Lehrjahre unter erschwerten Bedingungen

Artikel vom 31.08.2022

Evelyn Eischeid

Gruppenbild mit den frisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen Bild: Evelyn Eischeid

Viel Lob bekamen die 54 frisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen bei der Ausbildungsabschlussfeier der Kreishandwerkerschaft Wesermarsch in Nordenham zu hören.

Ein sicheres Händchen hatte die Nordenhamer Band Prime Time bei der Auswahl ihres Startsongs: Dem Hit „An guten Tagen“ folgte ein Abend, an dem Lob, Anerkennung und Auszeichnung großzügig verteilt wurden. Auch die anwesenden Eltern, Ausbilder und Betriebsinhaber sparten bei der Veranstaltung der Kreishandwerkerschaft Wesermarsch nicht mit Beifall. Bei der Ausbildungsabschlussfeier am Donnerstag in der Stadthalle Friedeburg bekamen 54 frisch gebackene Gesellinnen und Gesellen, die in diesem Sommer ihre Prüfungen bestanden hatten, ihre Gesellenbriefe überreicht.

In seiner Eröffnungsansprache begrüßte Kreishandwerksmeister Stephan Hayen neben zahlreichen weiteren Ehrengästen den niedersächsischen Wissenschaftsminister Björn Thümler, den Wesermarsch-Landrat Stephan Siefken, die Landtagsabgeordneten Karin Logemann (SPD) und Horst Kortlang (FDP) sowie den Präsidenten der Handwerkskammer Oldenburg, Eckardt Stein. Für die ehemaligen Auszubildenden werde es ein unvergesslicher Abend werden, war sich Stephan Hayen sicher.

Corona und Krieg

Der Leiter der Berufsbildenden Schulen (BBS), Lars Otten, sprach die schwierigen Bedingungen an, von denen die Ausbildungszeit geprägt gewesen sei. „Die Ausbildungszeit wurde von der Corona-Welle vollständig erfasst, auch der Ukraine-Krieg hat die Schülerinnen und Schüler stark beeinflusst“, sagte der Oberstudienrat, „durch diese Veränderungen wurde deren Alltag sehr verunsichert.“ Dennoch hätten die Auszubildenden neben ihrem Stundenplan wichtige Werte wie Selbstorganisation, Zielstrebigkeit und solidarische Kompetenzen unter Beweis gestellt.

„Sie haben nie den Mut verloren, durchgehalten und sich Schritt für Schritt der neuen Situation angepasst“, sagte der Schulleiter. Den Ausbildungsbetrieben sei dafür ebenfalls zu danken. „Es war nicht alles selbstverständlich in dieser Zeit“, betonte Lars Otten.

Er hob aber auch hervor, dass die Corona-Krise bei allem Negativen auch Positives bewirkt habe: „Im Bereich der Digitalisierung wären wir nicht da, wo wir jetzt sind.“ Das Internet sei in dieser Zeit verstärkt als Kommunikationsmedium genutzt worden und habe technisch sowie pädagogisch viel Entwicklungspotenzial geboten. Dennoch, so Lars Otten, könne der Distanzunterricht auf keinen Fall den Präsenzunterricht ersetzen.

Begehrte Fachkräfte

In seiner Gesamtheit sei das Handwerk bundesweit dringend auf Fachkräfte angewiesen; rund 19 000 Ausbildungsplätze könnten derzeit besetzt werden. „Sie haben ihre Ausbildung im Handwerk erfolgreich abgeschlossen“, sagte der BBS-Leiter, „jeder von Ihnen ist jetzt einer der begehrten Fachkräfte“. Die Vergabe der Gesellenbriefe, bei der Thomas Sturm in seiner Funktion als Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft die Moderation übernahm, startete mit der Ehrung der erfolgreichsten Auszubildenden des Abschlussjahrgangs Winter 2021/2022. Mit Auszeichnung hatten der Anlagenmechaniker Armin Heinemann und der Elektroniker Henning Sagcob sowie die Bootsbauer Raban Heimann und Henry Helmcke ihre Prüfungen bestanden.

Für besondere Leistungen in der Gesellenabschlussprüfung Sommer 2022 wurden die Dachdeckerin Lisa Sophie Schulz, der Tischler Felix Steen und die Bäckerei-Fachverkäuferin Josie Neumann ausgezeichnet. Der Metallbauer Jan Reuter, der Anlagenmechaniker Jan-Ole Neckritz und der Bootsbauer Fabio Petry waren nicht anwesend.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Braker Radfahrer planen Tour in die Friesische Wehde

Die Braker Radfahrer haben eine tolle Mehrtagestour an der Schlei absolviert. Nun steht schon der nächste Ausflug an. Am 29. September radeln die Braker durch die „Friesische ...

GESCHMACKVOLL startet in die zweite Runde

Anzeige

Wer gutes Essen schätzt, nach hochwertiger Kunst sucht und gepflegte Gesellschaft in schönem Ambiente liebt, kommt an dieser Marke nicht vorbei. GESCHMACKVOLL ...

Luisenhofschüler gehen mit gutem Beispiel voran

Ein rostiges Fahrrad und alte Autoreifen: Die Luisenhofschüler sammelten reichlich Müll in Einswarden. Die fleißigsten unter ihnen wurden mit „Hausaufgaben-Gutscheinen“ ...

5745 Euro für die Jugendarbeit

Das Straßenfest in Oldenbrok auf der ehemaligen alten B 211 brachte hohe Erlöse. Und die werden jetzt in die Jugendarbeit investiert. Das Straßenfest in Oldenbrok auf der ehemaligen ...

Seit 70 Jahren im Watt unterwegs

Die Landschaft hinter dem Deich ist das zweite Zuhause von Theo Köhne. Der Mann aus Blexen hat schon rund 20.000 Menschen ins Watt geführt – und wieder zurück. Für den ...

Deutschlandweit im Einsatz

Anzeige

Als Jürgen Haase 2002 noch unter dem Namen "Fenna Partyservice" anfingt, war es zunächst sieben Jahre lang nebenberuflich. Sein Hauptberuf war ...

170 Kinder entfachen riesigen Trommelzauber

Das hat Spaß gemacht: Am Ende einer Projektwoche führten die Kinder der Grundschule Friedrich-August-Hütte ihren Trommelzauber auf. Ihre Eltern staunten nicht schlecht. Was für ...

Fußgängerzone wird wieder komplett autofrei

Der Versuch ist gescheitert: Ab dem 1. November ist die Fußgängerzone in Nordenham wieder komplett autofrei. Nur einem Ratsmitglied gefällt das nicht. Die Abstimmung fiel ziemlich ...

Wie ein junges Paar dem altehrwürdigen Café Lohmann Leben einhaucht

Im vergangenen Jahr haben Katja Saalbach und Hamza Atilgan das traditionsreiche Café Lohmann in Nordenham übernommen. Trotz schwieriger Zeiten blicken sie zufrieden auf die vergangenen ...

Hörgeräte- Aktionstag am 29. September

Anzeige

Besuchen Sie uns an unserem Hörgeräte-Aktionstag in unserer Filiale in Wiefelstede von 9.00 bis 18.00 Uhr. Ihre persönlichen Hörexperten Sonja Müller und ...

Das Atrium wird zur Kunst-Galerie

Nach der Schließung der Ruhwarder Galerie am Wehlhamm könnte das Atrium in Burhave zum Ort für Kunst-Ausstellungen in Butjadingen werden. Die Premiere feiert Ulrike Schmitt. Wie ...

Die Könner auf vier Rollen zeigen ihre lässigen Tricks

Schon einmal von Curb, Rail oder Wheeliepad gehört? Diese und weitere Hindernisse bedeuten für Skater rund um Brake den Himmel. Der Skatepark wurde nun nämlich endlich eingeweiht. Sie ...

Beim Achter Deck können Urlauber und Einheimische die Seele baumeln lassen

Seit 30 Jahren gibt es das Achter Deck in Fedderwardersiel. Mittlerweile ist der Biergarten zu einer Institution geworden und für die Gäste vor allem eins: ein Platz zum ...

Endlich Ruhe im Garten

Anzeige

Der Garten ist für viele ein Rückzugsort, um vom Alltag abzuschalten und die Natur zu genießen. Vorbeirauschende Autos, Baustellenlärm oder auch laute ...

Scha(r)frock-Festival gefällt auch beim vierten Mal

Zu Bier und Fischbrötchen schmecken Rock und Bluesrock. Beim Scha(r)frock-Festival am Sonnabend in Sürwürden mundete das gesamte Menü. Klein, aber fein: So präsentierte sich ...