Der Wunsch nach der wahren Liebe

Eine Schlüsselszene in der nächsten Folge von „Bauer sucht Frau“: Leif muss sich entscheiden, ob er Chantal, Irene oder Christina (von  links) zur Hofwoche einlädt. BILDER: TVNOW

Nachnamen haben sie nicht, nur Vornamen. Sie heißen also Chantal, Irene und Christina, und sie wollen Leif kennenlernen und sich mit ihm zusammen in ein ganz besonderes Abenteuer stürzen, in das Abenteuer des RTL-Formats „Bauer sucht Frau“.

Quotenhit bei RTL

An diesem Montag, 7. Dezember, geht es los, dann ist Leif Penner aus Morgenland zum ersten Mal zu sehen in dem Dauer-Quotenhit des Kölner Privatfernsehsenders. Wer dieses Abenteuer gemeinsam mit den drei Frauen und dem Stadlander erleben will, muss um 20.15 Uhr einschalten. Die neue Staffel läuft schon seit dem 26. Oktober, und ab Montag ist auch der 32-Jährige Leif dabei.

Im Mai hatte ein Team ein Video mit ihm aufgenommen, das RTL in der Aufrufsendung zu Pfingsten zeigte. Mehrere Frauen aus ganz Deutschland fühlten sich aufgerufen und meldeten sich mit einem Brief bei RTL, in dem sie ihr Interesse an dem 1,96 Meter großen Morgenländer zeigten.

Anfang Juli brachte die Moderatorin Inka Bause dann einen großen Stapel mit Liebespost zu Leif nach Morgenland.

Diese Szene ist am Montagabend zu sehen. Leif Penner verschafft sich einen Überblick und wählt aus den Bewerbungen drei Frauen aus, die er nicht nur in der Papierform kennenlernen will, sondern auch ganz persönlich: die 27-jährige Auszubildende Chantal, die 26-jährige Landwirtin Christina und die 33-jährige Krankenpflegerin Irene. Für welche von den dreien wird er sich entscheiden?

Das verrät die für diese Sendung zuständige Agentur „Die Pressetanten“ genauso wenig wie die Nachnamen oder die Herkunftsorte der Frauen: „Ein bisschen müssen wir unsere Kandidatinnen auch schützen“, sagt „Pressetanten“-Mitarbeiterin Maren Mossig.

Das Treffen mit den drei Frauen findet auf neutralem Boden statt: in dem Restaurant „Marktlücke“ in Varel. Leif ist nervös vor dem Date mit gleich drei Frauen, aber auch voller Hoffnung: „Ich wünsche mir, dass die Richtige dabei ist, mit der ich eine gemeinsame Zukunft aufbauen kann. Das wäre schön.“ Zuerst lernt er die drei Frauen gemeinsam kennen, dann trifft er sie unter vier Augen – die Kamera mal nicht mitgerechnet. Und dann kommt er, der unvermeidliche Augenblick der Wahrheit. Leif muss den Frauen sagen, für wen sein Herz am stärksten schlägt: „Ich habe mich entschieden. Jetzt kommt der schwierige Teil: Ich nehme nur eine mit auf den Hof.“

Welche hat er für die Hofwoche erwählt? Die Landwirtin? Oder liegt dieser Gedanke einfach zu nahe? Leif Penner selbst ist jedenfalls kein Landwirt im eigentlichen Sinn; er ist ein Mensch, der gern auf dem Land lebt und Tiere hält: Zwergwyandotten, große Wyandotten und das holländische Zwerghuhn züchtet der Junggeselle; zudem hält er fünf Mutterschafe, die jedes Frühjahr lammen. Ein Hofhund sorgt für Ordnung, und ein 37 Jahre alter Trecker symbolisiert die Mechanisierung der Landwirtschaft. Von Beruf ist Leif Penner Staplerfahrer bei Rehau in Brake.

Mit seiner Auserwählten wird er Gras mähen, Hühner füttern und den Schafstall ausmisten. Und auf die Arbeit folgt selbstverständlich das Vergnügen: ein Restaurantbesuch in Fedderwardersiel.Genug Stoff also für einige Montagabende und einige Folgen „Bauer sucht Frau“.


 

Liveticker

Weitere interessante Artikel

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“

OVELGÖNNE – Die Bürgerstiftung Ovelgönne besteht seit nunmehr 10 Jahren, nachdem sie am 2. August 2010 per Urkunde des Niedersächsischen Innenministeriums für ...

„Bildung macht das Leben lebendig“

Jede Hochzeit etwas Besonderes

ELSFLETH – Rund 400 Paare hat Dörte Brunßen im Laufe ihrer Amtszeit im Standesamt Elsfleth getraut, erzählt sie. Zum Ende des Monats tritt sie den Ruhestand an. Ihre Arbeit im ...

Erst vermeiden und dann baggern

WESERMARSCH – Laut dem niedersächsischen Umweltministerium wird die vor einigen Jahren konzipierte Lösung nicht mehr ausreichen, um weitere Versalzungen der Siele und Gräben in ...