Die Vielzahl der Einsätze zehrt an den Kräften

Artikel vom 26.10.2022

Lutz Rector

Weil die Deichbrücke fehlt, musste die Feuerwehr über die Behelfsbrücke anrücken. Das habe aber zu keinen nennenswerten Beeinträchtigungen geführt. Bild: Feuerwehr 

Die vielen Brände in den vergangenen Wochen zehren an den Kräften der Wilhelmshavener Feuerwehren. Legt ein Brandstifter die Feuer? Die Polizei richtete eine Sonderkommission zur Aufklärung ein.

50 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie die Ortswehren Bant/Heppens und Rüstringen waren vor Ort. 20 weitere der Ortswehren Sengwarden und Fedderwarden stellten derweil den Stadtbrandschutz sicher. Ein Feuer an der Jadeallee in der Nacht zu Freitag führte zu diesem Großeinsatz. Am Morgen danach wird das ganze Ausmaß der Schäden deutlich.

Das Gute zu Beginn: Keine Person kam zu Schaden, die Bewohnerin eines der betroffenen Gebäude konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und kam mit mutmaßlich erheblichem Schrecken davon.

Es war eine ehemalige Boots- und heutige Lagerhalle, die aus noch unbekannten Gründen komplett in Flammen stand und nicht mehr zu retten war. Das 50 Meter lange und 15 Meter breite Gebäude brannte kontrolliert bis auf die Grundmauern aus.

Weil das Feuer bereits auf ein benachbartes Gebäude übergriff, ging es den Einsatzkräften vor allem darum, eine Ausweitung des Feuers zu verhindern. Das konnte am Ende zwar erreicht werden – beide Nachbargebäude wurden gerettet – gleichwohl kam es zu erheblichen Schäden, in einem Fall sogar zu einem wirtschaftlichen Totalschaden (siehe Artikel unten).

Unmittelbar gefordert waren bei dem Einsatz einmal mehr die Kräfte der Feuerwehr. Die vielen Einsätze der jüngsten Zeit hätten schon zu einer gestiegenen Belastung geführt, sagt Uwe Wiedenhöft, stellvertretender Leiter der Berufsfeuerwehr, und bezieht dabei die Freiwilligen Feuerwehren ausdrücklich mit ein. „Nicht nur die Einsätze selbst sind kräftezehrend, sondern auch die Tätigkeiten zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft von Fahrzeugen, Geräten und der persönlichen Schutzausrüstung“, betont er. Die Regenerationsphasen seien zwar teilweise kurz, aber Einschränkungen bei der Einsatzbereitschaft gebe es trotzdem nicht.

Nach Ende der Löscharbeiten geht es nun nicht zuletzt darum, die Brandursache zu ermitteln. Ob es einen Zusammenhang mit den bisherigen Bränden gibt, könne nicht gesagt werden, heißt es von Seiten der Polizei. Der aktuelle Fall unterscheide sich von denen der vergangenen Tage, wo in der Regel Keller betroffen waren. Die örtliche und zeitliche Nähe sei aber auffällig.

Deshalb hat die gerade gegründete Sonderkommission (Soko) Bant die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sie setzt sich aus Spezialisten verschiedener Fachkommissariate der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland zusammen.

Zur Unterstützung ihrer Arbeit bitten die Ermittler die Bevölkerung noch einmal um Zusendung von Bild- und Videomaterial sowie Hinweisen zu allen Bränden.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Lichterglanz auf dem Valois: Der alte Charme ist zurück

WTF-Geschäftsführer Michael Diers eröffnete jetzt gemeinsam mit den Schaustellern Karl-Hein Janssen und Franz Langenscheidt den Wilhelmshavener Weihnachtsmarkt. Endlich wieder ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

Große Vorfreude auf den Lichterzauber

Der Wilhelmshavener Weihnachtsmarkt auf dem Valoisplatz beginnt am Montag. Schon in der Eröffnungswoche gibt es einige Programmhighlights – und den Besuch des Weihnachtsmanns. Nur noch ...

Vorlesehunger stillen lohnt sich

Zum 19. Mal rufen „Die Zeit“, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung zum bundesweiten Vorlesetag auf. Branchen-Experten aus Wilhelmshaven verraten, welche Wirkung Vorlesen auf das ...

Künstlerischer Schlagabtausch mit Akrobatik

Die Musikkomiker „Gogol & Mäx“ zeigten in Wilhelmshaven eine Mischung aus clowneskem Humor, Akrobatik und Musikperformance. Es war ein flottes Stelldichein zum Auftakt des 28. ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

LNG-Anleger ist einsatzbereit – Noch im Dezember soll das erste Gas fließen

Am Dienstag wurde das LNG-Terminal in Wilhelmshaven nun offiziell als fertiggestellt präsentiert. 200 Menschen samt Niedersachsens Umwelt- und Wirtschaftsministern waren dabei. Was Sie zu ...

In Zukunft auch lebendige Tiere sehen

Die Wanderausstellung „Meer.Natur.Schutz“ ist jetzt im Wattenmeerbesucherzentrum eröffnet worden. Neben Ehrengästen aus Politik und Wissenschaft war auch der Meeresbeauftragte ...

„Weihnachten am Meer“ wieder mit Riesentanne

Die Weihnachtstanne steht schon: „Weihnachten am Meer“ in Wilhelmshaven verspricht in diesem Jahr besonders schön zu werden. Weihnachtsstimmung contra Krisen: Trotz explodierender ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

Langfristig eine feste Größe im Norden

Die sechs Kirchengemeinden im Norden von Wilhelmshaven haben einen Arbeitskreis gebildet und das Programm der Reihe nochmals ausgeweitet. Jetzt soll ein Förderverein gegründet ...

Wenn 20 Finger auf sechs Saiten spielen

Die erste Nacht der Gitarren im Wilhelmshavener Pumpwerk begeisterte das Publikum. Die vier Gitarristen zeigten in Soli und verschiedenen Zusammensetzungen große Virtuosität. Erstmals gab ...

Seit 25 Jahren eine Stütze in der Not

Seit einem Vierteljahrhundert gibt es bereits die Notfallseelsorge in Wilhelmshaven – das wird am Sonntag in der und rund um die Banter Kirche gefeiert. Die Ortswehr Bant-Heppens zeigt eine ...

Jetzt zur NWZ-ePaper-App wechseln

Anzeige

Die Nordwest Zeitung und die Emder Zeitung verstärken im digitalen Bereich weiter ihre Zusammenarbeit. Das umfasst auch die technischen Plattformen, ...

Individuelle Betreuung für jedes Kind

Das Wilhelmshavener Familien- und Kinderservicebüro feiert sein 15-jähriges Bestehen. Bei der bunten Veranstaltung gab es Rückblicke auf die Entstehung – und auch Zeit, um die ...