Wenn 20 Finger auf sechs Saiten spielen

Artikel vom 09.11.2022

Wolfgang Niemann

Nicht nur ein Klavier, auch eine Gitarre lässt sich vierhändig spielen, wie Luca Stracagnoli (links) und Thu Le bewiesen. Bild: Niemann

Die erste Nacht der Gitarren im Wilhelmshavener Pumpwerk begeisterte das Publikum. Die vier Gitarristen zeigten in Soli und verschiedenen Zusammensetzungen große Virtuosität.

Erstmals gab es die „Nacht der Gitarren“ auch im Wilhelmshavener Pumpwerk und die wurde am Donnerstagabend zu einem Triumph mit gleich dreimal stehenden Ovationen für grandiose Leistungen.

Lulo Reinhardt aus der berühmten Familie großer Sinti-Musiker (u.a. Schnuckenack und Django!) eröffnete als eine Art Leitwolf dieser Reihe von Konzerten mit jeweils anderen Gitarristen den Reigen mit dem vom Krieg inspirierten „Freedom and Peace“ auf der volltönenden Gypsy-Gitarre. Ganz im Gegensatz zu seinem expressionistischen Sturm mitreißender Klanggewalt stand als nächstes Alexandra Whittingham an.

Mit Musik wie aus ferner Vergangenheit bezauberte sie zum Beispiel bei Ralph Towners „Always by your Side“. Dabei ist die zarte Britin erst 25 Jahre alt, ihre Finger jedoch glitten kunstvoll über die Saiten der Konzertgitarre, als wäre sie ein alter Meister. Eine deutlich größere Ausführung des Instruments nutzte dann Thu Le, international bekannte Virtuosin aus Vietnam. Sie widmete sich ebenfalls klassischen Klängen, allerdings mit elegantem Feuer bei Joaquin Malas’ „Serenata Espanola“ und einem französischen Tango voller Grandezza.

Mit Luca Stricagnoli folgte eine völlig andere Klangwelt, denn das italienische Gitarren-Wunderkind fasziniert mit sehr eigenem Sound auf selbsterfundenen Gitarren. Vor allem die dreihalsige, gespielt mit zwei Händen, ließ Rock-Klassiker wie „Sweet Child o’mine“ in neuen Dimensionen erklingen. Und dennoch wurde das längst überwältigte Publikum mit einem noch größeren Höhepunkt in die Pause entlassen.

Die vier so unterschiedlichen Gitarristen taten sich zusammen und machten aus den Beatles-Songs „Norwegian Wood“ und „Daytripper“ als Medley ein geradezu entrücktes Wunderwerk an Schönheit und vielfältigem Klangzauber. Im zweiten Set folgten nun spannende Duette, die im Kontrast der Stile ihre Einzigartigkeit entfalteten wie das ebenso stilvolle wie komplexe „No Feather on this Frog“ als kongeniales Zusammenspiel der beiden Konzertgitarristinnen.

Da fanden sich anschließend Lulo Reinhardt und Thu Le zu einem feurigen „Czardas“ zusammen und beim rockigen „My Sharona“ spielte Alexandra Whittingham den „schönen“ Teil im Duell mit Luca Stracagnoli. Der sorgte dann zusammen mit Thu Le für die verrückteste Einlage des Abends und dazu benötigten sie nur die große Konzertgitarre – und spielten diese tatsächlich vierhändig! Sie kommen aus zwei sehr gegensätzlichen Gitarrenwelten, doch auf Mozart konnten sie sich einigen und so hat noch niemand dessen „Türkischen Marsch“ gehört.

Natürlich konnte da nach der nächsten Quartettdarbietung mit einer einzigartigen Auflage der Titelmelodie aus „Der Pate“ voller Variationen nicht Schluss sein. Das verboten schon die spontanen stehenden Ovationen. Die gab es dann auch für die erste Zugabe, eine Eigenkomposition von Lulo Reinhardt. Und erst nach seinem „Echo of Experience“ mit furioser Klanggewalt und markanten Soloeinlagen aller Musiker fand dieser grandiose Konzertabend nach zwei Stunden ein frenetisch bejubeltes Ende.


 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Lichterglanz auf dem Valois: Der alte Charme ist zurück

WTF-Geschäftsführer Michael Diers eröffnete jetzt gemeinsam mit den Schaustellern Karl-Hein Janssen und Franz Langenscheidt den Wilhelmshavener Weihnachtsmarkt. Endlich wieder ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

Große Vorfreude auf den Lichterzauber

Der Wilhelmshavener Weihnachtsmarkt auf dem Valoisplatz beginnt am Montag. Schon in der Eröffnungswoche gibt es einige Programmhighlights – und den Besuch des Weihnachtsmanns. Nur noch ...

Vorlesehunger stillen lohnt sich

Zum 19. Mal rufen „Die Zeit“, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung zum bundesweiten Vorlesetag auf. Branchen-Experten aus Wilhelmshaven verraten, welche Wirkung Vorlesen auf das ...

Künstlerischer Schlagabtausch mit Akrobatik

Die Musikkomiker „Gogol & Mäx“ zeigten in Wilhelmshaven eine Mischung aus clowneskem Humor, Akrobatik und Musikperformance. Es war ein flottes Stelldichein zum Auftakt des 28. ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

LNG-Anleger ist einsatzbereit – Noch im Dezember soll das erste Gas fließen

Am Dienstag wurde das LNG-Terminal in Wilhelmshaven nun offiziell als fertiggestellt präsentiert. 200 Menschen samt Niedersachsens Umwelt- und Wirtschaftsministern waren dabei. Was Sie zu ...

In Zukunft auch lebendige Tiere sehen

Die Wanderausstellung „Meer.Natur.Schutz“ ist jetzt im Wattenmeerbesucherzentrum eröffnet worden. Neben Ehrengästen aus Politik und Wissenschaft war auch der Meeresbeauftragte ...

„Weihnachten am Meer“ wieder mit Riesentanne

Die Weihnachtstanne steht schon: „Weihnachten am Meer“ in Wilhelmshaven verspricht in diesem Jahr besonders schön zu werden. Weihnachtsstimmung contra Krisen: Trotz explodierender ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

Langfristig eine feste Größe im Norden

Die sechs Kirchengemeinden im Norden von Wilhelmshaven haben einen Arbeitskreis gebildet und das Programm der Reihe nochmals ausgeweitet. Jetzt soll ein Förderverein gegründet ...

Seit 25 Jahren eine Stütze in der Not

Seit einem Vierteljahrhundert gibt es bereits die Notfallseelsorge in Wilhelmshaven – das wird am Sonntag in der und rund um die Banter Kirche gefeiert. Die Ortswehr Bant-Heppens zeigt eine ...

Individuelle Betreuung für jedes Kind

Das Wilhelmshavener Familien- und Kinderservicebüro feiert sein 15-jähriges Bestehen. Bei der bunten Veranstaltung gab es Rückblicke auf die Entstehung – und auch Zeit, um die ...

Jetzt zur NWZ-ePaper-App wechseln

Anzeige

Die Nordwest Zeitung und die Emder Zeitung verstärken im digitalen Bereich weiter ihre Zusammenarbeit. Das umfasst auch die technischen Plattformen, ...

„Futterbox“ bald mitten im Herzen Bants

Die„Futterbox“ in Wilhelmshaven versorgt inzwischen regelmäßig 1000 Haustiere – vom Hamster bis zum Hund. Ab November ist sie in der Marktstraße-West zu finden. Bis ...