Alte Luxus-Yacht „Argosy“ soll bald wieder glänzen

Artikel vom 11.01.2022

Ulrich Schlüter

Die „Argosy“ ist zwar in die Jahre gekommen und bietet äußerlich zwar ein arg ramponiertes Erscheinungsbild. Doch die wunderschöne Linie lässt erahnen, wie prächtig der 71,5 Meter lange Dampfer einst über die Ozeane schipperte. Bild: Ulrich Schlüter

Ein Hingucker mit Geschichte liegt derzeit im Braker Binnenhafen: Gebaut wurde die „Argosy“ im Jahr 1931 in Kiel. Das Schiff ist in die Jahre gekommen und soll nun komplett saniert werden.

Als Mirko Derezynski die Tür zum Salon im Achterschiff öffnet, lässt sich der Luxus noch erahnen, der einst auf der Yacht „Argosy“ herrschte. Der Tresen, an dem die edlen Getränke und Speisen für Eigner und Gäste ausgeschenkt wurden, ist aus weißem Marmor. Aus Edelholz ist der Decksboden gefertigt. Auch im übrigen Schiff wurde den Passagieren purer Luxus geboten. Sowohl in der Eigner- als auch in der Kapitänskabine sind die Wände der Bäder mit schwarz-weißem Marmor ausgestattet. Die meisten Armaturen und Waschbecken fehlen jedoch. „Fast alles, was nicht niet- und nagelfest war, wurde gestohlen“, sagt Mirko Derezynski am Dienstag bei der Schiffsbesichtigung. Sogar die beiden Anker sind verschwunden.

Huckepack-Transport

Seit Montagabend liegt die 71,5 Meter lange „Argosy“ im Braker Binnenhafen. Das niederländische Spezialschiff Rolldock Sky II hatte die Motoryacht huckepack von Neapel nach Bremerhaven bringen wollen. Kurzfristig musste der Kurs allerdings geändert und Brake angelaufen werden. „Wir sind dem Hafenkapitän in Brake sehr denkbar, dass er uns so schnell und unkompliziert geholfen hat“, betont der 50-Jährige, der als Kapitän bereits mehr als 300 Meter lange Containerschiffe über die Ozeane steuerte. Mit „Wir“ meint Mirko Derezynski die Ocean Independence mit Sitz in Zürich. Der 50-Jährige arbeitet für das Unternehmen als Yachtmanager und betreut mehrere Projekte wie das der „Argosy“.

1931 in Kiel gebaut

Seit 2021 ist Mirko Derezynski Büroleiter für Hamburg und vertritt den neuen Eigner der „Argosy“, die 1931 bei der zum Krupp-Konzern gehörenden Germania Werft in Kiel gebaut wurde. Der amerikanische Multimillionär Charles A. Stone von der Brokerfirma Hayden-Stone hatte die Motoryacht in Auftrag gegeben. Sie diente wohl auch repräsentativen Zwecken. Die Luxus-Yacht verfügt neben einer geräumigen Eigner-Kabine mit begehbarem Kleiderschrank auch über gleich mehrere Gästekammern. Eine 14-köpfige Crew und der Kapitän sorgten für das Wohlergehen an Bord. Nach mehreren Besitzer- und Namenswechseln lag das Schiff schließlich ab 2008 in Italien auf. Der letzte Eigentümer hatte noch einmal versucht, die „Argosy“ in Fahrt zu bringen und eine aufwendige Sanierung begonnen. Dann aber müsse ihm das Geld ausgegangen sein, vermutet Mirko Derezynski.

In Neapel ersteigert

Und so rostete das Schiff in Neapel vor sich hin. Schließlich wurde es versteigert. Der neue Eigentümer ist Europäer. Mehr verrät Mirko Derezynski nicht. An Geld jedenfalls scheint es ihm nicht zu mangeln. Auch darüber spricht der 50-Jährige nicht, weder über den Kaufpreis noch über die Summe, die bei der kompletten Sanierung in den nächsten drei bis dreieinhalb Jahren aufzubringen ist.

Ende des Monates werden Schlepper die „Argosy“, die unter der Flagge Maltas registriert ist, auf den Haken nehmen. Die Reise zu einer Werft im Süden der Wesermarsch kann sie nicht aus eigener Kraft antreten. „Sie wird später einen Hybridantrieb bekommen“, weiß Mirko Derezynski. Nach erfolgter Sanierung wird sie im Inneren mit der neuesten Technik ausgestattet sein. Äußerlich soll sie so wunderschön erstrahlen, wie bei ihrer Jungfernfahrt.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Paul Hecht kümmert sich um Nöte der Kinder

Wenn Konflikte an Schulen ausbrechen, sind Lehrkräfte nicht selten überfordert. Mit Paul Hecht gibt es nun an der Zinzendorfschule in Tossens einen professionellen ...

Gastro-Perlen mit Meer- und Flussblick

Anzeige

Eröffnet wurde der "Wattkieker" 2014 sozusagen im Mehrgenerationen-Teamwork: Mit Gudrun Albrecht und Henry Aden, die bereits seit 1991 zusammen den renommierten ...

Hier geht’s nicht nur um Bewegung

Der SV Nordenham hat ein neues Angebot: E-Bike-Fahren für die Generation 60plus. Dass die motorisierten Räder auch ihre Tücken haben, erfuhren die Teilnehmer bei einem ...

Hunde sollen in Stadland öfter an die Leine

Die Stadlander Gemeindeverwaltung wünscht eine Leinenpflicht für Hunde auch außerhalb der Brut- und Setzzeit. Dazu wollen die Politiker einen Experten hören. Die ...

„Je schriller, desto besser“ – Erster CSD in der Wesermarsch

Bunt, schrill und laut soll es werden. In Nordenham findet am Sonnabend, 2. Juli, eine Premiere statt: Erstmals wird der Christopher Street Day (CSD) Wesermarsch gefeiert. Veranstalter ist das ...

Alles, was das DIYHerz begehrt

Anzeige

Bereits seit über 50 Jahren überzeugt die Firma Der Stoff Stoffhandels-GmbH aus Nordhorn seine Kundinnen und Kunden mit Stoffen und allem, was zum Nähen ...

Früherkennung mit den Fingern

Jenny Bruns ist fast blind, aber sie „sieht“ mit den Fingern mehr als jeder andere: Diese besondere Gabe machen sich Frauenärzte bei der Früherkennung von Brustkrebs ...

Fünf Einsätze an einem Tag

Die First-Responder-Gruppe aus Jaderberg ist längst über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt für ihren schnellen Einsatz. Am Samstag rückte die Gruppe sogar nach Nethen aus. Dort ...

Jugendschützer wollen Saufgelage stoppen

Immer wieder werden Kinder und Jugendliche am Strand mit Alkohol und unerlaubten Rauschmitteln erwischt. Die Jugendschützer wollen sich das nicht länger mit ansehen. Das Strandgelände ...

So wird Ihr Bad zur Wohlfühloase

Anzeige

Wellness-Feeling und weniger Arbeit genau dies vereint ein modernes Bad. Das wissen auch die Profis von "malerkeller". Hier sind Kacheln pass, stattdessen ...

Ein ereignisreiches Pfingstwochenende in der Partnerstadt

Endlich ist der Freundeskreis der Partnerstädte Zwiesel und Brake wieder zusammenkommen. Insgesamt 44 Mitglieder verbrachten ein ereignisreiches Pfingstwochenende in Zwiesel mit vielen ...

2000 Besucher feiern ausgelassen nach Corona-Pause

Nach der coronabedingten Flaute gieren die Festival-Fans wieder nach Musik und Spaß: So wurde Fonsstock 2022 zu einem ganz besonderen Event – mit vielen besonderen Momenten. Es ist so, ...

Kabarettistin Tina Teubner ist in der Kulturmühle zu Gast

Kabarettistin Tina Teubner lädt am 25. Juni dazu ein, den Blick ins Innerste zu wagen. Denn dann ist sie unter dem Motto „Wenn du mich verlässt, komm ich mit“ in der ...

Mit Kalkhoff Bikes auf die Überholspur

Anzeige

Der Name "Derby Cycle", den das Unternehmen von 1988 bis 2021 geführt hat, wurde im Juli 2021 durch "Kalkhoff" ersetzt. Mit der Rückkehr zum Namen des ...

Schräge Show begeistert die Besucher

Das Format Kultur am Deich ist während der Corona-Pandemie entstanden. Die 2. Auflage lockte nicht mehr ganz so viele Gäste an den Friesenstrand nach Tossens wie die Premiere in 2021. Im ...