Der Startschuss für den neuen StrandLäufer fällt am 25. Mai 

In wenigen Tagen soll der Strandläufer endlich wieder losfahren. BILD: ARCHIV

BUTJADINGEN – Am Montag, 25. Mai, startet die Linie 400 den Fahrbetrieb. Die auch als StrandLäufer bekannte Linie sollte bereits am 1. April starten. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde dieser Termin aber verschoben. Im Zuge der Lockerungen jedoch kann es nun endlich losgehen.

Der StrandLäufer fährt bereits seit 2017 in der Gemeinde Butjadingen von Tossens über Fedderwardersiel, Burhave und Stollhamm nach Nordenham und wird sowohl von Gästen als auch von den Butjentern selbst viel und gerne genutzt. Die Fahrt mit dem StrandLäufer, zwischen Nordenham und Tossens, ist für die Inhaber von Gästekarten kostenlos. 

Vom 25. Mai an wird das bestehende Fahrplanangebot der Linie 400 mit einer regelmäßigen und dichten Taktung nochmals deutlich verbessert. Von Montag bis Samstag fährt der StrandLäufer dann durchgängig von 5.30  bis 22.30 Uhr stündlich in jeweils beide Richtungen. An Sonn- und Feiertagen bis 20.30 Uhr im Zweistundentakt. Das Fahrplanangebot beläuft sich damit auf insgesamt über 11.000 Fahrten pro Jahr. Damit werden die hohen Anforderungen an das „Prädikat landesbedeutsame Buslinie“ erfüllt.

Gästen wird ein hochqualitatives Mobilitätsangebot gestellt

Nicht zuletzt wurden auch Anschlüsse an weiterführende Bus- und Zuglinien berücksichtigt. Der StrandLäufer bietet am Bahnhof Nordenham einen passgenauen Anschluss mit dem stündlichen Zugverkehr von und nach Bremen. Fahrgäste, die zur Weserfähre Blexen – Bremerhaven fahren wollen, steigen in Nordenham nur einmal auf die bereitstehende Buslinie 401 um. 

Und schließlich ist auch das Fahrplanangebot des BürgerBus Butjadingen neu. Der BürgerBusverein hat sein Fahrplanangebot auf den Fahrplan der Linie 400 umgestellt und verkehrt ab dem 25. Mai mit der neuen Linie 405. Diese ergänzt das neue Angebot des StrandLäufers insbesondere zwischen Eckwarden, Seeverns, Burhave sowie zwischen Burhave, Waddens, Phiesewarden und Nordenham.

Gästen und Einheimischen wird somit ein hochqualitatives und barrierefreies Mobilitätsangebot in modernen, komfortablen und klimatisierten Niederflurbussen sowie eine optimal aufeinander abgestimmte An-/Abreisemöglichkeit mit Bus und Bahn durch regelmäßige, sichere Anschlüsse zwischen Bus und Zug in beiden Richtungen am Bahnhof Nordenham zur Verfügung gestellt. 

Zukünftig können die Gäste in der Tourismusregion Butjadingen neben dem StrandLäufer auch viele weitere Buslinien mit der Gästekarte kostenfrei nutzen. Für Fahrgäste ohne Gästekarte gilt der Tarif des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen. In der gesamten Gemeinde Butjadingen wird in den nächsten Tagen per Hauswurfsendung eine Informationsbroschüre über die Neuerungen verteilt. Darin wird nicht nur das neue Angebot erklärt, es sind auch Faltfahrpläne der neuen Linien 400 und 405 enthalten sowie viele weitere Hinweise zum VBN und zur Fahrplanauskunft. 

Besonderes „Highlight“: In der Broschüre sind für alle Butjenter zwei sogenannte SchnupperTickets enthalten mit denen jeweils 2 Personen kostenlos mitfahren können. Schnupperticket einfach beim Fahrer abgeben und los geht’s.

Aufgrund der Corona-Krise besteht, wie bei allen anderen Buslinien auch, auf der Linie 400 „StrandLäufer“ und der Bürgerbuslinie 405 für Fahrgäste die Pflicht, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Die Fahrzeuge werden täglich gründlich gereinigt und auch die Kontaktflächen, wie z.B. die Haltestangen und Haltwunschtasten, regelmäßig desinfiziert.


 

Liveticker

Gemeinsam im Nordwesten

Weitere interessante Artikel

Die Gesundheit der Besucher hat absolute Priorität

JADERBERG – Seit dem 6. Mai ist der Besuch von Freizeitparks und Zoos in Zeiten der Corona-Krise wieder erlaubt. Allerdings  mit gravierenden Einschränkungen, die nun seit dem ...

Ein „Kinosaal“ der ganz besonderen Art

BRAKE - Der Binnenhafen in Brake ist eine Kulisse, die bereits vielen Veranstaltungen das gewisse Etwas verliehen hat. Sei es ein Konzert oder das beliebte Binnenhafenfest: Der Blick aufs Wasser ...

Urlaub: Boom auf dem Weser-Radweg erwartet

WESERMARSCH – Für den Radtourismus auf dem Weser-Radweg erwartet die InfoZentrale Weser-Radweg aufgrund der Corona-Krise  eine besonders starke Nachfrage. Obwohl in den Monaten ...