Künstlerischer Schlagabtausch mit Akrobatik

Artikel vom 18.11.2022

Annette Muschalik

Christoph Schelb (Gogol) und Max-Albert Müller (Mäx, re.) zeigten auf der Bühne des Pumpwerks eine Mischung aus clowneskem Humor, Akrobatik und Musikperformance. Bild: Annette Muschalik

Die Musikkomiker „Gogol & Mäx“ zeigten in Wilhelmshaven eine Mischung aus clowneskem Humor, Akrobatik und Musikperformance. Es war ein flottes Stelldichein zum Auftakt des 28. Festival der Kleinkunst.

Was haben Bach, Beethoven und ihre Kollegen hochkarätiger klassischer Musik mit Flamenco, Tellerjonglage und Balanceakten im rosa Tutu gemeinsam? Ganz einfach: Sie lieferten sich ein flottes Stelldichein im „Teatro Musicomico” , dem Jubiläums-Lach-Konzert, das die Musikkomiker „Gogol & Mäx” zum Auftakt des 28. Festival der Kleinkunst auf die die Bühne des Pumpwerks brachten.

Eine Mischung aus clowneskem Humor – den man mögen muss – , Akrobatik und Musikperformance, bei der Christoph Schelb (Gogol) und Max-Albert Müller (Mäx) durch brillante Beherrschung unzähliger Musikinstrumente – oder Haushaltsgegenstände, denen die schönsten Töne entlockt wurden – beeindruckten.

Musikalisches Störfeuer

„Piano solo” war dem feinen Gogol beinahe nie vergönnt, denn der langmähnige und hemdsärmelige Mäx als „Deletanto penetrante” hatte diebisches Vergnügen an musikalischem Störfeuer. Die Wucht der Pauke oder eines riesigen Alpenhornes beeindruckten dabei ebenso wie die lieblichen Töne des gläsernen Glockenspiels oder der fast zerbrechlich anmutende Klang beim Streichen der Glockenspielkanten mit dem Geigenbogen. Wenn gar nichts mehr half, dann musste eben ein einfacher Schlauch mit einem Trichter für musikalisches Gegengewicht sorgen.

Fast wortlos, aber mit reicher Mimik lieferten sich beide einen künstlerischen Schlagabtausch, der ergänzt wurde durch unverhoffte Akrobatikeinlagen. Sie kletterten auf das Klavier, um bäuchlings vierhändig zu spielen, turnten auf einem Stahlgestell, spielten Saxofon auf einem Rollbrett und balancierten mit Schirm und Tutu auf einer Stange zwischen Klavier und Tuba. Artistische Verrenkungen, die spielerisch wirkten, aber höchste Körperbeherrschung voraussetzen. Für besonders viel Heiterkeit sorgten überraschend eingestreute Elemente wie Tellerjonglage oder Kunststücke in der Tonne.

Anspruchsvolle Kunst

Es ist keine markige „Schenkelklopferkomik”, sondern eine feinsinnige, absurd-lustige und handwerklich hoch anspruchsvolle Kleinkunst, mit der „Gogol & Mäx” seit 30 Jahren ihr Publikum begeistern. Und auch in Wilhelmshaven haben sie nach mehrfachen Gastspielen längst eine große Fangemeinde, die an diesem Abend wieder ausgelassen mitklatschte, passende „Ah’s” und „Oh’s” intonierte und nach stehenden Ovationen und Zugaberufen schließlich mit dem Zauber klingender Gläser und einem wunderschönen Gitarren-Flamenco-Duett belohnt wurde.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Symbol für die Verletzlichkeit der Natur

Bis Mitte Februar wird die „Glasarche 3“ vor der Nordseepassage in Wilhelmshaven stehen. Die Initiative dazu ging von der Nationalparkverwaltung aus. Das gläserne Boot in ...

Exklusiv in Oldenburg: Weber Store wird Hot-Spot für Grillfans aus der Region

Anzeige

Die Leidenschaft fürs Echte und Handgemachte genau das verbindet die Fans eines der beliebtesten Rituale unserer Zeit: das Grillen. Im neuen ...

Lichterglanz auf dem Valois: Der alte Charme ist zurück

WTF-Geschäftsführer Michael Diers eröffnete jetzt gemeinsam mit den Schaustellern Karl-Hein Janssen und Franz Langenscheidt den Wilhelmshavener Weihnachtsmarkt. Endlich wieder ...

Große Vorfreude auf den Lichterzauber

Der Wilhelmshavener Weihnachtsmarkt auf dem Valoisplatz beginnt am Montag. Schon in der Eröffnungswoche gibt es einige Programmhighlights – und den Besuch des Weihnachtsmanns. Nur noch ...

Vorlesehunger stillen lohnt sich

Zum 19. Mal rufen „Die Zeit“, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung zum bundesweiten Vorlesetag auf. Branchen-Experten aus Wilhelmshaven verraten, welche Wirkung Vorlesen auf das ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

LNG-Anleger ist einsatzbereit – Noch im Dezember soll das erste Gas fließen

Am Dienstag wurde das LNG-Terminal in Wilhelmshaven nun offiziell als fertiggestellt präsentiert. 200 Menschen samt Niedersachsens Umwelt- und Wirtschaftsministern waren dabei. Was Sie zu ...

In Zukunft auch lebendige Tiere sehen

Die Wanderausstellung „Meer.Natur.Schutz“ ist jetzt im Wattenmeerbesucherzentrum eröffnet worden. Neben Ehrengästen aus Politik und Wissenschaft war auch der Meeresbeauftragte ...

„Weihnachten am Meer“ wieder mit Riesentanne

Die Weihnachtstanne steht schon: „Weihnachten am Meer“ in Wilhelmshaven verspricht in diesem Jahr besonders schön zu werden. Weihnachtsstimmung contra Krisen: Trotz explodierender ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

Langfristig eine feste Größe im Norden

Die sechs Kirchengemeinden im Norden von Wilhelmshaven haben einen Arbeitskreis gebildet und das Programm der Reihe nochmals ausgeweitet. Jetzt soll ein Förderverein gegründet ...

Wenn 20 Finger auf sechs Saiten spielen

Die erste Nacht der Gitarren im Wilhelmshavener Pumpwerk begeisterte das Publikum. Die vier Gitarristen zeigten in Soli und verschiedenen Zusammensetzungen große Virtuosität. Erstmals gab ...

Seit 25 Jahren eine Stütze in der Not

Seit einem Vierteljahrhundert gibt es bereits die Notfallseelsorge in Wilhelmshaven – das wird am Sonntag in der und rund um die Banter Kirche gefeiert. Die Ortswehr Bant-Heppens zeigt eine ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

Individuelle Betreuung für jedes Kind

Das Wilhelmshavener Familien- und Kinderservicebüro feiert sein 15-jähriges Bestehen. Bei der bunten Veranstaltung gab es Rückblicke auf die Entstehung – und auch Zeit, um die ...