Ballonfahrertreffen: Dem Himmel ganz nah

Artikel vom 06.06.2022

Christoph Reiprich

Udo Venema und Holger Dirxen freuen sich auf das Ballonfahrertreffen im Spätsommer. Bild: Christoph Reiprich

So nah kommt man dem Himmel wohl nie: Am ersten September-Wochenende steigen die Heißluftballone in Abbehausen wieder in die Lüfte.

Das Gefühl, am Himmel über den Dingen zu schweben, sei unbeschreiblich, schwärmt Ballonfahrer Holger Dirxen. „Da oben herrscht eine unglaubliche Stille“, ergänzt Gastronom Udo Venema, der am ersten September-Wochenende das nächste Ballonfahrer-Treffen in Abbehausen organisiert.

Seit 1990

Erstmals in diesem Jahr können die Teilnehmer auch „Balloon and Bike“ buchen. Am frühen Morgen wird die Welt von oben entdeckt. „Wohin es genau geht, entscheidet der Wind“, erklärt Holger Dirxen. In den vergangenen Jahren fuhren Ballone über die Weser oder auch über den Jadebusen.

Nach der Landung geht es mit dem Fahrrad zurück nach Abbehausen, im Butjadinger Tor können die selbstgebrauten Biere bei Live-Musik genossen werden. „Die Räder werden im Begleitfahrzeug transportiert. Natürlich ist es auch möglich, ohne Fahrrad teilzunehmen und mit dem Auto zurückgebracht zu werden“, so Holger Dirxen.

Die Veranstaltung findet bereits seit 1990 statt. „Ich kenne niemanden, der nach einer Ballonfahrt enttäuscht gewesen ist“, sagt Udo Venema. „Im Gegenteil. Alle Teilnehmer waren begeistert.“ Geplant sind vorerst vier Fahrten. Am Freitag, 2. September, 18 Uhr, am Samstag, 3. September, 6 und 18 Uhr und am Sonntag, 4. September, 6 Uhr, geht es in die Lüfte. „Wir steigen dabei bis zu 1000 Meter hoch“, weiß Holger Dirxen. Sechs Ballone waren beim letzten Mal dabei. „Wir hoffen, dass es dieses Mal noch mehr werden und wir ein buntes Spektakel am Himmel erleben können“, so Udo Venema.

Anmeldungen möglich

Das Konzept „Balloon and Bike“ wird erstmals in der Wesermarsch angeboten. Die Fahrräder können auch beim Butjadinger Tor ausgeliehen werden. „Nordenham und Umgebung sind eine tolle Radfahrgegend“, meint Holger Dirxen aus Vechta, der „Balloon and Bike“ bereits in anderen Landkreisen durchgeführt hat. „Ein tolles Programm wartet auf unsere Gäste“, sagt Udo Venema.

Wie viele Plätze es genau geben wird, entscheidet die Nachfrage. „Die Zahl der Heißluftballone können wir aufstocken. Sie sind unterschiedlich groß. Zwei bis zwölf Personen finden in einer Gondel Platz“, berichtet der Pilot. Die Kosten für eine Tour – egal ob mit oder ohne Fahrrad – betragen pro Person 230 Euro. Anmeldungen nimmt Udo Venema unter Tel. 04731/93880 entgegen.

Wie viele Fahrten im September tatsächlich stattfinden können, wird vom Wetter abhängig sein. „Wir wissen in der Regel einen halben Tag vorher, ob wir starten können. Auch wenn es sonnig aussieht, müssen Fahrten manchmal kurzfristig abgesagt werden, weil es zu windig ist. Die Sicherheit aller Beteiligten steht an oberster Stelle“, sagt Holger Dirxen.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Paul Hecht kümmert sich um Nöte der Kinder

Wenn Konflikte an Schulen ausbrechen, sind Lehrkräfte nicht selten überfordert. Mit Paul Hecht gibt es nun an der Zinzendorfschule in Tossens einen professionellen ...

Gastro-Perlen mit Meer- und Flussblick

Anzeige

Eröffnet wurde der "Wattkieker" 2014 sozusagen im Mehrgenerationen-Teamwork: Mit Gudrun Albrecht und Henry Aden, die bereits seit 1991 zusammen den renommierten ...

Hier geht’s nicht nur um Bewegung

Der SV Nordenham hat ein neues Angebot: E-Bike-Fahren für die Generation 60plus. Dass die motorisierten Räder auch ihre Tücken haben, erfuhren die Teilnehmer bei einem ...

Hunde sollen in Stadland öfter an die Leine

Die Stadlander Gemeindeverwaltung wünscht eine Leinenpflicht für Hunde auch außerhalb der Brut- und Setzzeit. Dazu wollen die Politiker einen Experten hören. Die ...

„Je schriller, desto besser“ – Erster CSD in der Wesermarsch

Bunt, schrill und laut soll es werden. In Nordenham findet am Sonnabend, 2. Juli, eine Premiere statt: Erstmals wird der Christopher Street Day (CSD) Wesermarsch gefeiert. Veranstalter ist das ...

Alles, was das DIYHerz begehrt

Anzeige

Bereits seit über 50 Jahren überzeugt die Firma Der Stoff Stoffhandels-GmbH aus Nordhorn seine Kundinnen und Kunden mit Stoffen und allem, was zum Nähen ...

Früherkennung mit den Fingern

Jenny Bruns ist fast blind, aber sie „sieht“ mit den Fingern mehr als jeder andere: Diese besondere Gabe machen sich Frauenärzte bei der Früherkennung von Brustkrebs ...

Fünf Einsätze an einem Tag

Die First-Responder-Gruppe aus Jaderberg ist längst über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt für ihren schnellen Einsatz. Am Samstag rückte die Gruppe sogar nach Nethen aus. Dort ...

Jugendschützer wollen Saufgelage stoppen

Immer wieder werden Kinder und Jugendliche am Strand mit Alkohol und unerlaubten Rauschmitteln erwischt. Die Jugendschützer wollen sich das nicht länger mit ansehen. Das Strandgelände ...

So wird Ihr Bad zur Wohlfühloase

Anzeige

Wellness-Feeling und weniger Arbeit genau dies vereint ein modernes Bad. Das wissen auch die Profis von "malerkeller". Hier sind Kacheln pass, stattdessen ...

Ein ereignisreiches Pfingstwochenende in der Partnerstadt

Endlich ist der Freundeskreis der Partnerstädte Zwiesel und Brake wieder zusammenkommen. Insgesamt 44 Mitglieder verbrachten ein ereignisreiches Pfingstwochenende in Zwiesel mit vielen ...

2000 Besucher feiern ausgelassen nach Corona-Pause

Nach der coronabedingten Flaute gieren die Festival-Fans wieder nach Musik und Spaß: So wurde Fonsstock 2022 zu einem ganz besonderen Event – mit vielen besonderen Momenten. Es ist so, ...

Kabarettistin Tina Teubner ist in der Kulturmühle zu Gast

Kabarettistin Tina Teubner lädt am 25. Juni dazu ein, den Blick ins Innerste zu wagen. Denn dann ist sie unter dem Motto „Wenn du mich verlässt, komm ich mit“ in der ...

Mit Kalkhoff Bikes auf die Überholspur

Anzeige

Der Name "Derby Cycle", den das Unternehmen von 1988 bis 2021 geführt hat, wurde im Juli 2021 durch "Kalkhoff" ersetzt. Mit der Rückkehr zum Namen des ...

Schräge Show begeistert die Besucher

Das Format Kultur am Deich ist während der Corona-Pandemie entstanden. Die 2. Auflage lockte nicht mehr ganz so viele Gäste an den Friesenstrand nach Tossens wie die Premiere in 2021. Im ...