Mehlknappheit versetzt Nordenhamer Pizzabäcker in Sorge

Artikel vom 29.04.2022

Eyleen Thümler

Ist von der aktuellen Mehlknappheit betroffen: Lars Krenzin, Inhaber der Pizzeria Overland in Nordenham. Bild: Eyleen Thümler

Aufgrund des Krieges in der Ukraine ist das Mehl knapp. Vor allem für die Gastronomie ist dies ein herber Schlag. Auch die Pizzeria Overland in Nordenham ist von dem Problem betroffen.

Eine Pizzeria ohne Mehl? Klingt unvorstellbar, könnte aber schon bald Realität werden. Denn aufgrund des Krieges in der Ukraine ist das Lebensmittel knapp. Nicht nur Verbraucher merken dies beim täglichen Einkauf, vor allem die Gastronomie und Essenslieferanten stehen vor einem herausforderndem Engpass. Lars Krenzin betreibt die Pizzeria Overland in Nordenham und ist ebenfalls von dem Problem betroffen.

Vorrat angelegt

„Anfangs hat man gar nicht so viel von den Auswirkungen mitbekommen“, sagt er, „doch irgendwann kam ein Wochenende, da ist der Großhandel aus allen Nähten geplatzt. Alle haben wie verrückt Mehl eingekauft.“ Ein paar Tage später seien in dem Laden bereits alle Reserven aufgebraucht gewesen. Wann es wieder Nachschub geben wird, habe keiner sagen können. „Das war der Punkt, an dem ich gemerkt habe, dass es brenzlich werden könnte“, sagt der Nordenhamer, der die Pizzeria seit mehr als sieben Jahren betreibt.

Alternative Angebote

Immer noch sei es schwierig, genügend Mehl zu bekommen. Vor der Krise ist Lars Krenzin zwei- bis dreimal die Woche einkaufen gegangen. Jetzt ist er fast täglich unterwegs, um sich zumindest einen kleinen Vorrat an Mehl anlegen zu können. „Ich halte nichts von Hamsterkäufen, aber wenn es um die eigene Existenz geht, dann denkt man schon anders“, sagt er.

Bereits zu Coronazeiten konnte er an einigen Tagen keine Pizza backen – damals lag es an der fehlenden Hefe. Und das soll nicht nochmal passieren.

Mit seinem jetzigen Bestand kommt Lars Krenzin einige Wochen über die Runden. Doch was danach ist, bleibt unklar. Aktuell habe der Großhandel überhaupt nichts mehr an Mehl vorrätig. Und schon jetzt sei klar, dass auch die nächsten zwei bis drei Wochen nichts nachkommen wird. „Ich rufe dort regelmäßig an und erkundige mich nach der Lage. Die haben auch Verständnis dafür und können die Sorgen und Ängste verstehen“, sagt er.

Wenn wirklich nichts mehr an Mehl nachkommen sollte und die Reserven aufgebraucht sind, müsse man sich in der Pizzeria über alternative Angebote Gedanken machen. Eine letzte Möglichkeit wäre auch, sich mit anderen Gastronomen zusammenzuschließen und sich Mehl beispielsweise aus dem italienischen Ausland liefern zu lassen. „Dort sieht es mit der Versorgung wohl noch besser aus. Allerdings kann man da nur tonnenweise bestellen. Alleine kommt das also nicht in Frage“, erklärt er. Zwar habe er sich darüber bereits mit Kollegen ausgetauscht, doch ob das wirklich eine Option ist und vor allem, ob das in ein paar Wochen noch möglich sein wird, ist fraglich. „Eigentlich möchte ich auch noch gar nicht soweit denken. Man hofft ja doch immer, dass es noch irgendwie klappt“, sagt er.

Preise umlegen

Doch nicht nur die Mehlknappheit, auch die hohen Benzinpreise machen den Essenslieferanten zu schaffen. Bei der Pizzeria Overland werden rund 95 Prozent der Bestellungen ausgeliefert. Auf das Lieferangebot zu verzichten, ist also keine Option. Doch eine wirklich gute Lösung gebe es nicht. „Wir müssen die Preise irgendwie umlegen. Aber wie teuer soll man eine Pizza machen? Irgendwann kauft die auch keiner mehr“, sagt Lars Krenzin. Aktuell habe er den Mindestbestellwert erhöht und dafür schon ordentlich Gegenwind bekommen. Doch etwas anderes bleibt ihm im Moment nicht übrig.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Je schriller, desto besser“ – Erster CSD in der Wesermarsch

Bunt, schrill und laut soll es werden. In Nordenham findet am Sonnabend, 2. Juli, eine Premiere statt: Erstmals wird der Christopher Street Day (CSD) Wesermarsch gefeiert. Veranstalter ist das ...

"Wir orientieren uns ausschließlich an den Bedürfnissen der Kunden"

Anzeige

Die TMS Automotive GmbH ist eine Firma der Mike Renn Unternehmensgruppe. Mike Renn machte sich 1997 mit dem MR Personal- & Industrieservice in Emden ...

Früherkennung mit den Fingern

Jenny Bruns ist fast blind, aber sie „sieht“ mit den Fingern mehr als jeder andere: Diese besondere Gabe machen sich Frauenärzte bei der Früherkennung von Brustkrebs ...

Fünf Einsätze an einem Tag

Die First-Responder-Gruppe aus Jaderberg ist längst über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt für ihren schnellen Einsatz. Am Samstag rückte die Gruppe sogar nach Nethen aus. Dort ...

Jugendschützer wollen Saufgelage stoppen

Immer wieder werden Kinder und Jugendliche am Strand mit Alkohol und unerlaubten Rauschmitteln erwischt. Die Jugendschützer wollen sich das nicht länger mit ansehen. Das Strandgelände ...

Datenschutz, Bild und Ton

Anzeige

Das Thema Datenschutz und Video-Überwachung wird für gewerbliche Kunden immer wichtiger. Experten in diesen Bereichen sind seit vielen Jahren Ralf Wurpts ...

Ein ereignisreiches Pfingstwochenende in der Partnerstadt

Endlich ist der Freundeskreis der Partnerstädte Zwiesel und Brake wieder zusammenkommen. Insgesamt 44 Mitglieder verbrachten ein ereignisreiches Pfingstwochenende in Zwiesel mit vielen ...

2000 Besucher feiern ausgelassen nach Corona-Pause

Nach der coronabedingten Flaute gieren die Festival-Fans wieder nach Musik und Spaß: So wurde Fonsstock 2022 zu einem ganz besonderen Event – mit vielen besonderen Momenten. Es ist so, ...

Kabarettistin Tina Teubner ist in der Kulturmühle zu Gast

Kabarettistin Tina Teubner lädt am 25. Juni dazu ein, den Blick ins Innerste zu wagen. Denn dann ist sie unter dem Motto „Wenn du mich verlässt, komm ich mit“ in der ...

Berufsbegleitend BWL studieren auch ohne Abitur

Anzeige

Schräge Show begeistert die Besucher

Das Format Kultur am Deich ist während der Corona-Pandemie entstanden. Die 2. Auflage lockte nicht mehr ganz so viele Gäste an den Friesenstrand nach Tossens wie die Premiere in 2021. Im ...

Das steckt hinter der Streitschlichter-Ausbildung am Braker Gymnasium

Schulmediatorin Petra Gerdes bildet jedes Jahr neue Streitschlichter am Braker Gymnasium aus. Für einige Schüler hat das Streitschlichter-Dasein schon im Werdegang und auch privat ...

Ballonfahrertreffen: Dem Himmel ganz nah

So nah kommt man dem Himmel wohl nie: Am ersten September-Wochenende steigen die Heißluftballone in Abbehausen wieder in die Lüfte. Das Gefühl, am Himmel über den Dingen zu ...

Den Urlaub nach Hause holen

Anzeige

Sommerzeit ist Badezeit. Zum nächsten Baggersee fahren und sich dann bei 40 Grad ins Auto setzen? Am Strand oder im Schwimmbad das Badevergnügen mit vielen ...

Tiere ziehen um in Südamerika-Anlage

Im Jaderpark sind Tiere umgezogen. Für die Tapire „Peggy“ und „Ferdinand“, die Ameisenbären „Pepita“ und „Estella“ sowie für Familie ...