Brake setzt starkes Zeichen gegen Rechtsextremismus

Artikel vom 08.02.2024

Horst Lohe

Auf die Kundgebung beim Kreishaus in Brake folgte ein Demonstrationszug durch Straßen der Stadt. Mit dabei waren auch Michael Gerdes (von links), Stellvertreter des Berner Bürgermeisters, der Nordenhamer Bürgermeister Nils Siemen, Elsfleths Bürgermeisterin Brigitte Fuchs, Landrat Stephan Siefken und Brakes Bürgermeister Michael Kurz. Bild: Horst Lohe

Etwa 800 Teilnehmende setzten bei Kundgebung und Demonstrationszug in Brake ein Zeichen für Demokratie und Vielfalt. Die Veranstaltung begann mit einer Kundgebung auf dem Parkplatz vor dem Kreishaus. Anschließend führte der Demonstrationszug durch die Stadt.

Brake - Ein breites Spektrum aus allen Bevölkerungsgruppen des Landkreises Wesermarsch – nach Schätzungen der Polizei insgesamt etwa 800 Menschen – hat Samstagmittag in Brake gegen Rassismus, Menschenfeindlichkeit und Antisemitismus demonstriert und zugleich Flagge gezeigt für Demokratie und Vielfalt.

Meinolf Leifert aus Reitland, der zum Team der von der BUND-Kreisgruppe gestellten Ordner gehörte, schätzte die Teilnehmerzahl auf über 800. Es könnten sogar bis zu 900 gewesen sein.

„Nie wieder ist jetzt!“

„Trotz fiesen Wetters“, so Initiator Jürgen Janssen (Vorstandsmitglied des Grünen-Kreisverbandes), sei es Zeit, aufzustehen. Brakes Bürgermeister Michael Kurz (SPD) bezeichnete die Kundgebung auf dem Parkplatz vor dem Kreishaus und den anschließenden Demonstrationszug durch die Stadt als „starkes Zeichen gegen rechts.“

Die AfD habe offenbar, so Michael Kurz, nichts aus der Nazizeit gelernt. Er betonte: „Wir Demokraten sind das Volk. Wir sind die Mehrheit. Wir werden nicht zulassen, dass die AfD unsere Demokratie und freiheitliche Grundordnung zerstört.“ Dafür sei „ein gemeinsamer demokratischer Kraftakt“ nötig.

Unter dem Motto „Nie wieder ist jetzt!“ hatten auch alle neun Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Wesermarsch sowie Landrat Stephan Siefken zur Teilnahme aufgerufen – ebenso wie SPD, CDU, Grüne, FDP und Unabhängige Wählergemeinschaft in der Wesermarsch, der DGB, der evangelische Kirchenkreis, der DRK-Kreisverband, die BUND-Kreisgruppe, die Berner Frauengruppe, und der Verein CSD Wesermarsch.

Der Einsatzleiter der Polizei, Hauptkommissar Lars Büsing, bestätigte, dass die Kundgebung und der Demonstrationszug – die beeinträchtigt waren von mal leichtem und dann wieder stärkerem Nieselregen – durchgängig sehr friedlich verlaufen sind.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Anton Essmann baut Beats für namhafte Deutschrapper wie Olexesh und Yin Kalle

Anton Essmann aus Nordenham verdient sein Geld mit Musik: Als „OG Tonez“ baute er schon Beats für Rapper wie Olexesh und Yin Kalle. So hat er sich in der Szene einen Namen ...

ZAHNZENTRUM NORDWEST INFORMIERT: Schöne feste Zähne auch bei schlechtem Kiefer?

Anzeige

Kinderschutzbund in Brake alarmiert – Ängste und Unsicherheiten nehmen zu

Der Beratungsbedarf beim Kinderschutzbund Brake ist gestiegen, das geht aus der Jahresbilanz hervor. Die Zahl der Hilfesuchenden stieg von 282 im Jahr 2022 auf 308 im Jahr 2023. Brake - Der ...

Französische Azubis erweitern Metallkenntnisse in Wesermarsch-Betrieben

Sechs französische Metallarbeiter-Azubis erweiterten ihre Kenntnisse in der Wesermarsch. Das Erasmus Austauschprogramm ermöglichte ihnen den Einblick in drei lokale ...

So viel mehr als nur 3000 Schritte – Gruppe bietet Geselligkeit und Bewegung

Jeden Donnerstag treffen sich Senioren in Elsfleth zum gemeinsamen Spaziergang. Die Gruppe „3000 Schritte für die Gesundheit“ fördert Bewegung und Geselligkeit. Zum Programm ...

GOLDSCHMIEDE MOOR: Handgefertigte Schmuckstücke

Anzeige

Wie geht es weiter mit dem Christophorus-Haus in Brake?

Wo liegen die Gründe für die Insolvenz beim Christophorus-Haus, gibt es einen Zusammenhang mit den Problemen bei der Diakonie Oldenburg? Und wie geht es für Bewohner, Kunden und ...

Mit dem Nordseeflitzer in Butjadingen und umzu auf Entdeckungstour

Urlauber und Einheimische in Butjadingen können nun die Region völlig CO?-neutral erkunden. Möglich ist das mit den Nordseeflitzern. Für Besitzer der Gästekarte ist das ...

3000 Teilnehmer bei Versammlung und Videodreh auf Deichbrand-Gelände

Mit 2000 Teilnehmern und 200 Fahrzeugen hatten die Organisatoren um Landwirt Egbert Buiter aus Butjadingen auf dem Deichbrand-Gelände gerechnet. Der Andrang beim Videodreh der Vareler Band ...

HSP PFLEGEDIENST OLDENBURG: HSP Pflegedienst Oldenburg: Ein neues Kapitel in der Pflege beginnt.

Anzeige

Noch mehr neue Jobs bei Airbus in Nordenham

Die Flugzeugindustrie boomt: Angesichts der vollen Auftragsbücher schraubt Airbus die Produktionsraten hoch. Am Standort Nordenham entstehen noch mehr neue Arbeitsplätze. Nordenham - ...

„Auf unsere Probleme aufmerksam machen“ – Fischer demonstrieren in Fedderwardersiel

Eine spontane Demonstration der Fischer fand am Sonntagnachmittag im Fedderwardersieler Hafen statt. Mit Mahnfeuern solidarisierten sie sich mit den Landwirten – doch sie haben auch ihre ...

Gewalt kann jede Frau treffen

Jeden Tag werden Frauen Opfer von Gewalt – auch in der Wesermarsch. Der Aktionstag am 25. November soll aufrütteln. Wesermarsch - Jährlich findet am 25. November der ...

WOLLNEST OLDENBURG: Alles, was das Handarbeitsherz begehrt

Anzeige

So geht die Wesermarsch gegen Geldwäsche vor

Es gibt strikte Auflagen für Bargeld-Geschäfte, auch in der Wesermarsch. Wer dagegen verstößt, kann Probleme bekommen – denn dann liegt der Verdacht der Geldwäsche ...