Musik-Event statt Ovelgönner Pferdemarkt

Artikel vom 23.07.2021

Ab 19.30 bis 21.30 Uhr spielt die Band RETURN alles, was eine gute Party wirklich braucht: von der Neuen Deutschen Welle und kultigen Evergreens der letzten Jahrzehnte über echte Rockklassiker bis hin zu den besten nationalen und internationalen Hits von heute. BILD: OV

OVELGÖNNE –  Am ersten Wochenende im September ist im beschaulichem Burgdorf Ovelgönne eigentlich jede Menge los. Der Pferdemarkt zieht jedes Jahr mehrere tausend Besucher aus Nah und Fern an. Gemeinsam wird an drei Tagen im gesamten Dorf gefeiert. Doch wie bereits im vergangenen Jahr wird auch 2021 der Pferdemarkt aufgrund der geltenden Corona-Regeln nicht stattfinden können.

Ruhig bleiben soll es an dem besagten Wochenende jedoch nicht, da waren sich die Gemeinde Ovelgönne und die Marktmeister der Pferdemarktes Roy Stickan und Thomas Koch schnell einig. Gemeinsam hat das Team ein Open-Air-Event auf die Beine gestellt. Dass daraus jetzt eine Musiksommer-Veranstaltung geworden ist, war recht spontan. „Eigentlich hatten wir für Ende August eine Musiksommer-Veranstaltung mit rund 300 Personen geplant, doch jetzt wird alles etwas größer“, betont Sophia Wolfram von der Gemeinde Ovelgönne gegenüber unserer Redaktion. Geplant wird derzeit mit 1000 Gästen.

Falls die Nachfrage hoch ist und die aktuelle Corona-Situation es zulässt, kann die Anzahl der Gäste noch erhöht werden. Für ordentliche Stimmung sorgen wird an diesem Abend die Band RETURN.

Seit 20 Jahren an der Spitze der norddeutschen Coverbands ist RETURN immer dort vertreten, wo gute Musik, kochende Stimmung und beste Laune gefragt sind. Die fünfköpfige Band aus Ottersberg bei Cuxhaven spielte 2019 unter anderem auf dem Seestadtfest in Bremerhaven, auf der Kieler Woche oder auf dem Zeteler Markt.

Der Einlass beginnt bereits um 16.30 Uhr. Die Vorband „HeadGear“ aus Bremen leitet den Abend ab 18 Uhr mit einer guten Portion Metal ein. Ab 19.30 bis 21.30 Uhr spielt die Band RETURN alles, was eine gute Party wirklich braucht: von der Neuen Deutschen Welle und kultigen Evergreens der letzten Jahrzehnte über echte Rockklassiker bis hin zu den besten nationalen und internationalen Hits von heute. Voraussetzung für die Durchführung der Veranstaltung ist die strenge Einhaltung der Regeln nach der dann gültigen Corona-Verordnung. Das OpenAir-Event findet unter freiem Himmel mit ausreichend Platz statt. Gäste müssen am Tag der Veranstaltung einen vollständigen Impfschutz, ein Genesenenzertifikat oder einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, am Eingang vorweisen.

Tickets gibt es ab sofort online unter www.adticket.de oder www.reservix.de sowie an mehreren Vorverkaufsstellen in der Wesermarsch. Alle Infos zur Veranstaltung, die Vorverkaufsstellen sowie der direkte Link zu den Buchungsportalen unter www.ovelgoenne.de/openair-auf-dem-hamm.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Neue Mitglieder werden gesucht

In Brake haben Jugendliche im Jugendforum die Chance sich für ihre Interessen einzusetzen. Das Angebot wird aber bislang von zu wenigen Jugendlichen genutzt. „Es ist ziemlich leicht, sich ...

Drei Wochen voll magischer Klänge!

Anzeige

Vom 20. August bis zum 10. September präsentieren in 42 Konzerten Stars und entdeckungswürdige Newcomer*innen fesselnde Interpretationen von Musik verschiedener ...

Diese Internetseite soll Verbraucher vor der digitalen Abzocke schützen

Enkeltrick, Fakehops, Spam-Mails: Die Gefahren, auf digitalem Weg Opfer einer Abzocke zu werden, lauern fast überall. Eine Homepage will die Risiken minimieren. Die Kollegen der NWZ hat die ...

Texanische Erdnatter im Braker Hafen aufgetaucht

Als am Braker Hafen eine Schlange aus einem Container kroch, wurde der Saterländer Florian Häselbarth informiert. Der Inhaber des Seelter Reptilienhuus fuhr in die Wesermarsch und nahm das ...

Landkreis Wesermarsch erhält 1 055 289 Euro

Den Menschen die Möglichkeit zu geben, ihren Sport wohnortnah auszuüben: Das Sportstättensanierungsprogramm schafft jetzt Abhilfe und ermöglicht die Sanierung von Sportanlagen in ...

Mehr als du denkst!

Anzeige

Die Ulrich Zimmermann GmbH kann auf eine 40-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Gegründet im Jahre 1982 in Oldenburg am Alexanderhaus, hat sich der ...

Ferienpass wird gut angenommen

Die Ferienpass-Aktivitäten konnten wegen Corona nicht stattfinden. Die Wiederaufnahme ist in der Gemeinde Butjadingen geglückt. 246 Kinder haben sich einen Ferienpass gekauft. 246 ...

Heuballen-Arena erntet viel Lob

Viel Spaß hatten Einheimische und Touristen am Wochenende in der Heuballen-Arena. Nach der Musikrevue am Freitag durften die Besucher am Sonnabend selbst ihr Gesangstalent unter Beweis ...

15.000 Tonnen Holz von Brake in die USA verschifft

Die Wasserschutzpolizei hat im Braker Hafen einen Massengutfrachter kontrolliert. Nachgefragt wurde, wie viel Ölschlamm das Schiff gelagert hat. Früher wurde der Schlamm ins Meer ...

Die Kochschule Oldenburg ist ein Ort des Miteinanders

Anzeige

Bei Erich Holzer in der Kochschule Oldenburg geht es um viel mehr als Kochen und Grillen: Hier werden Kontakte geknüpft, gemeinsam leckere Gerichte zubereitet ...

Seehund-Figur steht wieder im Fedderwardersieler Hafen

Gute Nachrichten für das Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel: Die Seehund-Figur erstrahlt in neuem Glanz und durch eine Spende konnte eine Kaffeebrühsäule angeschafft ...

Geschichtsträchtiges Wirtshaus steht zum Verkauf

Die Hahnenknooper Mühle steht zum Verkauf: Die Eigentümer bieten das Wirtshaus in der Gemeinde Stadland für 99.000 Euro an. Der derzeitige Pächter gibt wegen der steigenden Preise ...

Fitness-Angebot für die Jugendlichen

Erfolgreicher Probelauf: Der neue Fitnessraum im Kinder- und Jugendhaus Einswarden ist jetzt eingeweiht worden. Er ist ein wichtiger Baustein für die Jugendarbeit im Stadtteil. Im April ...

HÜM Gin: Die regionale Spezialität aus Sögel

Anzeige

Die Rede ist vom HÜM Gin. Ein sommerlich-spritziger Gin über den ihr alles im GESCHMACKVOLL Digitalmagazin findet: https://geschmackvoll.nwzonline.de/de/1-2022/unsere-gin-favoriten-aus-der-region

Protest unter sengender Sonne

Die Anti-Atom-Radtour der Organisation „Ausgestrahlt“ führte am Dienstag durch die Wesermarsch. Bei grenzwertigen Temperaturen gab’s eine Kundgebung vor dem Kernkraftwerk ...