Petra Heinemann einstimmig im Amt bestätigt

Artikel vom 19.11.2021

Hans-Carl Bokelmann

Petra Heinemann mit der Nummer 540, hier beim Zieleinlauf des Samstagslaufs von Großenmeer vor der Pandemie, verfügt über eine gute Ausdauer und bleibt 1. Vorsitzende des Vereins „Von Mensch zu Mensch“. Bild: Archiv

In der Not helfen: Das ist ein wichtiges Ziel des Vereins, der sein Engagement beherzt fortsetzen will

Die Vorsitzende des Vereins „Von Mensch zu Mensch“, Petra Heinemann, hat jetzt bei der gut besuchten Mitgliederversammlung im Restaurant Paxos neben dem ehemaligen Bürgermeister Christoph Hartz auch seinen Nachfolger Sascha Stolorz ? begrüßen können. Beide sind persönliche Mitglieder des Vereins. Neu in der Runde waren die Vertretungsberechtigten des Gemeinderates Juliana Renken und Carsten Meiners.

Defi für den Kindergarten

Obwohl in Folge der Pandemie viele Aktivitäten wie der jährliche Stand auf der Gewerbeschau anlässlich des Ovelgönner Pferdemarktes oder die Teilnahme am Samstagslauf in Großenmeer nicht stattfinden konnten, hat es rund um den Verein einiges Berichtenswertes gegeben. Ein Defibrillator für den Kindergarten in Neustadt ist auf Kosten des Vereins beschafft worden, drei Einzelförderungen an in Not geratene Mitbürger sind geleistet worden. Weitere Anfragen von Vereinen, die durch nicht stattgefundene Veranstaltungen ihre gewohnten Einnahmen nicht erwirtschaften konnten, sind bearbeitet worden. Besonders hervorzuheben ist eine Aktion, die lediglich begleitet worden ist: Freiwillige hatten sich auf Betreiben der Gemeinde gefunden, im 1. Lockdown für ältere oder sonst besonders gefährdete Mitbürger die täglichen Einkäufe zu übernehmen. Die Waren sind vor die Wohnungstüren gestellt worden, damit die Gefahren einer Ansteckung so gering wie möglich gehalten werden konnten. Damit neben der geopferten Zeit nicht auch noch Kosten der Helfenden zu tragen waren, hat „Von Mensch zu Mensch“ diese, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön gerne übernommen.

Transportfahrrad

Die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung waren begeistert von diesem besonderen Bürgerengagement der Akteure. Eine weitere Gemeinschaftsaktion hat es gegen Jahresende gegeben. Der Rotaryclub Brake ist an „Von Mensch zu Mensch“ mit dem Wunsch einer Zusammenarbeit herangetreten. Den schwerstbehinderten Kindern der Familie Held in Ovelgönne sollte ein Transportfahrrad beschafft werden, mit dem man Rollstuhlfahrer mit ihrem Stuhl befördern kann. Besonders in Zeiten des Lockdowns war es besonders schwierig, mit den Kindern Aktivitäten an der frischen Luft durchzuführen. Da ein solches Spezialfahrzeug sehr teuer ist, bot sich eine Zusammenarbeit an. „Von Mensch zu Mensch“ hat ein Drittel der nicht gedeckten Kosten zugesichert. Zu einer finanziellen Hilfe ist es jedoch nicht gekommen, da die landwirtschaftliche Interessenvertretung LSV eine Spendenaktion anlässlich ihrer Lichterfahrt mit Treckern durch die nördliche Wesermarsch initiiert hat. Neben dem Spezialfahrrad kam noch Geld für ein Kinderfahrrad für Maximilian, den einzigen, der selber Fahrrad fahren kann zusammen.

Zehn Jahre im Amt

Der noch verbleibende Überschuss wird in Sitzmöbel investiert, die teilweise so platziert werden, dass sie auch der Kommunikation der Heldenkinder mit der Bevölkerung dienen werden. „Von Mensch zu Mensch“ hat den Mitteleinsatz und die Organisation übernommen. Die Finanzlage des Vereins ist solide. Anträge, die aus Sicht des siebenköpfigen Teams, das über Anträge befindet, nicht förderfähig eingestuft werden, werden abgelehnt. So war auch aus 2020 von einem Antrag zu berichten, der nach Ablehnung böse Reaktionen des Antragstellers ausgelöst hat. Das Gremium hat aber berichtet, dass die positiven Reaktionen von Hilfeempfängern in der Vereinsarbeit erheblich überwogen haben. Die Vorstandsvorsitzende, Petra Heinemann, stand nach zehn Jahren im Amt zur Wiederwahl. Sie wurde einstimmig im Amt bestätigt und hat unter Applaus das Amt für weitere fünf Jahre angenommen. Als Kassenprüferin ist Liane Fitzner für ein zweites Jahr gewählt worden, Juliana Renken hat die Nachfolge von Jutta Hartz angetreten, die nach zwei Jahren satzungsbedingt verabschiedet worden ist. Beide Wahlen erfolgten einstimmig


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Atommüll: Kreis sagt Informationsabend ab

Der Kreis sagt den Informationsabend zum Salzstock unter Seefeld ab. Die Gesteinsformation ist als mögliches atomares Endlager im Gespräch. Diese Absage kommt nicht unerwartet: Wegen der ...

Kenntnisse in Erster Hilfe aufgefrischt

Was ist bei Erster Hilfe an älteren Menschen zu beachten? Wichtige Tipps bekamen ehrenamtliche Seniorenbegleiter bei einer Schulung in Nordenham. Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes, Schock, ...

„Wir brauchen eine allgemeine Impfpflicht“

1100 Menschen haben sich in der vergangenen Woche in Esenshamm impfen lassen. Dr. Hans Schmid ist für eine allgemeine Impfpflicht. „Die hätte längst kommen müssen“, ...

Wenn der Partner sein wahres Gesicht zeigt

36 Bäckereien in der Wesermarsch beteiligten sich an der Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte“. Im Mehrgenerationenhaus Nordenham gab es eine Lesung zum Internationalen Tag ...

Grünes Licht für Container-Kita

Die Stadt Nordenham muss zusätzliche Kita-Plätze schaffen. Mit einer Container-Anlage beim Freizeitbad Störtebeker will sie jetzt kurzfristig den bestehenden Mangel ...

Land soll Tourismuskommunen mit 15 Millionen Euro ausstatten

Immer mehr Deutsche machen Urlaub im eigenen Land. Doch Tourismuskommunen wie Butjadingen haben Mühe, mit der Infrastruktur nachzukommen. Die Grünen beantragen, dass sie mehr Geld vom Land ...

Kleines Buch, starker Inhalt

Der neue Kirchenführer für St. Secundus Schwei liegt vor. Auf 54 Seiten werden 400 Jahre Kirchen- und Kunstgeschichte lebendig Der neue Kirchenführer für St. Secundus Schwei ...

Philosophieren können schon die Kleinen

Im Rahmen der Kibum in Oldenburg besucht das Hamburger Projekt „Gedankenflieger“ die Grundschule Lienen und bringt den Viertklässlern das Philosophieren über Freiheit und ...

Mit Mehlwürmern und Kamera die Vogelwelt erkunden

Der Schulgarten wird naturfreundlicher: Franz-Otto Müller vom Naturschutzbund in Brake erklärt den Zweitklässlern der Grundschule Hammelwarden, wie sie Vogelfutterstellen richtig ...

Geld für Förderprojekte mit fischwirtschaftlichem Bezug

Der Landkreis Wesermarsch erhält auch künftig die Möglichkeit, Förderprojekte mit fischwirtschaftlichem Bezug gefördert zu bekommen. Eine Studie wird erstellt Die Landkreise ...

Immer wieder Ärger um Parkplätze in Brake

Falschparker sind ein Ärgernis. Manche von ihnen parken sogar rücksichtslos auf fremden Grundstücken. Auch an der Kirchenstraße in Brake sorgen sie für ...

23 000 Kilometer ohne Luftverschmutzung

Neun Teams in Elsfleth radelten für ein gutes Klima und sammelten insgesamt knapp 23 000 Kilometer. Die Grundschule Moorriem legte die weiteste Strecke zurück und gewann den ...