Menschen in Kursen zusammenbringen

Artikel vom 16.01.2023

Michael Halama

Stellten das neue Programmheft der VHS vor (v.l.): Teodora Springob, Veronika Boumann, VHS-Leiterin Ines Mierau, Diana Bogdanski und Tim Tjettmers. Bild: Dirk Gabriel-Jürgens

Die Volkshochschule Wilhelmshaven stellt das neu Programmheft für das erste Semester 2023 vor. Bei den Kursangeboten auf 192 Seiten ist wohl für Jede und Jeden etwas dabei.

Voller Optimismus blickt das Team der Volkshochschule auf das neue Jahr. „Wir hoffen, nach Corona wieder in einen Normalzustand zu kommen und freuen uns auf alle Teilnehmer, einen lebendigen Austausch und angeregte Diskussionen miteinander“, sagt VHS-Leiterin Ines Mierau. „So gut Online auch war während der Pandemie: Die VHS mit ihrem Angebot ist für uns ein Ort der Begegnung – deshalb werden wir nie rein digital sein! Das VHS-Motto 2023 ,Vernetzt‘ verstehen wir deshalb eher als Kontaktpflege bei persönlichen Begegnungen.“

Mit dem Programmheft für das erste Semester 2023 bietet das VHS-Team wieder ein breites Spektrum an, in dem wohl Jeder und Jede etwas für sich entdecken kann. Begegnungen mit anderen Menschen ergeben sich dabei von ganz allein. „Ganz neu bieten wir Kombi-Angebote für Familien“, sagt Mierau. „Und im April/Mai starten wir erstmals mit einer ,Pflegewoche‘ bei uns im Haus. Denn wir leben in einer überalterten Stadt und müssen uns alle mit Pflegebedürftigkeit, Demenz und Unterstützungsmöglichkeiten auseinandersetzen.“

Programmbereichsleiterin Veronika Boumann sorgt mit „Gesundheit“ sowie „Kultur gestalten“ ebenso wie die „Sprachen“-Kollegin Diana Bogdanski für viele interessante Möglichkeiten, dem Alltag zu entfliehen und etwas für sich zu entdecken. „Bei über 100 Kursen allein in Sachen Kultur bieten sich Gelegenheiten zum Mitmachen oder dabei sein.“

Programmbereichsleiter Tim Tjettmers hat dagegen mit „Politik, Gesellschaft, Umwelt“ auch aktuelle Krisen im Angebot. Er sieht das als Chance: „Wir wollen einen Beitrag leisten zur Orientierung in dieser unübersichtlichen Zeit.“ So werden in der VHS-Reihe mit der WZ hochkarätige Referenten zum Beispiel über den Krieg in der Ukraine und Chinas neue Seidenstraße sprechen. Zeit für anschließende Diskussionen ist dabei immer einkalkuliert.

Tjettmers ist zudem Ansprechpartner für die Bereiche „Arbeit und Beruf“ sowie „Grundbildung“. Er wirbt besonders für den nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses.

Teodora Springob schließlich steht mit ganzem Herzen für das vielfältige Angebot bei „Deutsch für Ausländer“. „Bei über 1500 Teilnehmern und 14 400 Unterrichtseinheiten leisten unsere Dozenten fast Unmögliches.“ Apropos: Qualifizierte Dozenten sucht die VHS noch für einige Bereiche.

VHS-Programm im ersten Semester 2023: Ausgewählte Beispiele

Raus aus dem Alltag! Entspannung und Genuss für die ganze Familie (Kursnummer 9320), Samstag, 22. April

Kinderfotos erstellen, Fotografieren in der Deichschäferei (9240), Freitag, 24. März

Der Krieg in Syrien – verdrängt und doch präsent (1171), Vortrag und Diskussion, Donnerstag, 9. Februar

Mein Schottland – Bildreportage von WZ-Fotograf Björn Lübbe (1904), Mittwoch, 1. März

Tagesfahrt: Ein Tag im Bremer Westen inkl. „Gläserne Kaffeerösterei (2001), Mittwoch, 10. Mai

Studienexkursion: Frühling in Heidelberg, mit Dr. Martin Wein (2010), 31. Mai – 4. Juni

Theaterwerkstatt: Neues Stück „Wir müssen reden“, Aufführungen am 11. und 28. Februar

Autorinnenlesung mit Musik: Zum Internationalen Frauentag trifft Wissenschaft auf Literatur, Mittwoch, 8. März

Bildungsurlaub: Resilienz – die Strategie der Stehauf-Menschen, 6./7. März

Wunder geschehen – Yin Körper Meditation für Schwangere (3443/3444), ab Mittwoch, 15. März, bzw. Dienstag, 9. Mai

Einstufungs-Café – Beratung zu Sprachkursen, Montag, 23. Januar; Buchung von VHS-Kursen möglich


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Schwimmendes Hostel für maritime Begegnungen

Der Deutscher Marinebund ist stolz auf seine generalüberholte „Arcona“. Als „Hostel on the water“ bietet das Schiff nun Touristen und Gästen in Wilhelmshaven echtes ...

Der „Tiger“ rangiert vollautomatisch im Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven

Auf den Gleisen im Wilhelmshavener JadeWeserPort-Areal fährt noch bis 31. Mai eine Diesellok mit einem auffälligen Tigerkopf im Rangierbetrieb. An ihr wird geforscht, ob das Rangieren ...

Mission: Leben retten vom Beckenrand

Lana Andreas ist Beisitzende im Jugendvorstand der DLRG Wilhelmshaven, Schwimmtrainerin und studiert Mathematik und Biologie auf Lehramt in Oldenburg. Für ihr Engagement wurde sie von ...

Austausch, der die Welt verändern könnte

Die Schüler des Neuen Gymnasiums Wilhelmshaven setzen sich für Kinder in Afrika ein, sammeln Geld durch Aktionen und pflegen dort Brieffreundschaften. Nun wurde die Schule für dieses ...

Schwieriger Weg zum „Sport für alle“

Nach einem Jahr zieht der Inklusionsbeauftragte beim Sportstadtbund Wilhelmshaven Bilanz: Es gibt noch einiges zu tun. Mitte 2022 übernahm Heinz Ehlers das neue Amt des Inklusionsbeauftragten ...

Wilhelmshavener zieht es trotz Krisen in die Ferne

Endlich wieder nahezu sorgenfrei Urlaub machen, das denken sich wohl viele Wilhelmshavener bei ihrem Gang ins Reisebüro. Die verzeichnen in diesem Jahr nämlich besonders viele weite ...

Einziges veganes Restaurant zieht um

In der Grenzstraße 10 gibt es künftig deftige Hausmannskost aus rein pflanzlichen Zutaten. Currywurst, Gulasch, Königsberger Klopse, Burger: In ihrem Restaurant „Haus No. ...

Das Schwimmen bestimmt ihr Leben

Gisela Willms leitet seit Jahrzehnten die Aqua-Fitnesskurse beim Wilhelmshavener Schwimm- und Sportverein. Auch mit ihren 70 Jahren denkt sie noch nicht ans Aufhören. Bis zu sechs Aqua-Fitness ...

Lebensqualität steht immer ganz oben

Das Jahr ist zuende und der Bürgerverein Fedderwardergroden zieht Bilanz: Die fällt in weiten Teilen positiv auch. Doch es gibt auch Probleme und dazu ein großes Ärgernis, denn ...

Dorf und Stadt feiern „goldene Hochzeit“

Seit gut 50 Jahren gehört Sengwarden zur kreisfreien Stadt Wilhelmshaven. Damals gab es viele Ideen und Visionen für den Stadtteil im Norden. Ortsbürgermeisterin Anja Mandt ...

„An jedem Tag eine gute Tat“

Josephine Heinisch ist im Vorstand der Wilhelmshavener Pfadfinder. Anfang des Monats wurde sie für ihr Engagement geehrt. Ihr wichtigstes Hilfsmittel: Hund „Keks“. „An jedem ...