Seetauglichkeit lohnt sich!

Artikel vom 01.08.2022

Der Spaß steht bei der Papierboot-Regatta im Vordergrund. Mit dem Bau der Eigenkreationen kann jetzt begonnen werden. Bild: Kuestenmuseum

Untergehen ist erlaubt. Allerdings besteht die Kunst darin, sein Boot über Wasser zu halten. Der Bootsbau für die Papierbootregatta anlässlich des Wilhelmshaven-Sailing-Cup 22 beginnt.

Sie ist lustig, beliebt und sie gehört zum Wilhelmshaven-Sailing-Cup einfach dazu: Die Papier-Boot Regatta! Wer in diesem Jahr mitmachen will: Am Dienstag, 2. August, von 14 bis 17 Uhr startet der Bootsbau für den Sailing-Cup 2022 im Küstenmuseum Wilhelmshaven. Gestartet wird mit der Papierboot-Eigenkreation am Montag, 3. Oktober, um 13 Uhr an der Hafenkante am Bontekai auf Höhe des Küstenmuseums. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, sich das Spektakel anzuschauen und die verschiedenen Teams anzufeuern. Der Eintritt ist frei.

Spaß steht im Vordergrund

Worum geht es bei der Regatta? Bei dieser Regatta steht der Spaß im Vordergrund! Selbst ein Boot bauen und es dann direkt ausprobieren? Das bekommt jede/r hin. Gut, vielleicht kein richtiges Boot, aber eines aus Papier oder Pappe. Fraglich ist nur, ob es dann auch wirklich seetauglich ist. Ziel ist es nämlich, etwa 200 Meter bis zur Ziellinie in dem selbstgebauten Bötchen über das Wasser zu schippern, ohne dass es sinkt. Und Seetauglichkeit lohnt sich! Denn nur die Teams, welche die Strecke unbeschadet und weitestgehend trocken überstehen, haben eine Chance auf einen der drei begehrten Pokale. Auch in diesem Jahr gibt es wieder attraktive Preise für die ersten drei Teams. Kreativität und ein besonders umweltfreundliches Boot werden zusätzlich belohnt.

Kreativität ohne Grenzen

Die Siegerehrung findet direkt im Anschluss an den Wettkampf statt. Für die Teilnahme gibt es einige Voraussetzungen. Zum Beispiel darf das Boot lediglich aus Pappe, Papier, Klebeband oder Leim gebaut werden, Paddel hingegen dürfen auch aus Holz oder Plastik sein. Ansonsten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt – je bunter und auffälliger, desto besser. Im Küstenmuseum können Teams ab nächster Woche mit den ersten Bootsbauten beginnen. Mitmachen kann jeder, egal wie jung oder alt. Die Teilnahme an der Regatta ist umsonst, es muss sich nur angemeldet werden. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.kuestenmuseum.de oder direkt beim Gästeservice unter Telefon 04421 / 400 940 oder unter kuestenmuseum@wilhelmshaven-touristik.de.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Zum Sterben ist Nina nach Moldau zurückgekehrt

Es ist noch nicht lange her, dass die 34-jährige Nina als gelernte Pflegefachkraft aus Moldawien mit ihrem Sohn herkam. Im Wilhelmshavener Krankenhaus erfuhr sie, dass sie Krebs hat. Vor ihrem ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Huntlosen

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet in Huntlosen begonnen.

Künstler aus aller Welt verwandeln die Innenstadt in ein buntes Farbenmeer

In dieser Woche beginnt das internationale StreetArt Festival in der City von Wilhelmshaven. Künstler aus aller Welt zaubern die beeindruckensten Motive auf die Wege und Plätze der ...

Früherkennung ist wichtig

In der Marktstraße wurden BHs für die Aktion „XXL-Wäscheleinen“ gesammelt. Die Aktion soll auf das Mammographie-Screening-Programm in Niedersachsen Nordwest aufmerksam ...

Ehrenamtliche Retter feierten 150-jähriges Bestehen

150 Jahre Seenotrettung in Wilhelmshaven: An zwei Tagen präsentierte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ihren Gästen ein abwechslungsreiches Programm. Ihren ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Oldenburg-Ohmstede

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet Ohmstede in Oldenburg begonnen.

Fantastische Motive in der Innenstadt

Mit viel Herz, Talent und Kreide soll die Wilhelmshavener City während des StreetArt Festivals in großer Farbenpracht mit vielen fantastischen Motiven erstrahlen. „Endlich ...

WHV-Trikots für den guten Zweck

Mit dem Verkauf von Trikots des Wilhelmshavener Handball Vereins wird fleißig Geld gesammelt für den Verein SOS Ukraine. Es konnten bereits 1800 Euro übergeben werden. Der Verein ...

Ein Dankeschön für großes Engagement

Hartmut Hardieck und Peter Sicking haben in den vergangenen Jahren großen Einsatz für die Gemeinschaft gezeigt. Sie wurden deshalb als „Voslapper des Jahres“ ...

Drei Wochen voll magischer Klänge!

Anzeige

Vom 20. August bis zum 10. September präsentieren in 42 Konzerten Stars und entdeckungswürdige Newcomer*innen fesselnde Interpretationen von Musik verschiedener ...

So kommen die Kinder ins Museum

Kindern und Jugendlichen die Chance zu geben die Geschichte der Stadt Wilhelmshaven und der Region auf kreative Weise zu erkunden ist das Ziel des Küstenmuseums und des Vereins ChaKa. Für ...

Meeressaurier am Jadebusen

Welche Geschöpfe lebten in den Urmeeren? Das können Besucherinnen und Besucher jetzt im Aquarium Wilhelmshaven herausfinden. Die neue Erlebnisausstellung „Saurier – Giganten der ...

Kleine Ukrainerin in Wilhelmshaven geboren

Geboren in Wilhelmshaven: Eine kleine Ukrainerin und ihre Mama fühlen sich im Klinikum rundum bestens versorgt. Als am 10. Juli die kleine Melissa Khveskovych um 1.50 Uhr im Klinikum ...

Mehr als du denkst!

Anzeige

Die Ulrich Zimmermann GmbH kann auf eine 40-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Gegründet im Jahre 1982 in Oldenburg am Alexanderhaus, hat sich der ...

„Wir stehen den Menschen in der Krise bei“

Der Ambulante Hospizdienst Wilhelmshaven-Friesland informierte auf der Jahreshauptversammlung über seine Arbeit. Die Jahreshauptversammlung des Ambulanten Hospizdienstes Wilhelmshaven-Friesland ...