Malisa Wille bloggt über Nachhaltigkeit im Kuhstall

Artikel vom 03.06.2022

Jan-Ole Smidt

Malisa Wille ist in Einbeck bei Göttingen auf einem Bauernhof aufgewachsen. Sie zog fürs Studium nach Wilhelmshaven, wo sie den Blog „Bauern begreifen“ gründete. Bild: Malisa Wille

Malisa Wille kehrte der Landwirtschaft den Rücken, um ihre Berufung im Studium wiederzuentdecken: über Bauern zu bloggen. Sie führt den Blog, YouTube- und Instagram-Kanal „Bauern begreifen“.

Sie ist auf einem landwirtschaftlichen Betrieb groß geworden, doch so wirklich interessiert hat sie die Arbeit ihres Vaters damals nicht. Malisa Wille bekam davon nur am Rande mit. „Ich ärgere mich heute über mein damalig mangelndes Interesse. Mir liegt das Thema Nachhaltigkeit am Herzen und ich möchte diejenigen, die sich nicht so gut mit der Landwirtschaft auskennen, aufklären.“

Das Blatt hat sich nun um 180 Grad gedreht, denn heute informiert Malisa über die Arbeit von Landwirten. Sie möchte aufklären, warum Bauern genau das tun, was sie tun und schuf deshalb den Blog „Bauern begreifen“. Und dieser hat es in sich: In Form eines Lexikons erklärt Malisa die wichtigsten Arbeitsbereiche aus dem Alltag eines Landwirts, unter dem Reiter „Leben auf dem Bauernhof“ führt sie eigene Reportagen auf und unter „Aktuelles“ finden Besucher der Seite ihre zuletzt geschriebenen Storys – nicht nur von und über Landwirte, sondern breit gefächert über sämtliche Belange der Landwirtschaft.

Hofleben Brüdern überlassen

Dass die 22-Jährige mit Worten umgehen kann, hat sie bewiesen. Schließlich formte sie ihr journalistisches Talent im Rahmen eines Bachelorstudiums an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven. Dort studierte sie bis zuletzt Medienwirtschaft und Journalismus. „Schreiben mochte ich immer gern und auch das kreative Arbeiten. Das Mitanpacken auf dem Hof hab‘ ich damals meinen beiden jüngeren Brüdern überlassen. Die beiden sind viel mehr darin aufgegangen“, erzählt sie. Malisa bewarb sich also auf Journalismus-Studiengänge und zog schließlich aus Süd-Niedersachsen weg, um fortan direkt an der Nordsee zu leben. „Hätte ich mich nicht für diesen Studiengang entschieden, hätte es den Blog vermutlich nie gegeben“, sagt sie. Der Blog entstand nämlich im dritten Semester im Rahmen einer Projektarbeit.

Nachhaltigkeits-Videoreihe

Ihren Bachelor realisierte sie unter anderem in einem Videoprojekt – die bislang umfangreichste Arbeit für ihre Kanäle, denn auch ein YouTube-Kanal und Instagram gehören zu den Plattformen, wo Malisa regelmäßig informiert. Die Videos rund um Nachhaltigkeit auf Milchviehbetrieben lud sie bei YouTube hoch.

Nachhaltigkeit sei ihr wichtig. Daher sprach sie mit Landwirten aus ihrer Heimatregion darüber, wie nachhaltig diese bereits auf ihren Höfen wirtschaften. Im Vordergrund stehe nämlich immer nur der Methanausstoß der Kühe. Doch, dass die Tiere oft das Gras von Wiesen fressen, die nicht anderes bewirtschaftet werden können oder den eigens erzeugten Hof-Strom beachten nur die Wenigsten. „Ich glaube der Nachhaltigkeits-Ausbau ist auf einem guten Weg. Von dem, was ich bisher mitbekommen habe, gibt es viele gute Beispiele – Wärmerückgewinnung und besonders der regionale Aspekt“, so Malisa. Aber: „Wir müssen uns auch in die Lage der Landwirte versetzen. Regionale Produkte, regional verkaufen ist super – am besten noch Bio. Aber was, wenn das keiner kauft? Dann ist es ja nicht mehr als verständlich, dass Landwirte, um selbst Kosten zu sparen, keine Bio-Produkte produzieren.“

Weitere Videos in Planung

Ihr Vater hat heute keine Tiere mehr, um die er sich kümmert. Er ist nebenberuflich Ackerbauer. Malisa versteht nun, wofür er sich all die Jahre einsetzte. Sie lebt heute wieder in der Nähe des Hofes, in Einbeck bei Göttingen. Von dort aus studiert sie momentan per Fernstudium im Master einen marketingorientieren Studiengang und baut auf ihre Zukunft auf. „Ich mag es gern, journalistisch zu arbeiten, möchte aber lieber in einem Marketing-Unternehmen landen – am liebsten in einem, das sich für Landwirtschaft einsetzt.“ Bis es soweit ist, wird sie ihren Blog und ihre Social-Media-Kanäle weiterhin regelmäßig bespielen. Nachhaltigkeit solle natürlich weiterhin eines der großen Themen bleiben. Malisa bleibt im Gespräch mit Landwirten und lässt schon bald wieder von sich hören.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Kühe in Wilhelmshavener Kleingarten unterwegs

Vier Kühe waren am Montag in Wilhelmshaven ausgebüxt. Als neuen Aufenthaltsort hatten sie sich einen Kleingarten auserkoren. Polizei und Besitzer brachten die Ausreißer zurück ...

Gastro-Perlen mit Meer- und Flussblick

Anzeige

Eröffnet wurde der "Wattkieker" 2014 sozusagen im Mehrgenerationen-Teamwork: Mit Gudrun Albrecht und Henry Aden, die bereits seit 1991 zusammen den renommierten ...

Das große Sterben der Seeschwalben geht weiter

Die Vogelgrippe grassiert unter Brutvögeln im niedersächsischen Wattenmeer. Erstmals sind Bestände von Seeschwalben im Nationalpark massiv betroffen. Sie sind kaum zu übersehen: ...

Kohlekraftwerke in Region bleiben länger am Netz

In Bremen bereiten sich die Betreiber der Kohlekraftwerke darauf vor, angesichts der Unsicherheiten bei der Energieversorgung länger als bislang geplant am Netz zu bleiben. Ganz anders sieht die ...

Touristen können aufatmen – Behelfsbrücke ist wieder frei

Bei einer Länge von etwa 40 Metern und rund 140 Tonnen Gewicht war Fingerspitzengefühl vom Kranführer gefordert, als er jetzt an der Wilhelmshavener Deichbrücke den 100 Jahre ...

Alles, was das DIYHerz begehrt

Anzeige

Bereits seit über 50 Jahren überzeugt die Firma Der Stoff Stoffhandels-GmbH aus Nordhorn seine Kundinnen und Kunden mit Stoffen und allem, was zum Nähen ...

Drohnen statt Raketen: Maritimes Festival wird „wattgerecht“

Das 45. Wochenende an der Jade“ ist wieder da. Vom 30. Juni bis 3. Juli wird Wilhelmshavens maritime Meile endlich wieder zum Mittelpunkt für Live-Musik, Familienprogramm und ...

Mittsommer nach Fedderwarden geholt

Schwenden und Schwedenbegeisterte feierten schon mal Mittsommer über Pfingsten vor, denn am 24. Juni wollen viele von ihnen Mittsommer noch einmal in Schweden feiern. Mittsommer (Midsommar) ...

Sie sind Vorbilder für uns alle

Als großartige Vorbilder in schwierigen Situationen wurden neun Schüler von Oberbürgermeister Carsten Feist ausgezeichnet. Sie helfen anderen, packen mit an, vermitteln in ...

So wird Ihr Bad zur Wohlfühloase

Anzeige

Wellness-Feeling und weniger Arbeit genau dies vereint ein modernes Bad. Das wissen auch die Profis von "malerkeller". Hier sind Kacheln pass, stattdessen ...

Ehrgeiz allein reicht nicht

Die große Attraktion des Eröffnungstages war der Gewinner der Goldmedaille der Paralympics in Tokio Valentin Baus. Viele Besucher nutzen die Gelegenheit für ein paar Ballwechsel mit ...

Fregatte „Lübeck“ läuft am Donnerstag das letzte Mal in Wilhelmshaven ein

Nach ihrem Einsatz in der Ägäis wird die Rückkehr der Fregatte „Lübeck“ am Donnerstag für alle Beteiligten diesmal etwas ganz besonderes sein. Zum Jahresende wird ...

„Das schreit nach einer Wiederholung“

Mit vielen wunderbaren Aktionen luden die Freizeitstätte am Krähenbusch und der Botanische Garten zu einer Feier in der farbenfrohen Natur ein. Die Bezeichnung „Grüne ...

Mit Kalkhoff Bikes auf die Überholspur

Anzeige

Der Name "Derby Cycle", den das Unternehmen von 1988 bis 2021 geführt hat, wurde im Juli 2021 durch "Kalkhoff" ersetzt. Mit der Rückkehr zum Namen des ...

Von Spinnweben bis zum Kothaufen: Jugendliche in der Natur

Mit großer Begeisterung beschäftigten sich jetzt Schülerinnen und Schüler der Oberschule Paul-Hug-Straße in Wilhelmshaven mit der Natur in ihrer unmittelbaren ...