Ein „Kinosaal“ der ganz besonderen Art

VON ISABEL STÜBBEN

Norbert Ostendorf (links) und Bürgermeister Michael Kurz (rechts) freuen sich über die große Unterstützung der Braker Serviceclubs. BILD: SCHUBERT

BRAKE - Der Binnenhafen in Brake ist eine Kulisse, die bereits vielen Veranstaltungen das gewisse Etwas verliehen hat. Sei es ein Konzert oder das beliebte Binnenhafenfest: Der Blick aufs Wasser sorgt immer für ein wenig maritimes Urlaubsgefühl. Und genau dieses Gelände verwandelt sich in der kommenden Woche in einen Kinosaal der ganz besonderen Art. Hier veranstaltet das Centraltheater Brake (CTB) in Kooperation mit den lokalen Serviceclubs Oldtable, Roundtable, Lions Club, Lions Club Mimi Leverkus und Rotary ein Autokino.

 „Wir sind sehr stolz, dass wir das unter diesen Umständen auf die Beine stellen können. Ich glaube, das wird ein ganz besonderes Ereignis für die Besucher“, sagt Norbert Ostendorf vom CTB. Sobald die Sonne untergegangen ist, beginnt der Filmabend mit amerikanischem Nostalgiecharakter.

Vom 28. bis 31. Mai wird eine bunte Filmauswahl an eine rund 72 Quadratmeter große Leinwand gestrahlt. Auf dem Gelände werden zwischen 80 und 100 Autos ihren Platz finden. „Ein großer Dank geht an die Serviceclubs, die dieses Projekt nicht nur mit einer großen Geldsumme ermöglicht haben. Sie werden auch an den Abenden tatkräftig unterstützen und kümmern sich unter anderem um die Einweisungen der Autos oder kontrollieren die Tickets,“ sagt der Vorstandsvorsitzende. „Auch Bürgermeister Michael Kurz sowie die Firmen Niedersachsen Ports und J. Müller haben hier vieles in Bewegung gesetzt, damit die Veranstaltung stattfinden kann“.

Eine bunte Mischung 

An den vier Abenden werden fünf verschiedene Filme gezeigt. Dabei handelt es sich um Filme, die nur sehr kurz oder wegen der Corona Pandemie gar nicht erst im Centraltheater gelaufen sind. Mit Bohemian Rhapsody kommen Musikfans voll und ganz auf ihre Kosten. „Der Film war bei unseren Kinobesuchern sehr beliebt. Ich kann mir vorstellen, dass dieser gerade wegen der vielen Hits von Queen für eine super Stimmung sorgen wird“. 

Doch auch die kleinen Bürgerinnen und Bürger sollen ihren Spaß haben. Der Disneyfilm „Onward“ wird mit Sicherheit für den einen oder anderen Lacher sorgen. Ebenso wie die Bestsellerverfilmung „Die Känguru-Chroniken“ von Marc-Uwe Kling, die eine Wohngemeinschaft zwischen Kleinkünstler und Känguru in Berlin-Kreuzberg augenzwinkernd thematisiert. 

Mit anderen deutschen Filmen geht es im Programm weiter. Die Filmkomödie „Das perfekte Geheimnis“ handelt von sieben Freunden, die bei einem gemeinsamen Abendessen ihr Vertrauen auf die Probe stellen. Der Film „Nightlife“ bildet den Abschluss der Autokinotage in Brake. „Diesen Film konnten wir noch gar nicht zeigen. Daher sind wir mit der Filmauswahl sehr zufrieden“. 

Norbert Ostendorf hat sich bei der Planung des Events an das ACDC COVER  Konzert mit Black Rosie, das 2017 an der Kaje stattfand, erinnert und dabei ist ihm aufgefallen: „Diese beiden Events liegen ganz genau 1.111 Tage auseinander“ und er fügt lachend hinzu, dass auch die UKW-Frequenz, mit der der Ton auch in die Autos gelangt, eine Schnapszahl sei. „Wenn das mal nicht unter einem guten Stern steht.“


 

Liveticker

Gemeinsam im Nordwesten

Weitere interessante Artikel

Die Gesundheit der Besucher hat absolute Priorität

JADERBERG – Seit dem 6. Mai ist der Besuch von Freizeitparks und Zoos in Zeiten der Corona-Krise wieder erlaubt. Allerdings  mit gravierenden Einschränkungen, die nun seit dem ...

Der Startschuss für den neuen StrandLäufer fällt am 25. Mai 

BUTJADINGEN – Am Montag, 25. Mai, startet die Linie 400 den Fahrbetrieb. Die auch als StrandLäufer bekannte Linie sollte bereits am 1. April starten. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde ...

Urlaub: Boom auf dem Weser-Radweg erwartet

WESERMARSCH – Für den Radtourismus auf dem Weser-Radweg erwartet die InfoZentrale Weser-Radweg aufgrund der Corona-Krise  eine besonders starke Nachfrage. Obwohl in den Monaten ...