Hunde sollen in Stadland öfter an die Leine

Artikel vom 24.06.2022

Henning Bielefeld

Hunde gehören an die Leine – in Stadland bald auch außerhalb der Brut- und Setzzeit? Bild: Pixabay

Die Stadlander Gemeindeverwaltung wünscht eine Leinenpflicht für Hunde auch außerhalb der Brut- und Setzzeit. Dazu wollen die Politiker einen Experten hören.

Die Gemeindeverwaltung will den Leinenzwang für Hunde deutlich ausweiten: Er soll jetzt auch außerhalb der Brut- und Setzzeit gelten, wenn auch nicht überall. Diese Pläne haben unter Hundehaltern Beunruhigung hervorgerufen.

Experte soll informieren

Deshalb fällte der Finanz- und Satzungsausschuss des Rates in seiner jüngsten Sitzung keine Vorentscheidung über den von Ordnungsamtsleiter Nils Möhlmann vorgelegten Satzungsentwurf, sondern beschloss auf Antrag der Grünen-Fraktionsvorsitzenden Elke Kuik-Janssen einstimmig, zunächst den Naturschutzbeauftragten des Landkreises zu diesem Thema zu hören.

2017 wurden die Stadlander Deichregionen zu Naturschutzgebieten erklärt, weshalb die dort lebenden Wildtiere unter besonderem Schutz stehen. Das Bundesnaturschutzgesetz ermächtige die Gemeinde, für diese Bereiche besondere Regelungen zu treffen, argumentiert Nils Möhlmann. Das solle mit dem Satzungsentwurf geschehen. Doch dabei soll es nicht bleiben: Auch auf Spielplätzen und deren Umfeld soll die Leinenpflicht gelten.

Freilauf-Flächen

An der Marschrichtung gab es im Ausschuss keine grundsätzliche Kritik. Die Mitglieder diskutierten aber viele Einzelaspekte und vertraten gleichlautend die Ansicht, dass der Rat im Gegenzug Flächen festlegen müsse, auf denen Hunde frei herumlaufen dürfen. Diese Flächen gibt es bisher nicht.

So sprach sich der CDU-Fraktionschef Günter Busch dafür aus, den Hundestrand in Kleinensiel ebenso in die Satzung aufzunehmen wie Kindergärten und ihr Umfeld. Auf der anderen Seite müssten landwirtschaftlich genutzte Wege freigegeben werden, weil das Wild sich auf die andere Seite des Grabens zurückziehen könne, wo für die Bauern ein Mäh- und Düngeverbot gilt. Auch hinter dem Deich müsse ein Weg festgelegt werden, auf dem Hunde frei laufen dürfen. Nils Möhlmann widersprach: Das könne aus Gründen des Naturschutzes nicht erlaubt werden.

Auch bei Schulen

Bürgermeister Harald Stindt (parteilos) regte an, auch Schulen und ihr Umfeld in die Bereiche mit Leinenzwang einzubeziehen. Olaf Helwig (WPS) forderte eine detaillierte Karte.

Wolfgang Fritz, der amtierende Sprecher der WPS/Unabhängige-Gruppe, räumte ein, dass die Überwachung der Leinenpflicht schwierig wird: „Aber es geht darum, etwas in der Hand zu haben, wenn jemand seinen Hund nicht im Griff hat.“


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Neue Mitglieder werden gesucht

In Brake haben Jugendliche im Jugendforum die Chance sich für ihre Interessen einzusetzen. Das Angebot wird aber bislang von zu wenigen Jugendlichen genutzt. „Es ist ziemlich leicht, sich ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Huntlosen

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet in Huntlosen begonnen.

Diese Internetseite soll Verbraucher vor der digitalen Abzocke schützen

Enkeltrick, Fakehops, Spam-Mails: Die Gefahren, auf digitalem Weg Opfer einer Abzocke zu werden, lauern fast überall. Eine Homepage will die Risiken minimieren. Die Kollegen der NWZ hat die ...

Texanische Erdnatter im Braker Hafen aufgetaucht

Als am Braker Hafen eine Schlange aus einem Container kroch, wurde der Saterländer Florian Häselbarth informiert. Der Inhaber des Seelter Reptilienhuus fuhr in die Wesermarsch und nahm das ...

Landkreis Wesermarsch erhält 1 055 289 Euro

Den Menschen die Möglichkeit zu geben, ihren Sport wohnortnah auszuüben: Das Sportstättensanierungsprogramm schafft jetzt Abhilfe und ermöglicht die Sanierung von Sportanlagen in ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Oldenburg-Ohmstede

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet Ohmstede in Oldenburg begonnen.

Ferienpass wird gut angenommen

Die Ferienpass-Aktivitäten konnten wegen Corona nicht stattfinden. Die Wiederaufnahme ist in der Gemeinde Butjadingen geglückt. 246 Kinder haben sich einen Ferienpass gekauft. 246 ...

Heuballen-Arena erntet viel Lob

Viel Spaß hatten Einheimische und Touristen am Wochenende in der Heuballen-Arena. Nach der Musikrevue am Freitag durften die Besucher am Sonnabend selbst ihr Gesangstalent unter Beweis ...

15.000 Tonnen Holz von Brake in die USA verschifft

Die Wasserschutzpolizei hat im Braker Hafen einen Massengutfrachter kontrolliert. Nachgefragt wurde, wie viel Ölschlamm das Schiff gelagert hat. Früher wurde der Schlamm ins Meer ...

Drei Wochen voll magischer Klänge!

Anzeige

Vom 20. August bis zum 10. September präsentieren in 42 Konzerten Stars und entdeckungswürdige Newcomer*innen fesselnde Interpretationen von Musik verschiedener ...

Seehund-Figur steht wieder im Fedderwardersieler Hafen

Gute Nachrichten für das Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel: Die Seehund-Figur erstrahlt in neuem Glanz und durch eine Spende konnte eine Kaffeebrühsäule angeschafft ...

Geschichtsträchtiges Wirtshaus steht zum Verkauf

Die Hahnenknooper Mühle steht zum Verkauf: Die Eigentümer bieten das Wirtshaus in der Gemeinde Stadland für 99.000 Euro an. Der derzeitige Pächter gibt wegen der steigenden Preise ...

Fitness-Angebot für die Jugendlichen

Erfolgreicher Probelauf: Der neue Fitnessraum im Kinder- und Jugendhaus Einswarden ist jetzt eingeweiht worden. Er ist ein wichtiger Baustein für die Jugendarbeit im Stadtteil. Im April ...

Mehr als du denkst!

Anzeige

Die Ulrich Zimmermann GmbH kann auf eine 40-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Gegründet im Jahre 1982 in Oldenburg am Alexanderhaus, hat sich der ...

Protest unter sengender Sonne

Die Anti-Atom-Radtour der Organisation „Ausgestrahlt“ führte am Dienstag durch die Wesermarsch. Bei grenzwertigen Temperaturen gab’s eine Kundgebung vor dem Kernkraftwerk ...