Team des Refugiums freut sich über Spende

Artikel vom 11.11.2021

Kerstin Seeland

Wilke Eichler freute sich, Rüdiger Galli und Sivalingam Sireetharan vom Verein Refugium aus dem Verkauf der Braker Stadtpläne eine Spende von 500 Euro überreichen zu können. Bild: Kerstin Seeland

Der ehemalige Braker Wilke Eichler hat künstlerische Stadtpläne erstellt und verkauft. Den Erlös will er für gute Zwecke spenden. Davon profitiert auch der Verein Refugium

Über eine Spende von 500 Euro freuten sich jetzt Sivalingam Sireetharan und Rüdiger Galli vom Vorstand des Refugiums Wesermarsch. Der unerwartete Geldsegen kam von Wilke Eichler, der einen symbolischen Scheck überreichte. Das Geld stammt aus dem Verkauf der Braker Stadtpläne, die der ehemalige Braker, der heute in Hannover lebt und arbeitet, gestaltet hat. Diese wurden im Info-Pavillon des Vereins Brake Tourismus und Marketing verkauft. Die Stadtpläne, die in liebevoller Kleinarbeit graphisch gestaltet wurden, zeigen die typischen Packhäuser, Wohnhäuser und zahlreiche Symbole geschichtsträchtiger und bekannter Gebäude in der Unterweserstadt.

„Es freut mich, dass jetzt schon so viel Geld zusammen gekommen ist“, sagt Wilke Eichler, der aus dem Verkauf der Stadtpläne keinen Gewinn erzielen möchte. Stattdessen sollen mit den Einnahmen gemeinnützige Zwecke verfolgt und Spenden an Vereine oder Organisationen gezahlt werden. Seit Juni dieses Jahres werden die Poster verkauft. Es gibt sie in der Größe 50 x 70 Zentimeter zum Preis von 15 Euro und die kleineren Poster der Größe 30 x 40 Zentimeter zum Preis von 9 Euro.

Die beiden Vorstandsmitglieder des Vereins Refugium zeigten sich sehr überrascht und erfreut über die Spende. Eine Idee, wie die Summe eingesetzt werden soll, hatten sie aber trotzdem schon: Mit dem Geld sollen neue Bücher für den Deutschunterricht für Migranten erworben werden. Denn Sprache ist der Schlüssel für eine gelingende Integration, sind die beiden überzeugt.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Atommüll: Kreis sagt Informationsabend ab

Der Kreis sagt den Informationsabend zum Salzstock unter Seefeld ab. Die Gesteinsformation ist als mögliches atomares Endlager im Gespräch. Diese Absage kommt nicht unerwartet: Wegen der ...

Kenntnisse in Erster Hilfe aufgefrischt

Was ist bei Erster Hilfe an älteren Menschen zu beachten? Wichtige Tipps bekamen ehrenamtliche Seniorenbegleiter bei einer Schulung in Nordenham. Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes, Schock, ...

„Wir brauchen eine allgemeine Impfpflicht“

1100 Menschen haben sich in der vergangenen Woche in Esenshamm impfen lassen. Dr. Hans Schmid ist für eine allgemeine Impfpflicht. „Die hätte längst kommen müssen“, ...

Wenn der Partner sein wahres Gesicht zeigt

36 Bäckereien in der Wesermarsch beteiligten sich an der Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte“. Im Mehrgenerationenhaus Nordenham gab es eine Lesung zum Internationalen Tag ...

Grünes Licht für Container-Kita

Die Stadt Nordenham muss zusätzliche Kita-Plätze schaffen. Mit einer Container-Anlage beim Freizeitbad Störtebeker will sie jetzt kurzfristig den bestehenden Mangel ...

Land soll Tourismuskommunen mit 15 Millionen Euro ausstatten

Immer mehr Deutsche machen Urlaub im eigenen Land. Doch Tourismuskommunen wie Butjadingen haben Mühe, mit der Infrastruktur nachzukommen. Die Grünen beantragen, dass sie mehr Geld vom Land ...

Kleines Buch, starker Inhalt

Der neue Kirchenführer für St. Secundus Schwei liegt vor. Auf 54 Seiten werden 400 Jahre Kirchen- und Kunstgeschichte lebendig Der neue Kirchenführer für St. Secundus Schwei ...

Philosophieren können schon die Kleinen

Im Rahmen der Kibum in Oldenburg besucht das Hamburger Projekt „Gedankenflieger“ die Grundschule Lienen und bringt den Viertklässlern das Philosophieren über Freiheit und ...

Petra Heinemann einstimmig im Amt bestätigt

In der Not helfen: Das ist ein wichtiges Ziel des Vereins, der sein Engagement beherzt fortsetzen will Die Vorsitzende des Vereins „Von Mensch zu Mensch“, Petra Heinemann, hat jetzt bei ...

Mit Mehlwürmern und Kamera die Vogelwelt erkunden

Der Schulgarten wird naturfreundlicher: Franz-Otto Müller vom Naturschutzbund in Brake erklärt den Zweitklässlern der Grundschule Hammelwarden, wie sie Vogelfutterstellen richtig ...

Geld für Förderprojekte mit fischwirtschaftlichem Bezug

Der Landkreis Wesermarsch erhält auch künftig die Möglichkeit, Förderprojekte mit fischwirtschaftlichem Bezug gefördert zu bekommen. Eine Studie wird erstellt Die Landkreise ...

Immer wieder Ärger um Parkplätze in Brake

Falschparker sind ein Ärgernis. Manche von ihnen parken sogar rücksichtslos auf fremden Grundstücken. Auch an der Kirchenstraße in Brake sorgen sie für ...

23 000 Kilometer ohne Luftverschmutzung

Neun Teams in Elsfleth radelten für ein gutes Klima und sammelten insgesamt knapp 23 000 Kilometer. Die Grundschule Moorriem legte die weiteste Strecke zurück und gewann den ...