TSB-Beschäftigte versteigern sich selbst

von Detlef Glückselig

MELANIE SCHMIDT, CARMEN SCHLACK UND LINDZEY MOWATT (VON LINKS) PRÄSENTIEREN IHRE STECKBRIEFE. DARAUF STEHT, FÜR WELCHE AUFGABEN MAN SIE ERSTEIGERN KANN. BILD: DETLEF GLÜCKSELIG

Freiwilliger Einsatz für guten Zweck – Auch der Bürgermeister ist dabei

Robert Kowitz gibt den Grillmeister und verdingt sich als Hundesitter; Patrick Poelmeyer schrubbt Krabbenkutter; Melanie Schmidt hilft auf dem Bauernhof. Und Bürgermeister Axel Linneweber ist für „praktisch alles“ zu haben. Im Leben nicht? Und ob! Die Beschäftigten von Tourismus-Service Butjadingen haben eine gute Idee, um die Spendensumme der Flutopfer-Initiative „Deich hilft Deich“ über die 20 000-Euro-Marke zu treiben: Sie versteigern sich selbst. Inzwischen haben sich auch „Externe“ angeschlossen.

„Deich hilft Deich“ ist eine Initiative von Butjenter Bürgerinnen und Bürgern, die Spenden für die Hochwasseropfer im Ahrtal sammeln. Konkret bestimmt ist das Geld für eine Kindertagesstätte in Hönningen sowie für Menschen in dem 4000-Einwohner-Ort Bad Bodendorf, die von der Ahr-Flut besonders schlimm betroffen sind.

Über 18 000 Euro

Stolze 17 400 Euro sind laut Johann Evers, der die Initiative angeschoben hat, bislang an Spendengeldern eingegangen. Hinzu kommt das Geld, das die Versteigerung des liebevoll gestalteten Spielzeugreitstalls von Günter Franke sowie der drei Gutscheine für das Restaurant „Oh Julia“ von Center Parcs in Tossens auf der „Butjadingen“-Seite auf Facebook gebracht haben: 666 Euro für den Reitstall, bei dem die Raiffeisenbank Höchstbietende ist, und zusammen 215 Euro für die drei Gutscheine über je ein Drei-Gänge-Menü im „Oh Julia“. Insgesamt ist das Spendenkonto somit bereits mit mehr als 18 000 Euro gefüllt.

Die 20 000-Euro-Marke soll am kommenden Sonntag, 29. August, fallen. Darauf jedenfalls hoffen Veranstaltungsleiterin Melanie Schmidt und ihre Kolleginnen und Kollegen von Tourismus-Service Butjadingen. Die TSB veranstaltet an dem Tag ein Spendensommerfest, das im Indianerdorf hinter dem Atrium in Burhave stattfinden und von 12 bis 18 Uhr dauern wird. Kuchen und Bratwurst werden für das „Deich hilft Deich“-Spendenkonto verkauft; wie bei den Menü-Gutscheinen sitzt hier wiederum Center-Parcs-Caterer Areas mit im Boot.

Außerdem soll es einen Flohmarkt geben. Wer vor dem Indianerdorf einen Stand aufbaut, zahlt dafür 5 Euro Gebühr, die in den Spendentopf wandern. Ihre Einnahmen können die Standbetreiber behalten – oder eben auch spenden. Einen Standplatz kann man sich unter 04733/929375 oder per Mail an die Adresse veranstaltungen@butjadingen.de reservieren.

Hunde scheren

Der besondere Clou des Sommerfestes ist aber die um 15 Uhr beginnende Versteigerung. Seitens der TSB bieten neben Geschäftsführer Robert Kowitz, Melanie Schmidt und Patrick Poelmeyer auch Sabine Schmidt, Carmen Schlack, Lindzey Mowatt und Astrid Blaschke an, stundenweise bestimmte Arbeiten zu verrichten. Neben Bürgermeister Axel Linneweber sind als „Externe“ außerdem der Tossenser Mathe-Lehrer Bernd „Bulti“ Bultmann (er bietet Mathe-Nachhilfe an) sowie die Geschäftsführerin von Nordenham Marketing und Touristik (NMT), Ilona Tetzlaff, dabei.

Wer was zu machen bereit ist, steht jeweils auf einem Steckbrief. Wer im Garten viel zu tun hat, kann zwischen mehreren potenziellen Helfern wählen. Mit „Pferde putzen“ und „Hunde scheren“ gehört indes Ilona Tetzlaff zu den Freiwilligen mit Alleinstellungsmerkmalen. Den jeweiligen Stundenlohn bestimmen die zukünftigen „Arbeitgeber“.


 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Exotische Konkurrenz für Miesmuschel und Co.

Pazifische Auster wird durch den Klimawandel im Wattenmeer heimisch  Eigentlich ...

High-Tech-Zahnprothesen aus dem PC

Nordenhamer Dentaltechnik-Labor Pagels investiert in die Zukunft Anke Pagels hat eine neue „Mitarbeiterin ...

Wohnungsnot bei Alleinerziehenden

Diakonisches Werk diskutiert mit Politikern über Probleme am Wohnungsmarkt

Feuerwehr in der Vorreiterrolle

Innenminister Boris Pistorius besucht Einsatzkräfte in Berne Die Freiwillige Feuerwehr Berne ist ...

Musik-Event statt Ovelgönner Pferdemarkt

OVELGÖNNE –  Am ersten Wochenende im September ist im beschaulichem Burgdorf Ovelgönne eigentlich jede Menge los. Der Pferdemarkt zieht jedes Jahr mehrere tausend Besucher aus ...

Auch Light-Version hat’s in sich

Gutscheinheft ab dem 1. Juli zum Preis von drei Euro zu haben BUTJADINGEN. (gl) Ein „richtiges“ Ferienpass-Programm wird es in Butjadingen zwar auch in diesem Sommer nicht geben. Das ...

Fit für das Berufsleben mit Zeit & Service

Programm für junge Leute ein Erfolgsmodell – 90 Prozent der Teilnehmer vermittelt NORDENHAM. (fil) Sie macht gar kein Geheimnis daraus, dass sie anfangs verunsichert war und sich ihre ...

B 212 seit Sonntag wieder frei

Die Weserstraße muss bis zur vollständigen Fertigstellung der Signalanlage aus Verkehrssicherungsgründen weiterhin gesperrt bleiben. BRAKE/OVELGÖNNE. (bon) Die Vollsperrung der ...

Schlaues System lenkt die Besucher

Gäste können künftig mit einem Blick aufs Smartphone oder Tablett in Erfahrung bringen, an welchen Hotspots es aktuell wie voll ist. Das System zeigt auch Alternativen ...

Sportler greifen zum Brecheisen

Mit Eigenleistung soll Sanierung vorangetrieben werden Seit Jahren stockt die geplante Sanierung der Turnhalle in Ganspe. Eigentlich sollte es schon längst einen neuen Hallenboden geben, aber ...

1500 Gäste bei 6 Veranstaltungen erwartet

Die Saison startet. Zum Auftakt gibt’s Kultur am Deich. TOSSENS. Etwa 1500 Gäste, verteilt auf sechs Veranstaltungen, können am Pfingstwochenende, 22. und 23. Mai, „Kultur ...

Zwei Kläger schlagen Alarm

NORDENHAM/BUTJADINGEN/STADLAND – Zwei Kläger gegen die geplante erneute Weservertiefung schlagen in einem Offenen Brief an etwa 70 Abgeordnete, Vertreter von Verwaltungen und ...