Mit dem Nordseeflitzer in Butjadingen und umzu auf Entdeckungstour

Artikel vom 13.02.2024

Eyleen Thümler

Freuen sich über die Nordseeflitzer (von links): Katrin Kruska, Alexander Schaar, Claudio Patrik Schrock-Opitz und Mark Schuur. Bild: Eyleen Thümler 

Urlauber und Einheimische in Butjadingen können nun die Region völlig CO?-neutral erkunden. Möglich ist das mit den Nordseeflitzern. Für Besitzer der Gästekarte ist das Angebot sogar kostenlos.

Butjadingen - Butjadingen und die Region erkunden – kostenlos und dazu noch völlig CO?-neutral? Das ist mit den zwei Nordseeflitzern möglich, die bei der Tourismusservicegesellschaft Butjadingen (TSB) zur Verfügung stehen. Das Projekt wurde in Kooperation mit der Tourismus-Agentur Nordsee (Tano) ins Leben gerufen. Bereits an mehreren Küstenorten stehen die elektrisch betriebenen BMW Mini Cooper zur Verfügung. Und so seit einigen Monaten auch in Butjadingen. Um möglichst viele Menschen mit dem Angebot zu erreichen, hat die TSB nun einen der beiden Nordseeflitzer an den Center Parcs Park Nordseeküste in Tossens übergeben.

Nachhaltiger Urlaub

„Das Angebot ist ein großer Mehrwert und passt zu unserem Ziel, Tourismus in Butjadingen immer nachhaltiger zu gestalten“, sagt TSB-Geschäftsführer Claudio Patrik Schrock-Opitz. Schon ein paar Mal seien die Nordseeflitzer ausgeliehen worden. Von jungen Familien bis hin zu Seniorinnen und Senioren hätten bereits die unterschiedlichsten Personen das Angebot getestet. Und die Rückmeldungen seien durchweg positiv, freut sich Katrin Kruska, Leiterin der Touristinformationen in Butjadingen.

Die beiden Fahrzeuge werden stets voll geladen ausgeliehen. Etwa 140 Kilometer können dann zurückgelegt werden. „Die Autos eignen sich also perfekt, um Butjadingen zu erkunden, oder einen Ausflug beispielsweise nach Bremerhaven oder Oldenburg zu unternehmen“, sagt Mark Schuur, General Manager bei Center Parcs. Er freut sich über das Angebot der TSB, eines der Autos beim Park Nordseeküste in Tossens zu platzieren, und ist sich sicher, dass viele Urlauber, die in Tossens zu Gast sind, den Nordseeflitzer nutzen werden. Insbesondere für Touristen, die ohne Auto anreisen, sei es eine ideale Möglichkeit, unabhängig unterwegs zu sein und auch die Ausflugsziele anzusteuern, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwierig zu erreichen sind.

Genau wie bei der TSB in Burhave steht auch in Tossens die nötige Ladeinfrastruktur zur Verfügung. „Aktuell haben wir sechs E-Ladesäulen, acht weitere werden in naher Zukunft hinzukommen“, sagt Mark Schuur. In Burhave gibt es derzeit vier Ladesäulen, und auch hier sind weitere in Planung.

Mit Gästekarte

Die Nordseeflitzer können in der Touristinformation in Burhave und ab kommender Woche auch in Tossens während der regulären Öffnungszeiten ausgeliehen werden. Für eine Einweisung und weitere Informationen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung. Die fünf Auszubildenden der TSB haben zudem auch ein Video produziert, in dem sie die Autos erklären und eine Einweisung in die Nutzung geben. Die Reservierung der Nordseeflitzer ist vor Ort oder online unter www.butjadingen.de möglich. Die Rückgabe erfolgt innerhalb der Öffnungszeiten in der jeweiligen Touristinformation.

Besitzer der Gästekarte können die Fahrzeuge kostenlos einmal während ihres Aufenthalts nutzen. Lediglich eine Kaution muss hinterlegt werden. Aber auch Einheimische können den Fahrspaß gegen eine Gebühr von 29 Euro pro Tag testen. Zum Ausleihen der Autos muss selbstverständlich ein Führerschein vorhanden sein. Fahrerinnen und Fahrer sollten zudem die Probezeit abgeschlossen haben und mindestens 25 Jahre alt sein.


Weitere interessante Artikel

Feuerwehr befreit Pferd aus Wassergraben

Zu einer Großtierrettung wurden die Kameraden der Ortswehren Reitland und Seefeld am Sonntag gerufen. Ein Pferd war in einen Graben gestürzt und konnte sich nicht selbst befreien. Ein ...

NEUERÖFFNUNG: ECO BAUSTOFFHANDEL: Vergleichen und viel sparen bei Baustoffen

Anzeige

Starke Preisersparnis und Top-Qualität garantieren die Brüder Kerem und Ekrem ihren Kunden in ihrem neu eröffneten Baustoffhandel.

Haben Lehrkräfte wirklich sechs Wochen Sommerferien, Frau Ripken?

Während die Schüler ihre Sommerferien genießen, sind Lehrer oft mit ihrer Arbeit beschäftigt. Lara Ripken vom Gymnasium Nordenham räumt mit dem Vorurteil auf, ...

200 Menschen feiern die Vielfalt und setzen ein buntes Zeichen

Mit einem Demonstrationszug durch die Stadt begann der dritte Christopher Street Day in Nordenham. 200 Menschen feierten bei bestem Wetter. Drag-Queen Tatjana Taft hatte lobende Worte für ...

Warflether setzen in 1. Bundesliga auf Geduld und Kontrolle

Die Männermannschaft der Kanupolo-Abteilung des TuS Warfleth spielt in der 1. Bundesliga. Felix Lawrentz über die Grundlagen, das Team und den bisherigen Saisonverlauf. Warfleth - ...

HES Tankterminal öffnet seine Tore für Besucher

Anzeige

Veranstaltung: Tag der offenen Tür mit integriertem Sommerfest.

Justin Ehré macht Musik wie sein Vater – nur ganz anders

„Calling your Name“ heißt der zweite Song, den Justin Ehré veröffentlicht hat. Der Titel läuft gerade bei vielen Nordenhamern in Dauerschleife. Nordenham - ...

Deshalb lebt Stefan Jaedtke gern in Nordenham

Soziale Vernetzung, kurze Wege und Beschaulichkeit: Jahnhallen-Chef Stefan Jaedtke sagt: „In Nordenham kann man ein gutes Leben führen“ Nordenham - Stefan Jaedtke alias Yeti ...

Anton Essmann baut Beats für namhafte Deutschrapper wie Olexesh und Yin Kalle

Anton Essmann aus Nordenham verdient sein Geld mit Musik: Als „OG Tonez“ baute er schon Beats für Rapper wie Olexesh und Yin Kalle. So hat er sich in der Szene einen Namen ...

75 JAHRE JUGENDHERBERGE SCHILLIGHÖRN: Pure Entspannung an frischer Nordseeluft

Anzeige

Kinderschutzbund in Brake alarmiert – Ängste und Unsicherheiten nehmen zu

Der Beratungsbedarf beim Kinderschutzbund Brake ist gestiegen, das geht aus der Jahresbilanz hervor. Die Zahl der Hilfesuchenden stieg von 282 im Jahr 2022 auf 308 im Jahr 2023. Brake - Der ...

Französische Azubis erweitern Metallkenntnisse in Wesermarsch-Betrieben

Sechs französische Metallarbeiter-Azubis erweiterten ihre Kenntnisse in der Wesermarsch. Das Erasmus Austauschprogramm ermöglichte ihnen den Einblick in drei lokale ...

So viel mehr als nur 3000 Schritte – Gruppe bietet Geselligkeit und Bewegung

Jeden Donnerstag treffen sich Senioren in Elsfleth zum gemeinsamen Spaziergang. Die Gruppe „3000 Schritte für die Gesundheit“ fördert Bewegung und Geselligkeit. Zum Programm ...

KBN NEUMANN: Modulhäuser: Qualität, Effizienz und Komfort für modernes Wohnen

Anzeige

Wie geht es weiter mit dem Christophorus-Haus in Brake?

Wo liegen die Gründe für die Insolvenz beim Christophorus-Haus, gibt es einen Zusammenhang mit den Problemen bei der Diakonie Oldenburg? Und wie geht es für Bewohner, Kunden und ...