„Auf unsere Probleme aufmerksam machen“ – Fischer demonstrieren in Fedderwardersiel

Artikel vom 15.01.2024

Stephanie Meyer

Zahlreiche Fischer, Landwirte und Bürger waren am Sonntagnachmittag im Hafen von Fedderwardersiel, um zu demonstrieren. Bild: Dennis Weiß 

Eine spontane Demonstration der Fischer fand am Sonntagnachmittag im Fedderwardersieler Hafen statt. Mit Mahnfeuern solidarisierten sie sich mit den Landwirten – doch sie haben auch ihre eigenen Probleme.

Fedderwardersiel - Fischer haben am Sonntagnachmittag im Hafen von Fedderwardersiel demonstriert. Mit lauten Signalhörnern sind gegen 16.30 Uhr vier Kutter in den Hafen eingefahren, vor den Kuttern wurden Mahnfeuer entzündet. Mit dabei waren auch rund 20 Bauern und Traktoren. „Wir solidarisieren uns mit den Landwirten“, sagt Fischer Söhnke Thaden vom gleichnamigen Fischereibetrieb in Fedderwardersiel. „Wir wollen aber auch auf unsere Probleme aufmerksam machen.“

Söhnke Thaden hatte die spontane Kundgebung am Sonntag in Kooperation mit dem Bürgerverein und dem Yachthafen geplant. Auch Butjadingens Bürgermeister Axel Linneweber sowie zahlreiche Bürgerinnen und Bürger waren anwesend.

„Gehören zusammen“

Die Landwirtschaftspolitik treffe Landwirte und Fischer gleichermaßen. „Landwirtschaft, Häfen, Bürger und Fischer gehören zusammen wie das Land und das Meer“, heißt es in einer Pressemitteilung der Fedderwardersieler Fischer. Die Subventionskürzungen der Bundesregierung, die teilweise zurückgenommen wurden, betreffen auch die Fischerei. Aus Versteigerungen für Lizenzen zum Bau von Offshore Windanlagen hat der Bund Einnahmen von rund 13 Milliarden Euro generiert. Fünf Prozent der Summe sollten in die Weiterentwicklung, Forschung und Förderung der Fischerei fließen. Statt geplanter 670 Millionen Euro stünden dann nur noch 109 Millionen zur Verfügung. 500 Millionen Euro plane die Bundesregierung zulasten der Fischer zu streichen. Probleme bereiten den Betrieben zudem geplante Grundschleppnetzverbote, Gebietsverluste und Flussvertiefungen.

„Unsere Forderung an die Politik ist eine nachhaltige, zukunftsorientierte Perspektive für Landwirtschaft und Fischerei zu sichern, sodass auch den nachfolgenden Generationen eine Perspektive geboten wird und sie die Motivation an Landwirtschaft und Fischerei findet“, sagt Söhnke Thaden, der Fischer in der fünften Generation ist.

Signal nach Berlin

Bereits am 8. Januar, als deutschlandweit die Bauern gegen die Bundesregierung protestierten, fand auch am Fedderwardersieler Hafen eine Kundgebung statt. Mit der zweiten, spontanen Demonstration wollen die Fischer erneut ein starkes Zeichen nach Berlin senden. „Wir kämpfen zusammen mit den Bauern“, stellt Thaden klar. „Aber wir Fischer stehen jetzt auch auf und beleuchten mal die andere Seite. Wir hoffen, dass wir nicht untergehen.“


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Anton Essmann baut Beats für namhafte Deutschrapper wie Olexesh und Yin Kalle

Anton Essmann aus Nordenham verdient sein Geld mit Musik: Als „OG Tonez“ baute er schon Beats für Rapper wie Olexesh und Yin Kalle. So hat er sich in der Szene einen Namen ...

ZAHNZENTRUM NORDWEST INFORMIERT: Schöne feste Zähne auch bei schlechtem Kiefer?

Anzeige

Kinderschutzbund in Brake alarmiert – Ängste und Unsicherheiten nehmen zu

Der Beratungsbedarf beim Kinderschutzbund Brake ist gestiegen, das geht aus der Jahresbilanz hervor. Die Zahl der Hilfesuchenden stieg von 282 im Jahr 2022 auf 308 im Jahr 2023. Brake - Der ...

Französische Azubis erweitern Metallkenntnisse in Wesermarsch-Betrieben

Sechs französische Metallarbeiter-Azubis erweiterten ihre Kenntnisse in der Wesermarsch. Das Erasmus Austauschprogramm ermöglichte ihnen den Einblick in drei lokale ...

So viel mehr als nur 3000 Schritte – Gruppe bietet Geselligkeit und Bewegung

Jeden Donnerstag treffen sich Senioren in Elsfleth zum gemeinsamen Spaziergang. Die Gruppe „3000 Schritte für die Gesundheit“ fördert Bewegung und Geselligkeit. Zum Programm ...

GOLDSCHMIEDE MOOR: Handgefertigte Schmuckstücke

Anzeige

Wie geht es weiter mit dem Christophorus-Haus in Brake?

Wo liegen die Gründe für die Insolvenz beim Christophorus-Haus, gibt es einen Zusammenhang mit den Problemen bei der Diakonie Oldenburg? Und wie geht es für Bewohner, Kunden und ...

Mit dem Nordseeflitzer in Butjadingen und umzu auf Entdeckungstour

Urlauber und Einheimische in Butjadingen können nun die Region völlig CO?-neutral erkunden. Möglich ist das mit den Nordseeflitzern. Für Besitzer der Gästekarte ist das ...

Brake setzt starkes Zeichen gegen Rechtsextremismus

Etwa 800 Teilnehmende setzten bei Kundgebung und Demonstrationszug in Brake ein Zeichen für Demokratie und Vielfalt. Die Veranstaltung begann mit einer Kundgebung auf dem Parkplatz vor dem ...

HSP PFLEGEDIENST OLDENBURG: HSP Pflegedienst Oldenburg: Ein neues Kapitel in der Pflege beginnt.

Anzeige

3000 Teilnehmer bei Versammlung und Videodreh auf Deichbrand-Gelände

Mit 2000 Teilnehmern und 200 Fahrzeugen hatten die Organisatoren um Landwirt Egbert Buiter aus Butjadingen auf dem Deichbrand-Gelände gerechnet. Der Andrang beim Videodreh der Vareler Band ...

Noch mehr neue Jobs bei Airbus in Nordenham

Die Flugzeugindustrie boomt: Angesichts der vollen Auftragsbücher schraubt Airbus die Produktionsraten hoch. Am Standort Nordenham entstehen noch mehr neue Arbeitsplätze. Nordenham - ...

Gewalt kann jede Frau treffen

Jeden Tag werden Frauen Opfer von Gewalt – auch in der Wesermarsch. Der Aktionstag am 25. November soll aufrütteln. Wesermarsch - Jährlich findet am 25. November der ...

WOLLNEST OLDENBURG: Alles, was das Handarbeitsherz begehrt

Anzeige

So geht die Wesermarsch gegen Geldwäsche vor

Es gibt strikte Auflagen für Bargeld-Geschäfte, auch in der Wesermarsch. Wer dagegen verstößt, kann Probleme bekommen – denn dann liegt der Verdacht der Geldwäsche ...