive Kommentare bekommen. Und bei den Mahnwachen zum Beispiel werde immer wieder darauf hingewiesen, dass sie sich nicht gegen die Russen, sondern gegen den Krieg wenden.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Je schriller, desto besser“ – Erster CSD in der Wesermarsch

Bunt, schrill und laut soll es werden. In Nordenham findet am Sonnabend, 2. Juli, eine Premiere statt: Erstmals wird der Christopher Street Day (CSD) Wesermarsch gefeiert. Veranstalter ist das ...

"Wir orientieren uns ausschließlich an den Bedürfnissen der Kunden"

Anzeige

Die TMS Automotive GmbH ist eine Firma der Mike Renn Unternehmensgruppe. Mike Renn machte sich 1997 mit dem MR Personal- & Industrieservice in Emden ...

Früherkennung mit den Fingern

Jenny Bruns ist fast blind, aber sie „sieht“ mit den Fingern mehr als jeder andere: Diese besondere Gabe machen sich Frauenärzte bei der Früherkennung von Brustkrebs ...

Fünf Einsätze an einem Tag

Die First-Responder-Gruppe aus Jaderberg ist längst über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt für ihren schnellen Einsatz. Am Samstag rückte die Gruppe sogar nach Nethen aus. Dort ...

Jugendschützer wollen Saufgelage stoppen

Immer wieder werden Kinder und Jugendliche am Strand mit Alkohol und unerlaubten Rauschmitteln erwischt. Die Jugendschützer wollen sich das nicht länger mit ansehen. Das Strandgelände ...

Datenschutz, Bild und Ton

Anzeige

Das Thema Datenschutz und Video-Überwachung wird für gewerbliche Kunden immer wichtiger. Experten in diesen Bereichen sind seit vielen Jahren Ralf Wurpts ...

Ein ereignisreiches Pfingstwochenende in der Partnerstadt

Endlich ist der Freundeskreis der Partnerstädte Zwiesel und Brake wieder zusammenkommen. Insgesamt 44 Mitglieder verbrachten ein ereignisreiches Pfingstwochenende in Zwiesel mit vielen ...

2000 Besucher feiern ausgelassen nach Corona-Pause

Nach der coronabedingten Flaute gieren die Festival-Fans wieder nach Musik und Spaß: So wurde Fonsstock 2022 zu einem ganz besonderen Event – mit vielen besonderen Momenten. Es ist so, ...

Kabarettistin Tina Teubner ist in der Kulturmühle zu Gast

Kabarettistin Tina Teubner lädt am 25. Juni dazu ein, den Blick ins Innerste zu wagen. Denn dann ist sie unter dem Motto „Wenn du mich verlässt, komm ich mit“ in der ...

Berufsbegleitend BWL studieren auch ohne Abitur

Anzeige

Schräge Show begeistert die Besucher

Das Format Kultur am Deich ist während der Corona-Pandemie entstanden. Die 2. Auflage lockte nicht mehr ganz so viele Gäste an den Friesenstrand nach Tossens wie die Premiere in 2021. Im ...

Das steckt hinter der Streitschlichter-Ausbildung am Braker Gymnasium

Schulmediatorin Petra Gerdes bildet jedes Jahr neue Streitschlichter am Braker Gymnasium aus. Für einige Schüler hat das Streitschlichter-Dasein schon im Werdegang und auch privat ...

Ballonfahrertreffen: Dem Himmel ganz nah

So nah kommt man dem Himmel wohl nie: Am ersten September-Wochenende steigen die Heißluftballone in Abbehausen wieder in die Lüfte. Das Gefühl, am Himmel über den Dingen zu ...

Den Urlaub nach Hause holen

Anzeige

Sommerzeit ist Badezeit. Zum nächsten Baggersee fahren und sich dann bei 40 Grad ins Auto setzen? Am Strand oder im Schwimmbad das Badevergnügen mit vielen ...

Tiere ziehen um in Südamerika-Anlage

Im Jaderpark sind Tiere umgezogen. Für die Tapire „Peggy“ und „Ferdinand“, die Ameisenbären „Pepita“ und „Estella“ sowie für Familie ...